Sie sind hier: Home » Eishockey » Adler zurück auf dem Eis

Adler zurück auf dem Eis

Das erste Testspiel des Mannheimer Eishockey-Bundesligisten findet am 10. August in Olten statt / DEL-Auftakt am 14. September gegen Düsseldorf

Nach hartem Konditionstraining im Kraftraum geht es nun für die Mannheimer Kufencracks zurück auf das Eis. Archivfoto: Gernot Kirch

Nach hartem Konditionstraining im Kraftraum geht es nun für die Mannheimer Kufencracks zurück auf das Eis. Archivfoto: Gernot Kirch

Von Gernot Kirch Auch wenn die hochsommerlichen Temperaturen noch nicht darauf hindeuten, so beginnt beim Eishockey-Bundesligist aus Mannheim am 30. Juli das Eistraining. Seit dem 21. Juli sind die Cracks zurück in der Quadratestadt und absolvieren neben dem Konditionstraining noch Dinge wie Fototermine, Pressegespräche und medizinische Checks. Insgesamt begrüßen die Adler 15 Neulinge. Allen voran Headcoach Pavel Gross sowie seine beiden Assistenten Mike Pellegrims und Pertti Hasanen. Mit Jan-Axel Alavaara zieht zudem ein neuer Manager die Fäden bei den Badenern. Bei den Spielern heißt die Devise jünger, hungriger und lautstärker. Auch ist der Mannheimer DEL-Club von der Fokussierung nur auf nordamerikanische (meist ältere) Cracks abgerückt und hat sich in Skandinavien bedient. Ob das neue Konzept Früchte trägt, wird sich zeigen.

Das erste Testspiel der Adler steht am 10. August in der Schweiz gegen Olten an. Es folgen Matches in der Schweiz gegen den HC Ambri-Piotta (18. August), den russischen Club HK Podolsk (19. August), den HC Lugano (25. August), gegen den EV Zug (26. August) und den EHC Biel (31. August). Am 2. September treten die Mannheimer zum Trainingsspiel bei den Wild Wings in Schwenningen an, bevor das erste Heim-Test-Match am 7. September gegen Frankfurt auf dem Plan steht. Das letzte Probespiel vor dem Saisonstart wird am 9. September in Köln ausgetragen. Der DEL-Auftakt findet mit einem Heimspiel am 14. September gegen die Düsseldorfer EG statt, am 16. September geht es nach Augsburg zu den Panthern.

Aktueller Kader:

Tor: Dennis Endras, Chet Pickard, Mirko Pantkowski

Abwehr: Sinan Akdag, Dennis Reul, Thomas Larkin, Cody Lampl (neu), Mark Katic (neu), Joonas Lehtivuori (neu), Brendan Mikkelson (neu)

Angriff: Brent Raedeke, Garett Festerling, Matthias Plachta, Marcus Kink, Chad Kolarik, Marcel Goc, David Wolf, Phil Hungerecker, Luke Adam, Andrew Desjardins, Tommi Huhtala (neu), Nico Krämmer (neu), Ben Smith (neu), Markus Eisenschmid (neu)

Förderlizenzen (Spieler können sowohl in der 2. Liga bei Heilbronn wie auch bei den Adlern eingesetzt werden): Janik Möser, Moritz Seider (beide Abwehr), Tim Bernhardt, Samuel Soramies, Pierre Preto, Alex Lambacher (alle Sturm)

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Eishockey, Sport

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung