Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Bezuschussung für nachhaltige Projekte

Bezuschussung für nachhaltige Projekte

„Stiftung RWE für Worms" spendet insgesamt 7.700 Euro für vier Wormser Projekte / Frauenselbsthilfe nach Krebs / Saalbauvereinigung des Leiselheimer Saalbaus / Dreifaltigkeitskirche / Evangelische Magnusgemeinde

Große Freude bei den Beteiligten (von links): Stefan Schäfer, erster Vorsitzender der Saalbauvereinigung, Susanne Sattler, Gruppenleiterin der Frauenselbsthilfe nach Krebs, Ralf Henn, Geschäftsführer Saalbauvereinigung, Michael Kissel, Oberbürgermeister der Stadt Worms und Vorstandsmitglied „Stiftung RWE für Worms“, Hans Peter Weiler, Ortsvorsteher Abenheim, Beate Linkenbach-Hautz, stellvertretende Gruppenleiterin Frauenselbsthilfe nach Krebs, Pfarrer Volker Fey, Dr. Klaus Schmidt, Geschäftsführer der „Stiftung RWE für Worms“. Foto: Ina Pohl

Große Freude bei den Beteiligten (von links): Stefan Schäfer, erster Vorsitzender der Saalbauvereinigung, Susanne Sattler, Gruppenleiterin der Frauenselbsthilfe nach Krebs, Ralf Henn, Geschäftsführer Saalbauvereinigung, Michael Kissel, Oberbürgermeister der Stadt Worms und Vorstandsmitglied „Stiftung RWE für Worms“, Hans Peter Weiler, Mitglied des Stiftungsvorstandes, Beate Linkenbach-Hautz, stellvertretende Gruppenleiterin Frauenselbsthilfe nach Krebs, Pfarrer Volker Fey, Dr. Klaus Schmidt, Geschäftsführer der „Stiftung RWE für Worms“. Foto: Ina Pohl

VON INA POHL | Oberbürgermeister Michael Kissel konnte am Donnerstag in seiner Funktion als Vorstandsmitglied der „Stiftung RWE für Worms“ gemeinsam mit dem Geschäftsführer Dr. Klaus Schmidt vier Spendenschecks an die Frauenselbsthilfe nach Krebs, der Saalbauvereinigung des Leiselheimer Saalbaus, die evangelische Magnusgemeinde und den Vorstand und Förderverein der Dreifaltigkeitskirche überreichen. Die Stiftung, die aus der Fusion der Stadtwerke und der EWR AG hervorgegangen ist, bezuschusst seit ihrer Gründung 2002 nachhaltige Projekte im sportlichen, kulturellen und künstlerischen Bereich in Worms. Die den Inflationsausgleich übersteigenden Zinserträge des Stiftungsvermögens sollen Projekte in der Nibelungenstadt unterstützen.

Spendenschecks überreicht

Die Frauenselbsthilfe nach Krebs, vertreten durch Gruppenleiterin Susanne Sattler und stellvertretende Gruppenleiterin Beate Linkenbach-Hautz, konnten sich über 700 Euro für das Projekt „Fitness für Frauen“ freuen. Bei diesem Projekt bietet der Verein Übungsstunden unter fachkundiger Leitung an. 1.000 Euro Spende nahmen Ralf Henn, Geschäftsführer, und Stephan Schäfer, erster Vorsitzender, für die Saalbauvereinigung des Leiselheimer Saalbaus entgegen. Mit dem Zuschuss soll die Bestuhlung des Saalbaus neu bezogen werden. Der Kirchenvorstand und der Förderverein der Dreifaltigkeitskirche erhielten 2.500 Euro. Anlässlich des 500. Jahrestages des Wormer Reichstages (2021) und des 300-jährigen Jubiläum der Einweihung der Dreifaltigkeitskirche (2025) soll die Neuausgabe des „kleinen Kirchenführers“ für Touristen, sowie eine Monographie mit ausführlichen Informationen zum Kirchengebäude und seiner Geschichte angefertigt werden. Dankend nahm Pfarrer Volker Fey den Spendenscheck entgegen. 3.500 Euro gingen an die Evangelische Magnusgemeinde. Die Jugendbauhütte der Magnusgemeinde übernahm seinerzeit die Errichtung des Wormser Umwelthauses im Erlebnisgarten. Nun soll neben dem Umwelthaus ein „Lernort-Haus“ entstehen. Das Lernprojekt soll beispielsweise über eine Vorführ-Photovoltaikanlage verfügen. Neben einem Lernort für Kinder und Jugendliche sollen die installierten Anlagen das Umwelthaus mit Strom, Heißwasser und Heizenergie versorgen. Insgesamt 7.700 Euro spendet die „Stiftung RWE für Worms“ in diesem Jahr an die verschiedenen Projekte.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung