Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland

Aus dem Nibelungenland

Bei der jüngsten Versammlung der der Baugewerks-Innung Alzey-Worms standen die Vorstandswahlen im Mittelpunkt. Friedhelm Linnebacher wurde für eine weitere Amtsperiode als Innungsobermeister bestätigt. Das Foto zeigt den neu gewählten Vorstand mit Ehrenobermeister Erwin Waldmann, HWK-Präsident Hans-Jörg Friese und KHS-Geschäftsführer Dirk Egner.
BAUGEWERKS-INNUNG ALZEY-WORMS: Vorstandsneuwahlen und Rückblick auf vergangene Jahre / Fachkräftemangel belastet Branche

Obermeister Friedhelm Linnebacher im Amt bestätigt


Im Beisein von Ehrenobermeister Erwin Waldmann und Kammerpräsident Hans-Jörg Friese begrüßte der Obermeister der Baugewerks-Innung Alzey-Worms die Mitgliedsbetriebe seiner Innung. Einen besonderen Gruß ging auch an die Justiziarin der Bauwirtschaft Sabine Krieg sowie Innungs- und Kreishandwerkerschafts-Geschäftsführer Dirk Egner und Protokollführerin Sabine Dawidowsky von der Innungsgeschäftsstelle. Der Obermeister berichtete von den schweren zurückliegenden Jahren. Fehlende Fachkräfte, Materialbeschaffungsprobleme, Corona und aktuell der Krieg in der Ukraine belasten auch die Baubetriebe. Die Branche musste enorme Preissteigerungen bei den Grundbaustoffen wie Stahl, Dämmmaterialien, Beton und Halbfertigteilen hinnehmen. Keiner könne voraussagen, wann es sich beruhigen wird - …

569.000 Euro für zwei Gemeinden im Landkreis
Dorferneuerung: Freimersheim und Framersheim erhalten Landesförderung

569.000 Euro für zwei Gemeinden im Landkreis

Die Ortsgemeinden Freimersheim und Framersheim (beide Landkreis Alzey-Worms) erhalten Mittel in Höhe von insgesamt 569.000 Euro aus dem rheinland-pfälzischen Dorferneuerungsprogramm. Das hat Innenminister Roger Lewentz mitgeteilt. In Freimersheim wird der Umbau der alten Schule zum neuen Rathaus und Gemeindetreff mit 464.000 Euro gefördert. Framersheim erhält 105.000 Euro für die Gestaltung eines Mehrgenerationengeländes. „Freimersheim erhält eine Förderung in Höhe von 464.000 Euro. Die bewilligten Mittel sollen dem Umbau des denkmalgeschützten Schulgebäudes zum neuen Rathaus und Gemeindetreff zugutekommen. Geplant ist, das Büro des Bürgermeisters und weiterer Gemeindemitarbeiter sowie den Ratssaal im alten Schulhaus einzurichten. Die Gemeinde möchte damit auch die …

1.166 neue Fälle innerhalb einer Woche
CORONA: 431 Fälle in Worms und 735 Fälle im Landkreis Alzey-Worms

1.166 neue Fälle innerhalb einer Woche

Im Landkreis Alzey-Worms und in der Stadt Worms hat sich die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Personen seit Donnerstag, dem 5. Mai, um 735 Fälle im Landkreis und 431 Fälle in Worms erhöht. Zwei weitere Personen aus Worms, jeweils im Alter zwischen 80 und 90 Jahren, sind verstorben. Die Personen lebten nicht im Altenheim. Insgesamt sind aus dem Landkreis Alzey-Worms 191 Menschen und aus Worms bisher 140 Menschen, die an Covid-19 erkrankt waren, verstorben. Den ausführlichen Lagebericht für den Gesundheitsamtsbezirk Alzey-Worms mit der Nennung der Fallzahlen in den einzelnen Verbandsgemeinden und in der Stadt Worms veröffentlichen wir einmal wöchentlich, immer donnerstags. Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz und die 7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz sind auf der Homepage der …

Einheitlicher ÖPNV-Tarif
ANTRAG DER KOALITIONSFRAKTIONEN: „Nach 9 Euro-Ticket soll das Rheinhessen-Ticket kommen!“

Einheitlicher ÖPNV-Tarif

Mit einem Antrag in der kommenden Sitzung des Kreistages Alzey-Worms fordern die Koalitionsfraktionen von SPD, Bündnis 90-Die Grünen und FWG die Einführung eines „Rheinhessen-Ticket“ nach Beendigung des 9-Ticket-Projektes. „Wir wollen endlich ein für ganz Rheinhessen geltenden einheitlichen und für alle Waben geltenden ÖPNV-Tarif“, erklären die Fraktionsvorsitzenden Kathrin Anklam-Trapp (SPD), Elisabeth Kolb-Noack (Grüne) und Dr. Christian Behm (FWG). Mit dem für die Monate Juni bis August geltenden 9-Euro-Ticket werde der Bevölkerung ein günstiges Angebot zur Nutzung von Bahn und Bussen gemacht und damit ein attraktiver Anreiz zum Umstieg vom Pkw auf die Einrichtungen des ÖPNV geschaffen. Diese besondere Aktion sehen die Kreispolitiker als geeigneten Ansatz, um …

 Landrat Heiko Sippel und Dr. Vera Lanzen (r.) freuten sich über die erfolgreiche Tätigkeit des Frauennotrufs Alzey seit einem Jahr. Den Tätigkeitsbericht überreichten Ronja Scheu (2.v.l.) und Regina Mayer. Foto: Kreisverwaltung Alzey-Worms / Simone Stier  
Frauennotruf Alzey: Anlaufstelle bietet seit einem Jahr Hilfe bei sexualisierter Gewalt

Wichtige Unterstützung von Frauen und Mädchen

Professionelle Unterstützung und Hilfe für Frauen, die von sexualisierter Gewalt betroffen sind, bietet der Frauennotruf Alzey unter der Trägerschaft des Warbede Frauenzentrum Worms e.V. seit einem Jahr. Nun präsentierten die Mitarbeiterinnen Regina Mayer und Ronja Scheu den Tätigkeitsbericht der Fachstelle Landrat Heiko Sippel und der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Alzey-Worms,  Dr. Vera Lanzen. Nachdem Ende 2020 die Kooperationsvereinbarung für eine Fachberatungsstelle in Alzey unterzeichnet worden war, konnte Anfang des Jahres 2021 mit dem Aufbau der Beratungsstelle in der Ernst-Ludwig-Straße in Alzey begonnen werden. Neben Vernetzungsarbeit, Sensibilisierung der Öffentlichkeit und politischer Interessensvertretung lag der Schwerpunkt der Fachstelle in den …

Aus dem Polizeibericht
Flörsheim-Dalsheim: Unfall mit einer verletzten Person

Aus dem Polizeibericht

POL-PDWO:  Flörsheim-Dalsheim (ots) - Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person kam es am heutigen Morgen gegen 8.10 Uhr in Flörsheim-Dalsheim. Die beiden 54-und 66-jährigen PKW-Fahrer befuhren zunächst die Alte Straße in Richtung Monsheim. Der vorausfahrende 66-Jährige reduzierte nach eigenen Angaben seine Geschwindigkeit mangels Ortskunde auf Schrittgeschwindigkeit, um über eine Abbiegespur nach links in die Mölsheimer Straße zu fahren. Der dem 66-Jährigen nachfolgende 54-Jährige nahm dies zu spät wahr, sodass es zur Kollision kam. Der 54-Jährige Flomborner klagte infolge des Verkehrsunfalles über Schwindel und Kreislaufbeschwerden, weshalb vorsorglich ein Transport mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus erfolgte. Der 66-jährige Fahrzeugführer aus …

Rheinland-Pfalz-Tag: Landkreis engagiert sich beim Jubiläumslandesfest

Alzey-Worms zu Gast in Mainz

Bei dem vom 20. bis 22. Mai 2022 stattfindenden Rheinland-Pfalz-Tag in Mainz präsentiert sich der Landkreis Alzey-Worms im Bereich „RHEINLAND-PFALZ regional“ und auf der Bühne des Landesverbandes der Musikschulen. Den großen Festzug bereichert der Katholische Musikverein Weinheim. Unter dem Motto „Mainz – komm mit in die Zukunft!“ lädt die Landeshauptstadt nach Mainz ein, um die Gäste für eine aktive Gestaltung der Stadt der Zukunft zu inspirieren. An drei Veranstaltungstagen wartet ein buntes und informatives Programm mit Live-Konzerten, Informations- und Aktionsflächen, Ausstellungen, dem Festzug und natürlich Wein und regionaltypischem Essen. „Das große Landesfest hat für das Miteinander der rheinland-pfälzischen Regionen und die Präsentation der Vielfalt des …

Kreisentwicklungskonzept: Öffentliche Auftaktveranstaltung am 31. Mai um 18 Uhr

Weichen für Zukunft des Kreises stellen

Der Landkreis Alzey-Worms hat die Erarbeitung eines Kreisentwicklungskonzeptes beschlossen. Mit Unterstützung des Landes Rheinland-Pfalz wird erstmals für den kompletten Landkreis ein Gesamtkonzept erarbeitet, das die Weichen für seine zukünftige Entwicklung stellen soll. Dabei ist es ein wichtiges Ziel, das Konzept unter enger Beteiligung von Politik und der interessierten Öffentlichkeit zu erarbeiten.  Für die Erarbeitung des Kreisentwicklungskonzepts ist ein Zeitraum von zwei bis drei Jahren vorgesehen. Der Erarbeitungsprozess besteht aus drei Phasen. In der ersten Phase wird eine Bestandsanalyse durchgeführt, die die Grundlagen für die anschließenden Phasen zwei und drei bildet, in denen unter Beteiligung der Öffentlichkeit Ziele und Maßnahmen für die zukünftige …

Foto: pixabay
GENUG BETRUG: Landeskriminalamt und Verbraucherzentrale warnen vor Anrufen von Europol und Interpol

Vor einem finanziellen Schaden schützen

LKA-RP: Mainz (ots) - Die Verbraucherzentrale und das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz warnen vor englischsprachigen Anrufen, die angeblich von den Polizeibehörden Europol oder Interpol kommen. Die Täter behaupten meist, den Betroffenen seien persönliche Daten gestohlen worden und Kriminelle würden diese Daten nutzen, um Straftaten zu begehen. Mit dieser Masche versuchen die Kriminellen, Geldbeträge zu ergaunern oder an Informationen über persönliche und finanzielle Verhältnisse zu gelangen, um weitere Straftaten vorzubereiten. Auf dem Display erscheint eine Mobilfunknummer. Wer das Gespräch annimmt, hört zuerst eine Computerstimme. Diese teilt in englischer Sprache mit, dass persönliche Daten missbraucht würden. Für weitere Informationen soll der Angerufene die Taste "1" …

Hohes Arbeitsaufkommen
KREISVERWALTUNG ALZEY-WORMS: Termine für Führerscheinstelle frühzeitig vereinbaren / Längere Vorlaufzeit unbedingt einplanen

Hohes Arbeitsaufkommen

Wie die Kreisverwaltung Alzey-Worms mitteilt, ist die Situation bei der Führerscheinstelle aufgrund des hohen Arbeitsaufkommens durch die gesetzlich vorgeschriebene Führerschein-Umstellung von Papierführerscheinen der Jahrgänge 1953 bis 1958 bis zum 19. Juli 2022 und der Jahrgänge 1959 bis 1964 bis zum 19. Januar 2023 in das Scheckkarten-Format sowie durch längere krankheitsbedingte Ausfälle weiterhin angespannt. Mit einer Vorlaufzeit von acht Wochen bis zum Termin muss aktuell leider gerechnet werden. Die Führerscheinstelle bittet deshalb insbesondere Berufskraftfahrer darauf zu achten, möglichst frühzeitig einen Termin zur Verlängerung der Fahrerlaubnis zu beantragen. Der Termin bei der Führerscheinstelle könne bereits parallel zum Arzttermin vereinbart werden. Wichtig sei …

 Pfarrerin Ruth Drach  Foto: Yvonne Schnur
Klinikum Worms: Ruth Drach ist neue Klinikseelsorgerin

Wir sind für alle Menschen da

Sie war die erste Militärpfarrerin in Deutschland, hat 21 Jahre lang als Schulpfarrerin an der Berufsbildenden Schule in Worms gearbeitet und ist nun als evangelische Klinikseelsorgerin am Wormser Klinikum tätig: Am vergangenen Sonntag wurde Pfarrerin Ruth Drach von Dekanin Jutta Herbert in ihren Dienst eingeführt. „Es war ein Wink des Schicksals“, erklärt Ruth Drach den Wechsel von der Schule an die Klinik. Während eines Pfarrkonvents im vergangenen Sommer wies sie der damalige Klinikseelsorger Markwart Weise auf seinen bevorstehenden Ruhestand hin. „Das wäre doch was für dich, hat er gesagt und ich dachte, wenn ich jetzt nicht die Gelegenheit ergreife, bleibe ich bis zum Ruhestand an der Schule“, blickt die 59-Jährige zurück. Über zwei Jahrzehnte habe sie sehr gerne …

Foto: Mirco Metzler/Die Knipser
AUS DEM POLIZEIBERICHT: Zwei betrügerische Telefonate in Worms und Westhofen

Anrufe angeblicher Europol-Mitarbeiter

POL-PDWO: Worms (ots) - Am gestrigen Montag kam es zu zwei betrügerischen Anrufen, angeblich ausgehend von der europäischen Polizeibehörde Europol. In beiden Fällen begann das Gespräch zunächst mit einer automatischen Bandansage. Darin wurde erklärt, dass die ID-Karte der Angerufenen missbräuchlich verwendet worden sei und sie die Taste "1" drücken sollten, um mit einem Mitarbeitenden verbunden zu werden. Im ersten Fall kam eine 31-jährige Bürgerin aus Westhofen dem nach und wurde zu einer angeblichen Europol-Mitarbeiterin durchgestellt. Ergänzend zur Bandansage wurde ihr von der Betrügerin mitgeteilt, dass gegen sie der Verdacht einer Geldwäsche bestehe. Im weiteren Verlauf wurde die 31-Jährige angewiesen, das Vermögen auf ihrem Konto zu sichern, indem sie in einem …

Bummeln, shoppen und die Kleine Residenz von oben erleben
KIRCHHEIMBOLANDEN: Maimarkt mit verkaufsoffenem Sonntag lockte Tausende Besucher an

Bummeln, shoppen und die Kleine Residenz von oben erleben

Von Rudolf Uhrig | Nach zweijähriger pandemiebedingter Zwangspause fand am Sonntag in Kirchheimbolanden – traditionell immer zum Muttertag – der beliebte Maimarkt mit verkaufsoffenem Sonntag statt. Bei Kaiserwetter bevölkerten Tausende die Innenstadt. Rund um den Römerplatz waren die Cafés voll; die „Freiluft-Gastwirtschaft“ der Feuerwehr ergänzte das kulinarische Angebot. Aber nicht nur das, denn während die Kids ihr Sprungtalent auf der Hüpfburg testeten, ging es für Mutige und Schwindelfreie per Drehleiter hoch hinauf. Sich die Kleine Residenz mit ihren mittelalterlichen Wehranlagen, Türmen und Kirchen von oben anzusehen war schon ein besonderes Highlight. Rund 600 Personen, so schätzten die Feuerwehrleute der Stützpunktwehr, die im „Schichtbetrieb“ freiwillig …

Ab Ende Mai geschlossen
LANDKREIS ALZEY-WORMS: Wertstoffhof Framersheim wird nach Gundersheim verlegt

Ab Ende Mai geschlossen

Auf der Kreismülldeponie (KMD) Framersheim beginnt die Mülldeponie Framersheim Betriebsgesellschaft (MDF) am 1. Juni mit der Teilverfüllung zweier Abschnitte. 80.000 cbm Abfälle sollen dort abgelagert werden, 5.000 cbm pro Monat. Dadurch ist mit zusätzlichem Lastverkehr an der KMD zu rechnen. Voraussichtlich täglich etwa 20 bis 25 zusätzliche LKW-Transporte bringen das Material auf die Deponie, so dass pro Tag 40 bis 50 zusätzliche Fahrten durch den beengten Wertstoffhof, der sich im Eingangsbereich der Deponie befindet, erfolgen müssten. Im Hinblick auf das zusätzliche Gefährdungspotential durch das erhöhte Verkehrsaufkommen hat der Werkausschuss des Abfallwirtschaftsbetriebs (AWB) des Landkreises Alzey-Worms bereits in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, den Wertstoffhof …