Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Bewährte Publikumsmagnete bei „Worms: Jazz & Joy“

Bewährte Publikumsmagnete bei „Worms: Jazz & Joy“

Kinderfest, Jazzgottesdienste & mehr im Rahmenprogramm / Neu: Jazz-Workshop Worms

Das Rahmenprogramm des diesjährigen „Worms: Jazz & Joy“ verspricht viel Abwechslung. Foto: Bernhard Bertram

Das Rahmenprogramm des diesjährigen „Worms: Jazz & Joy“ verspricht viel Abwechslung. Zu den Programmpunkten gehören unter anderem die Jazzgottesdienste am Festivalsonntag. Foto: Bernward Bertram

Neben nationalen und internationalen Künstlern hat „Worms: Jazz & Joy“ auch in diesem Jahr zahlreiche Programmpunkte rund um das bekannte Musikspektakel zu bieten. Von den Jazzgottesdiensten über dieZukunftswerkstatt – Jazz in Rheinland-Pfalz“ bis hin zu einem Jazz-Workshop. Das Rahmenprogramm verspricht Abwechslung, eingebettet in die Konzerthighlights auf fünf Bühnen. Kinder können sich wieder auf das Kinderfest freuen. Das gesamte Programm und alle wichtigen Infos rund um das Festival vom Freitag, dem 9. bis Sonntag, dem 11. August, findet man unter www.jazzandjoy.de.

Vor dem Südportal des Wormser Doms liegt der Fokus am Samstag und Sonntag, jeweils von 14 bis 18 Uhr, auf den kleinen Besuchern des Festivals. Hier kann man beispielsweise sein Können beim Stelzenlaufen oder beim Kistenrutschen beweisen. Das „Halli-Galli“-Spielmobil, ein Kinderkarussell und das beliebte Kinderschminken versprechen einen hohen Spaßfaktor. Wer seinen Kinder-Theaterpass des Wormser Theaters mit einpackt, kann beim Kinderfest sogar noch einen Stempel ergattern. Der Eintritt ist frei.

Zukunftswerkstatt mit Workshop erneut zu Gast 

Am Festivalsamstag findet, im Wormser, ab 12.30 Uhr, erneut der Branchentreff der rheinland-pfälzischen Jazz-Szene im Rahmen des Festivals statt. In dieser „Zukunftswerkstatt – Jazz in Rheinland-Pfalz“, die von JAZZ RLP – dem neuen Landesverband für Jazz in Rheinland-Pfalz – organisiert wird, will man sich gemeinsam den aktuell größten Herausforderungen nähern und über Lösungsansätze und vor allem Zukunftsvisionen sprechen. Ziel ist es, die Szene für die Zukunft zu stärken und Synergien aufzubauen, um ein starkes, partnerschaftliches und von Kooperation geprägtes Jazznetzwerk im Bundesland zu etablieren. Wer an der Zukunftswerkstatt teilnehmen möchte, ist herzlich eingeladen. Ein anschließender Workshop hält die Ergebnisse des Treffs fest. 

Jazz-Workshop erstmals im Programm 

Instrumentalisten und Sänger feilen in diesem Jahr im Wormser drei Tage lang mit einem hochkarätigen Dozententeam an ihrem musikalischen Können. Zuerst werden alle Teilnehmer in Jazzbands aufgeteilt, die sich nach dem jeweiligen Kenntnisstand richten, um dann elementare Bausteine des Jazz zu erlernen und zu vertiefen. Das Dozententeam besteht aus Nicolai Pfisterer, Marcus und Katrin Armani, Martin Simon sowie dem Jazzpreisträger der Stadt Worms, Volker Engelberth. Auch Kurzentschlossene können sich noch anmelden. Der Workshop beginnt freitags, um 13.30 Uhr, samstags und sonntags, jeweils um 9.45 Uhr. Weitere Informationen gibt es unter www.jazzworkshop-worms.de.

Nicht wegzudenken: Die Jazzgottesdienste

Stimmungsvoll und musikalisch geht es in den Wormser Kirchen am Sonntag, dem 11. August, zu. Los geht es in der Dreifaltigkeitskirche (10 Uhr) mit einer Parodie à la Waldorf und Statler, bei welcher Jung und Alt aufeinandertreffen. Ellen Drolshagen ist auch in diesem Jahr am Klavier und an der Orgel wieder mit dabei. Weiter geht es mit dem Gottesdienst der Freien Evangelischen Gemeinde (11 Uhr). Hier entführt Sängerin Lena Belgart das Publikum in die Welt des Jazz. Im Anschluss haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, sich bei einem Grillbuffet verköstigen zu lassen. Der Dom zu Worms (11.30 Uhr) bietet seinen Besuchern mit der Band „Ton (-) gestalten“ einen ganz besonderen Programmpunkt. Neue geistliche Lieder und bekannte Rock- und Popsongs bringen frischen Wind mit in den Gottesdienst.

Dank an die Sponsoren 

Ein Festival der Größenordnung von „Worms: Jazz & Joy“ wäre ohne die freundliche Unterstützung einer ganzen Reihe von Förderern nicht realisierbar. Ihnen allen gilt der besondere Dank der Veranstalter. Folgende Hauptsponsoren präsentieren die fünf Bühnen: Sparkasse Worms-Alzey-Ried, Volksbank Alzey-Worms eG, Wormser Zeitung, EWR AG, RENOLIT SE. Zu den Partnern des Festivals gehören außerdem: Kultursommer Rheinland-Pfalz der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur, Lotto Rheinland-Pfalz GmbH, Adolf Schuch GmbH, afri cola, Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG, Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH, Neu´s Fruchtsäfte sowie Die Kulturregion Rhein-Neckar. Die Trans Service Team GmbH präsentiert die exklusive „TST-Lounge am Marktplatz“. Das Sonderkonzert mit Niedeckens BAP präsentiert SWR1.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung