Sie sind hier: Home » Sport » Binninger setzt sich gegenüber knapp 700 Frauen mit Platz drei durch

Binninger setzt sich gegenüber knapp 700 Frauen mit Platz drei durch

stimmel-sports Team by Lehvoss Group gewinnt Firmenwertung bei der größten Triathlon-Veranstaltung der Welt in Hamburg / In drei Wochen nächster Wettkampf in Ladenburg

Das stimmel-sports Team by Lehvoss Group nahm die lange Anreise in die Hansestadt Hamburg auf sich und ging mit über 10.000 Startern auf der Sprint- und Olympischen Distanz ins Rennen. Auf der olympischen Distanz konnte das Team den Sieg in der Firmenwertung mit einer knappen Stunde Vorsprung erzielen.

Neben dem Team ragte besonders die Leistung von Jana Binninger heraus, welche in der Damengesamtwertung den dritten Platz erzielen konnte.

Das Rennwochenende in Hamburg im Rahmen des WTS Profi-Elite-Rennens und der Team-Mixed WM-Rennen mit knapp 280.000 Zuschauern ist die größte Triathlon-Veranstaltung der Welt. In diesem Jahr stellten sich auch die Athleten des stimmel-sports Teams by Lehvoss Group der Herausforderung.

Kalte und regnerische Temperaturen
Trotz kalten und regnerischen Temperaturen, Außentemperatur zwischen 14 bis 16 Grad und Wassertemperatur um die 18 Grad, nahmen die Athleten die Aufgabe an. Zunächst ging es samstags für Anna Rheinhardt (1:27:27), Astrid Koppenhöfer (1:29:45), Daniel Koppenhöfer, Domenico Solazzo und Karl-Heinz Braun (1:37:07) über die Sprintdistanz rund um die Binnenalster. Schnellster Athlet des Wormser-Express war erneut Koppenhöfer, welcher nach 1:06:56 Stunden als gesamt 33. der knapp 5.000 Starter das Ziel erreichte. Solazzo folgte nur knapp drei Minuten (1:10:28) später und konnte ebenfalls den Sprung in die top 60 mit Gesamtplatz 57 erzielen.

Einen Tag später wurde es dann für insgesamt zehn Athleten des stimmel-sports Teams by Lehvoss Group ernst. Über die doppelte Distanz von samstags hieß es dann sonntags alles geben. 1500 Meter im kalten Alstergewässer schwimmen, 40 Kilometer auf drei Radrunden absolvieren und anschließend noch zehn Kilometer rund um die Alster laufen. Schnellster Schwimmer aus Sicht der Wormser war erneut Daniel Koppenhöfer, welcher nach 22:14 Minuten mit der 16. Schwimmzeit aller Männer das Wasser verlassen konnte. Mit der schnellsten ersten Wechselzeit in 3:52 Minuten konnte Jana Binninger als zweite Starterin des Wormser-Teams auf die Radstrecke wechseln.

Klaus Lehn konnte „aufdrehen“
Dort auf dem Rad drehte dann Teamkollege Klaus Lehn so richtig auf. Mit einer Zeit von 59:51 Minuten und der gesamt fünften Radzeit aller Starter konnte er sich weit nach vorne arbeiten und sich an Binninger vorbei schieben. Auf der Radstrecke war jedoch immer Vorsicht geboten, denn die vielen Athleten aus den über 18 unterschiedlichen Startgruppen waren auf den Strecken unterwegs. Dies musste auch Michael Krauß des stimmel-sports Teams zu spüren bekommen, welcher von einem Athleten vom Rad geholt wurde, jedoch lediglich mit ein paar Schürfwunden davon kam. Vom Rad herrunter in Richtung Laufstrecke sah die vereinsinterne Wertung wie folgt aus: Koppenhöfer vor Lehn dann folgte die Frau des Teams Binninger.

Binninger wurde gefolgt von Dirk Weyland, welcher die zweit schnellste Radzeit des Lehvoss-Express auf den Asphalt legte. Ihm folgten Lars Grünkorn, Domenico Solazzo, Eric Folz, Christoph Möder und Michael Krauß, sowie die weitere Damen des Wormser-Teams Eva Erkelenz.

Wichtige Plätze gut gemacht
Auch mit dem zweiten schnellsten Wechsel konnte Binninger erneut einige Sekunden gut machen. Auf der Laufstrecke ging es dann besonders für Lehn und Binninger erneut weitere wichtige Plätze nach vorne. Lehn konnte nach 38:54 Minuten die Laufstrecke beenden und damit neben dem Radkurs auch die schnellste Team interne Laufzeit auf die Straße legen. Ihm folgte Binninger, welche nach starken 39:10 Minuten knapp vor Grünkorn 39:21 Minuten die Laufstrecke beenden konnte. Am Ende konnte jedoch Koppenhöfer seinen Vorsprung vom Schwimmen und seinen konstanten Leistungen in allen drei Disziplinen bis ins Ziel sichern und belegte den starten 17ten Gesamtplatz sowie Platz drei der AK4. Die Zeit blieb für Koppenhöfer, welcher bereits einen Tag zuvor an der Startlinie stand bei 2:11:58 Stunden stehen. Nur zwei Plätze dahinter und mit Platz fünf in der AK4 erreichte Lehn nach 2:12:46 Stunden das Ziel. Eine starke Performance im Frauenfeld legte Jana Binninger ab.

Nach 2:14:33 Stunden blieb für sie die Uhr stehen. Da die meisten Frauen jedoch in den Frauenstartblöcken ins Rennen gingen und nicht im Rahmen der Firmenwertung konnte Binninger ihre Position im Frauenfeld nicht einsehen. Zum Zeitpunkt des Zieleinlaufs lag sie somit noch auf dem ersten Podestplatz. Am Ende reichte es dann jedoch immerhin noch zu dem dritten Gesamtrang des knapp 700 starken Frauenfeldes. Außerdem belegte Binninger damit Platz zwei der Ak2 hinter der Französin Clavel Charléne. Ebenfalls noch in den top 50 aller Startern erreichte Grünkorn nach 2:16:50 Stunden als gesamt 39. das Ziel. Domenico Solazzo erreichte kurz vor Dirk Weyland nach 2:20:03 Stunden und 2:20:11 Stunden als 67. und 69. das Ziel. Weyland konnte sich damit auch noch über den 3ten Platz der Sen2 freuen. Die weiteren Finischer im Ziel waren Möder (2:24:46 Stunden), Folz (2:27:30 Stunden), Krauß (2:28:20 Stunden) und Erkelenz

Diese starke Mannschafts-Performance führte am Ende des Tages zur sicheren Firmencup-Teamwertung. Insgesamt sechs Athleten kamen dabei in die Wertung, so dass das stimmel-sports Team by Lehvoss Group mit einer Gesamtzeit von 13:36:21 Stunden mit knapp einer Stunde Vorsprung vor dem STILL Team sowie dem OTTO Wulff Tri Team (14:53:48 Stunden) den Sieg für sich entscheiden konnte.

Für das erfolgreiche Team heißt es nun, sich schnell zu regenerieren, denn bereits in drei Wochen steht der dritte Wettkampf des BASF Rhein-Neckar-Cups für die Wormser in Ladenburg auf dem Programm.

Für das erfolgreiche Team heißt es nun, sich schnell zu regenerieren, denn bereits in drei Wochen steht der dritte Wettkampf des BASF Rhein-Neckar-Cups für die Wormser in Ladenburg auf dem Programm.

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Sport, Sport-Mix

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung