Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Bau einer Versickerungsmulde ab Dezember
12.44 Uhr | 20. November 2020

Bau einer Versickerungsmulde ab Dezember

Starkregenvorsorge in Worms: Außengebietsentwässerung „Auf der Platte“ in Worms-Leiselheim wird umgesetzt

Im Rahmen der Starkregenvorsorge plant die Entsorgungs- und Baubetrieb AöR der Stadt Worms die Umsetzung der Außengebietsentwässerung „Auf der Platte“ in Leiselheim.

Derzeit fließt das anfallende Regenwasser des Außengebiets von Norden kommend über die landwirtschaftlichen Flächen nach Süden ab und wird teilweise über einen Einlauf in den Abwasserkanal abgeleitet. Der Einlauf wird jedoch nicht vom gesamten Zufluss erreicht. Ein Teil des Regenwassers überflutet einen an die Wohnbebauung angrenzenden Bereich.

Im Untergrund versickern lassen
Ziel ist es, das Außengebietswasser über eine Mulde mit 260 Kubikmeter Beckenvolumen zurückzuhalten und in den Untergrund versickern zu lassen. Bei selten stattfindenden Regenereignissen mit Wassermengen, die über das Beckenvolumen hinausgehen, werden die Zuflüsse zusätzlich über eine Schwelle in das bestehende Einlaufbauwerk in den Kanal abgeleitet. Die Versickerungsfläche wird mit einer grasreichen Regelsaatgutmischung begrünt. Die verbleibende Fläche wird als Streuobstwiese angelegt.

Die Bauausführung ist witterungsabhängig, sie wird aber voraussichtlich bis spätestens Februar 2021 abgeschlossen sein. Die Pflanzung der Streuobstwiese wird unabhängig des Baues der Versickerungsmulde erfolgen. Bei Interesse einer Baumpatenschaft können sich Interessenten gerne an die Ortsverwaltung Leiselheim wenden. 

Fragen zur Baumaßnahme beantwortet die Bauleiterin der ebwo AöR, Eva Wiktorowski, unter Telefon 06241/9100-56.

Lage und Planausschnitt der Baumaßnahme „Auf der Platte“ in Leiselheim

Lage und Planausschnitt der Baumaßnahme „Auf der Platte“ in Leiselheim

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Schreiben Sie einen Kommentar

7 + 10 =
10 + 9 =
3 + 2 =