Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Amnon David Ar zeigt seine „brotlose Kunst“
08.44 Uhr | 21. Mai 2020

Amnon David Ar zeigt seine „brotlose Kunst“

Kunstverein Worms e.V.: Ausstellung vom 20. Mai bis 29. Juni, jeweils samstags und sonntags von 15–18 Uhr

Ein Katalog zur Ausstellung ist erschienen und bietet alle Informationen zum Amnon David Ar und seinem Werk. 

Ein Katalog zur Ausstellung ist erschienen und bietet alle Informationen zum Amnon David Ar und seinem Werk.

Der Kunstverein Worms e.V. lädt ab Samstag, dem 30. Mai, um 15 Uhr, ein zur Besichtigung der Ausstellung „Luftgeschäfte“ des israelischen Künstlers Amnon David Ar, in die Räume des Vereines in der Renzstraße 7–9, Worms. Die Ausstellung ist bis zum Sonntag, dem 28. Juni, jeweils samstags und sonntags von 15 bis 18 Uhr zu besichtigen.

Der Begriff „Luftgeschäfte“ stammt aus dem Jiddischen und bedeutet ein nutzloses Unterfangen, eine „brotlose Kunst“. Der israelische Maler Amnon David Ar hat diesen ironischen Titel selbst für seine Ausstellungen in Worms und Schwetzingen gewählt. 

Meisterhafte Beherrschung
1973 in Herzlia geboren, besuchte er ein Kunstgymnasium und studierte u.a. an der Staatlichen Kunstakademie Bezalel in Jerusalem. Seit einigen Jahren lebt und arbeitet er in Berlin. Seine Malweise folgt der klassischen akademischen Schule, die er meisterhaft beherrscht. 

Seine Sichtweise ist realistisch, seine Themen kreisen um seine persönliche Lebenswelt, seinen Alltag als Maler mit den einfachen Dingen, die er in Interieurs und Stillleben inszeniert. Zahlreich sind Selbstporträts und Bildnisse seiner Freunde. Das sind schöne junge Menschen, aber auch alte und kranke. Er malt das Leben und das Sterben.

Eine Vernissage findet nicht statt, so dass sich die Aktiven des Kunstvereines Worms sich auf individuelle Besuche freuen. 

Beim Besuch der Ausstellung sind bitte die geforderten Hygiene- und Schutzmaßnahmen zu beachten!

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen