Sie sind hier: Home » Sport » Amateur zeigt’s den Profis

Amateur zeigt’s den Profis

Skat: Hans Georg Renz aus Abenheim siegte mit 4.193 Spielpunkte / Teilnehmer erhielten Geldpreise

„S‘Heisje“, die Vereinsgaststätte des SV 1920 Leiselheim, war am 4. November, Austragungsort der offenen Wormser Stadtmeisterschaft im Skat. Neben den „Profis“, die für die drei Wormser Skatvereine „Skatfreunde Worms“, „SC Worms 74“ und den ausrichtenden „1. SC Pfeddersheim“ aktiv spielen, hatten sich auch solche aus Bingen, Mainz, Mannheim, Dieburg sowie einige Hobbyspieler, die nicht oder noch nicht in einem Skatverein organisiert sind, eingefunden, darunter zwei Damen.
Insgesamt waren es 42 Personen, die um 10 Uhr die drei Serien à 48 Spiele in Angriff nahmen. Die Bedingungen in der Spielstätte waren optimal, auch die Vorbereitung war bestens gelaufen.
Zum Sieg des schon jahrelang skatspielenden „Amateurs“ Hans Georg Renz aus Abenheim – Amateur deshalb genannt, weil er nicht in einem Skatverein organisiert ist waren 4.193 Spielpunkte notwendig, ein bemerkenswertes Ergebnis. Zehn weitere Teilnehmer erhielten Geldpreise, darunter als 6. die beste Frau, Sandra Grünewald aus Dieburg mit 3.451 Punkten.
Als 2.,3.,5. und 9. erzielten vier der sechs aktuellen Regionalligaspieler des 1. SC Pfeddersheim Fritz Boos, Wolf-Dieter Schiskale, JW König und Bernhard Topp mit 4.060, 3.915 (hauchdünner Vorsprung von 1 Punkt vor dem ebenfalls vereinslosen Volker Knebel), 3.577 und 3.158 Punkte. Das zeigt erneut eindrucksvoll die Vormachtstellung der Pfeddersheimer im Wormser Mannschaftsskat.
Zu erwähnen in den Preisen sind als 7. und 8. die 74er Nino Ammaturo mit 3.378 und Franz Kissel mit 3.358 Punkte, sowie der in Mainz wohnende Armin Balser als 10. mit 3.125 und als 11. Alfons Betzen von den Skatfreunden mit 3.029 Spielpunkten.
Die Preisverteilung am späten Nachmittag nahm der 1. Vorsitzende WD Schiskale in bewährter Manier vor, nicht ohne sich bei den Helfern in der Spielstätte sowie dem fleißigen Wettbewerbsorgateam Uwe Bauer mit seiner Ehefrau Andrea und dem Schatzmeister Willi Karius zu bedanken.
Er wünschte sich, dass von den bisher vereinslosen Hobbyspielern demnächst welche bei einem der Spielabende auftauchen, um vielleicht ihre Lust am Vereinsskat zu entdecken. Dieser findet beim 1. SC Pfeddersheim mittwochs, um 19.15 Uhr, im Turnerheim in Pfeddersheim, Uferstraße 88, statt. Die Skatfreunde spielen montags zur gleichen Zeit in der Müllerei, in Neuhausen und die 74er freitags in der Gaststätte Poseidon, in Worms. Bei den Spielabenden, die in der Regel 2 Stunden in Anspruch nehmen, wird jeweils eine Serie mit 48 Spielen gespielt. Die 2,50 Euro Startgeld werden größtenteils an die Erstplatzierten (ein Preis pro Spieltisch) ausgeschüttet. Die jeweils fälligen 1 Euro Verlustspielgeld pro verlorenem sowie die 0,50 Euro für jedes eingepasste Spiel kommen dem ausrichtenden Verein zugute.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Sport

Schreiben Sie ein Kommentar

1 + 7 =
6 + 4 =
1 + 1 =

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung