Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Aus dem Polizeibericht
22.27 Uhr | 30. April 2021

Aus dem Polizeibericht

Fahren ohne Fahrerlaubnis – Fahrübungen führen zu zwei Strafanzeigen

Foto: pixabay

Foto: pixabay

Worms (ots) – Am 30. April 2021, gegen 15.45 Uhr, meldete eine aufmerksame Passantin einen Pkw, einen silbernen VW, welcher offensichtlich Fahrübungen auf dem Festplatz in Worms durchführte. Vor Ort konnte der beschriebene Pkw durch eine Streifenwagenbesatzung angetroffen und kontrolliert werden. Bei Erblicken der Streifenwagens versuchten die beiden Fahrzeuginsassen noch die Plätze zu tauschen, was jedoch durch die Polizeibeamten wahrgenommen werden konnte. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 38-jährige Fahrzeughalter und Beifahrer der 28-jährigen Fahrerin das Autofahren beibringen wollte. Hierbei ist anzumerken, dass der selbsternannte „Fahrlehrer“ selbst erst seit wenigen Tagen im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Beide Personen erhielten nun eine Strafanzeige, die Dame wegen Führens eines Kraftfahrzeugs ohne Fahrerlaubnis, der Herr wegen Zulassens des Führens eines Kraftfahrzeugs ohne Fahrerlaubnis.

Die Polizei möchte darauf hinweisen, dass ein solches Verhalten kein Bagatelldelikt und eine Gefährdung für andere Verkehrsteilnehmer darstellt. Wer noch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und die Bedienung eines Pkws lernen möchte, kann dies auf privat geführten Verkehrsübungsplätzen gegen Gebühr und unter Einhaltung der dortigen Bedingungen in gesetzeskonformer Weise tun.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen