Sie sind hier: Home » Rugby/Football » Auftakt nach Maß! Rugby Club siegt zum Saisonstart!

Auftakt nach Maß! Rugby Club siegt zum Saisonstart!

Mit einem hauchdünnen 24:23 setzten sich die Wormser in einer hoch dramatischen Partie gegen Karlsruhe durch

Der Wormser Rugby Club (rot-grüne Trikots) erlebte mit 24:23 einen gelungen Saisonauftakt. Foto: Gernot Kirch

Der Wormser Rugby Club (rot-grüne Trikots) erlebte mit 24:23 einen gelungen Saisonauftakt. Foto: Gernot Kirch

Von Gernot Kirch Was für ein packendes Match! Selbst Stunden nach Spielende war die Hochspannung im weiten Rund des Rugby Stadions noch greifbar, welche die Partie in der 3. Liga Südwest zwischen Worms und Karlsruhe bis zur wirklich allerletzten Sekunde bestimmt hat. Der Jubel der Cracks des Wormser Rugby Clubs war am Samstagnachmittag auch erst dann ausgebrochen, als der Schiedsrichter nach fünf Minuten Nachspielzeit die Partie auf dem Rugby Platz im Heinrich Völker Bad abpfiff. Der glückliche aber verdiente Sieger hieß Worms, das die Partie nach schwacher erster Halbzeit noch zu einem 24:23 (6:8) Sieg drehte. Damit ist dem Rugby Club in einem begeisternde Match vor rund 120 Besuchern ein Saisonstart nach Wunsch geglückt. Worms steht damit auf Tabellenplatz drei in der 3. Liga Südwest.

Für Worms hatte es vor der Partie am Samstag gar nicht gut ausgesehen, denn verletzungsbedingt konnte die „Drachen“ gerade mal 17 Spieler aufbieten. Und dies bei 15 Feldspielern, die immer auf dem Platz stehen müssen und zu einem Team gehören.

Kaum hatte das Match begonnen, ging Karlsruhe nach fünf Minuten Spielzeit durch einen Straftritt bereits mit 3:0 in Führung. Zwar konnte Worms in der 15. Minute ausgleichen, doch zog Karlsruhe nur drei Minuten später durch einen gelegten Versuch – so etwas wie ein Touchdown – auf 8:3 davon. In der Folge war Karlsruhe das eindeutig dominierende Team, sodass sich die Partie meist in der Wormser Hälfte abspielte. Punkte wollten den Badenern aber nicht gelingen. Und es kam noch besser für Worms, denn quasi mit dem Halbzeitpfiff konnte Andres Hacker durch einen Straftritt auf 6:8 verkürzen.

Doch es sollte für Worms noch optimaler laufen, denn direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit verwandelte Andreas Hacker einen erneuten Straftritt zur erstmaligen Wormser Führung zum 9:8. Doch schon wenige Minuten später schlug Karlsruhe zurück und riss durch einen gelegten Versuch samt Erhöhung die Führung mit 15:9 wieder an sich. Die Moral und der Kampfgeist stimmten nun aber beim Rugby Club aus der Nibelungenstadt und in der 65 Minute gelang der erste gelegt Versuch zum 14:15. Den Kick durch die Stangen zur Erhöhung verpasste Worms leider. Das Match wog nun hin und her, wobei sich Worms mehr und mehr Spielanteile erkämpfte und das Match dominierte. Dennoch schaffte es Karlsruhe in der 70. Minute durch einen verwandelten Strafkick die Führung auf 18:14 auszubauen. Aber den Kopf in den Sand stecken und aufgeben, gab es für Worms an diesem Nachmittag nicht. Und nur zwei Minuten später wurden die Mühen belohnt und der Rugby Club ging durch einen gelegten Versuch und gelungenem Kick mit 21:18 in Führung. Als kurz drauf Andreas Hacker mit dem Ende der regulären Spielzeit in der 80. Minute per Drop-Kick auf 24:18 erhöhte, schien das Match entschieden. Doch zeigte der Schiedsrichter an, dass er einige Minuten nachspielen lassen würde. Mit dem Rücken an der Wand probierte Karlsruhe noch einmal alles, marschierte über das Feld, durchbrach die Wormser Abwehrlinien und schaffte es, einen Versuch zu legen. Nun stand es nur noch hauchdünn 24:23 für Worms. Würde der Karlsruher Kicker das Lederei bei der in einen versuch folgenden Erhöhung durch die Stangen setzen, hätte Karlsruhe mit 25:24 gewonnen. Der Kicker lief an, traf das Ei und es sauste durch die Luft auf die Stangen zu. Alle Zuschauer hielten denn Atmen an, doch dann ging es am Pfosten vorbei und Worms hatte gesiegt!! Jetzt brach lauter Jubel bei Fans und Spielern aus.

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Rugby/Football, Sport

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung