Sie sind hier: Home » Bobenheim-Roxheim » Ausbau „Am Weißen Pfad“

Ausbau „Am Weißen Pfad“

Straßenausbau der kleinsten Straße in Bobenheim-Roxheim beginnt im Frühjar

Baubeginn „Am Weißen Pfad“ in Bobenheim-Roxheim beginnt im Frühjahr

Während der seit gut einem Jahrzehnt ersehnte Ausbau der längsten Straße von Bobenheim-Roxheim, der Theodor-Heuss- und im weiteren Verlauf auch einem Teil der Mörscher Straße (Kreisstraße K6/K1), seit Wochen mit Hochdruck läuft, wird es auch bald mit einer der kleinsten Straße der Gemeinde los gehen. „Die Straße „Am Weißen Pfad“ kann man im Moment eigentlich gar nicht als solche bezeichnen“, stellt Bürgermeister Michael Müller fest. Der Zustand erinnert nämlich eher an einen besseren Feldweg. „Man kann hier nicht glauben, dass es sich um eine „Straße“ in der Metropolregion Rhein-Neckar handelt, weshalb es nun höchste Zeit für einen Straßenausbau wird“, so der Bürgermeister.

Nachdem dem Bauausschuss Ende 2018 die Planungen des Ingenieurbüros ipr Consult aus Neustadt a. d. Weinstraße vorgestellt wurden, soll es im 2. Quartal dieses Jahres – nach Ausschreibung der Gewerke – endlich im Ortsteil Bobenheim-West losgehen.

„Wir kalkulieren derzeit mit etwas über 100.000 Euro für den reinen Ausbau“, informiert der neue Bauamtsleiter der Gemeinde, Thomas Krauß. „Es ist guter Brauch, die betroffenen Anwohner früh zu informieren. Das ist Ende November geschehen. Alle sehnen die Infrastrukturverbesserung natürlich herbei“, fasst Müller das Treffen zusammen. Allerdings wurde für diese „Einwohnerversammlung“ im Herbst vergangenen Jahres nicht wie sonst üblich die Jahnhalle benötigt. „Nein, da reichte ein kleines Sitzungszimmer im Rathaus völlig aus“, gibt der Bürgermeister abschließend lachend bekannt. Die Baumaßnahme soll innerhalb von zwei, drei Monaten abgeschlossen sein.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Bobenheim-Roxheim

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung