Sie sind hier: Home » Sport

Sport

Lara Günther (rechts) wird für ein Jahr im Ausland sein, Luisa Rupp (links) springt in dieser Zeit für sie ein. 
VFH WORMS: In der nationalen Spitzenklasse angekommen / Deutscher Meistertitel anvisiert

Kunstradvierer Juniorinnen umbesetzt

Der VfH Kunstradvierer der Juniorinnen ist in diesem Jahr in der nationalen Spitzenklasse angekommen. Mit dem Gewinn der Bronzemedaille und den Finalstarts bei den Junior Masters vor wenigen Monaten zeigten die vier VfH Nachwuchssportlerinnen, dass sie bei der Vergabe der EM-Qualifikation und des Deutschen Meistertitels auch im kommenden Jahr definitiv mitmischen wollen.  Nun gilt es für das Quartett jedoch eine Umbesetzung zu meistern: Lara Günther wird für ein Jahr in den USA in Pittsburgh ein College besuchen und wird damit während der Saison 2023 nicht mit ihrer Mannschaft an den Start gehen können. Um den Vierer zu komplettieren, ist Luisa Rupp nun ins Mannschaftstraining eingestiegen. Sie war bereits in der Schülerklasse im Vierer-Kunstradfahren erfolgreich und konnte …

Er wehrte sich tapfer gegen die Niederlage, leider ohne Erfolg. Für Sascha Kaiser war in Runde 1 Endstation. Foto: Marcus Diehl
TC BÜRGERWEIDE: Deutsche Tennis-Meisterschaften im Tennis der Altersklassen 30/35 und 40/45 gestartet

Jordan und Petzold gewinnen zum Auftakt

Die Anlage ist bestens hergerichtet, strahlend blauer Himmel – vielleicht etwas zu heiß – alles hervorragende Vorrausetzungen für ein gutes Turnier und guten sportlichen Leistungen. Am Donnerstag startete die Deutsche Meisterschaften im Tennis der Altersklassen 30/35 und 40/45. Gespielt wird nicht nur bei der TC Bürgerweide im Wäldchen, sondern auch in der Pfrimmpark Arena in Pfiffligheim. Bei den Herren 35 war leider für Andy Decker vom TuS Weinsheim schon nach seiner ersten Partie Endstation, er unterlag seinem Gegner Tom Glücklederer aus Wernigerode mit 3:6 und 1:6. Für Matthias Heinrich, TC Bürgerweide, lief es gegen Nicholas Fickert, vom TC Deidesheim, auch nicht rund. Ohne Chance war er beim 1:6 und 0:6. Keine Chance gegen druckvolles Spiel Besser absolvierte dagegen …

Wiedergutmachung betrieben hat der VFL Gundersheim im Pokal. Mit dazu beigetragen hat Moritz Hanisch (rechts), einer der vielen neuen jungen Spieler im Kader, der sich erfolgreich gegen Yasin Yildiz durchsetzen konnte. Foto: Marcus Diehl
BITBURGER VERBANDSPOKAL: VFL Gundersheim steht in der dritten Runde / Aus für den ASV Nibelungen / SV Gimbsheim erreicht kampflos Runde 3

Mit langen Bällen operiert

Beim Bitburger Verbandspokal steht der VFL Gundersheim in der dritten Runde. Im Duell zweier Bezirksligisten holte der VFL einen 2:0 Heimsieg gegen den SV Guntersblum. Die Gäste kamen mit einem enormen Selbstbewusstsein, nach dem gelungenen Auftakt in die Saison gegen Finthen. Beim VFL Gundersheim war, nach der Niederlage in Nierstein, genau das Gegenteil der Fall. Dazu gesellten sich noch einige Urlauber und Verletzte Spieler im Team von Trainer Kevin Boos. Der Beginn war etwas zerfahren und einige Torchancen wurden auf beiden Seiten nicht kreiert. Der SV Guntersblum übernahm gleich nach dem Anpfiff die Initiative, aber ohne zählbaren Erfolg. Sie versuchten weiterhin mit einem spielerischen Ansatz zum Erfolg zu kommen. Während der VFL mit langen Bällen operierte und das mit Erfolg. …

Er gehört zu den fünf Eigengewächse die in der neuen Saison in die U21 der Wormatia gewechselt sind. Beim 3:1 Sieg am ersten Spieltag gegen den SV Gimbsheim wusste sich Niklas Voll gegen Christian Telch im Zweikampf beweisen. Foto: Felix Diehl
Das Fußball-Geschehen im Nibelungenland

Vor dem Anpfiff

Regionalliga Südwest FC Astoria Walldorf – VFR Wormatia Worms am Samstag um 14 Uhr Landesliga Ost TuS Altleiningen – VFR Wormatia Worms U21 am Sonntag um 15 Uhr SV Gimbsheim – SVW Mainz am Sonntag um 15:15 Uhr Das Derby am vergangenen Wochenende konnte die Wormatia mit 3:1 für sich entscheiden. Waren die Gimbsheimer in der ersten Hälfte noch die bessere Mannschaft, hatten die Wormaten, je länger die Partie dauerte, mehr zuzusetzen. Sie hatten halt auch einen Ali Aslan im Team. Der „Oldie“ führte seine Mannschaft mit zwei Toren zum Sieg. Jetzt steht das schwere Auswärtsspiel in der Pfalz auf dem Programm. Ein echter Gratmesser für die junge Truppe der Wormatia. Die Altleininger sind bestimmt nicht einer der Lieblingsgegner. In den letzten Jahren war dort kaum etwas zu …

Robert Willig wird der neue Trainer der TGW Herren.
HOCKEY: Robert Willig wird neuer Trainer der TGW Herren

Positive Entwicklung soll fortgesetzt werden

Pünktlich zum Start der Vorbereitung auf die Feldsaison 2022/23 haben die TGW-Herren einen neuen Cheftrainer. Robert Willig, der bereits Mitte der 2000er Jahre die erste Mannschaft betreute, kehrt zurück auf die Jahnwiese und soll die positive Entwicklung der letzten Jahre fortsetzen. Ein wichtiger Baustein Er folgt damit auf das Spielertrainer-Duo Matthias und Tobias Krafczyck, das die Mannschaft nach dem Abschied von René Mathias zum Ende der Hallensaison übernommen und in der Feldrückrunde zur erfolgreichsten Saison der Vereinsgeschichte (Platz 4 in der 2. Regionalliga) geführt hatte. Die beiden können sich somit wieder ganz auf ihre Aufgaben als Spieler und Verantwortliche im Jugendbereich konzentrieren. Dort sind die Brüder als Trainer gleich mehrerer Teams ein wichtiger …

Große Freude bei Mike Martin: Für ihn war es seit 2016 der erste Vereinstriumpf.
WORMSER SCHACHVEREIN: Schnellschach-Modus beim diesjährigen Pokalturnier

Mike Martin ist Pokalsieger

Am Freitag, dem 5. August, wurde das diesjährige Pokalturnier des Wormser Schachvereins ausgetragen. Gespielt wurde im Schnellschach-Modus, also 15 Minuten pro Spieler und Partie plus 5 Sekunden Zeitzugabe pro Zug. Als Favorit ging Fidemeister Roland Ollenberger ins Rennen. Erfreulicherweise nahmen auch viele Jugendliche an dem Turnier teil. In der Vorrunde setzte sich Mike Martin knapp im Blitzentscheid gegen Valentin Nettsträter durch. Auch Patrick Boos konnte sich gegen Erhard Henkes mit den weißen Steinen problemlos durchsetzen. Im Viertelfinale gab es dann die erste richtig spannende Partie: Patrick Boos gewann gegen den langjährigen Spitzenspieler Thomas Steinkohl und zog damit ins Halbfinale ein. Schwer tat sich Roland Ollenberger gegen den erst 15-jährigen Newcomer Lars …

Photo by rovin (Author), Pixabay Licence (Licence)
HSG WORMS: Vorbereitung Herren 2 und Saisonziele / Wunsch nach verletzungs- und coronafreier Runde

Hervorragende Stimmung zum Auftakt

Der Ball fliegt wieder in der Nikolaus-Doerr-Halle. Die Saison 2022/2023 ist gestartet. Somit sind auch die zweiten Herren der HSG Worms wieder auf der Platte. Die Motivation im Team ist groß. „Wir haben Bock auf die neue Runde“, berichtet Trainer Felix Schremser verschmitzt. „Die Stimmung ist hervorragend“, ergänzt Manuel Hoffmann. „Teamgeist und Freundschaft trägt die Mannschaft. Es macht Lust auf mehr“, gibt der Kapitän freudig zu Protokoll. Nach dem sensationellen Klassenerhalt in der vergangenen Spielzeit möchten die Drachen anknüpfen, wo sie in der Rückrunde aufgehört haben. Eine gute Vorbereitung ist deshalb unerlässlich. Ausdauer, Kraft, Taktik - das Team ackert und schwitzt. „Wir müssen erstmal ein konditionelles und körperliches Grundlevel erreichen, …

Norbert Hess, Sportlicher Leiter der Wormatia, präsentiert Neuzugang Nicola Arcanjo Köhler.
VfR WORMATIA: Neuzugang Nicola Arcanjo Köhler kommt nach Worms

Ein Spieler für die engen Räume

Der VfR Wormatia hat Nicola Arcanjo Köhler unter Vertrag genommen. Der 23-jährige offensive Mittelfeldspieler kommt vom Optik Rathenow. Nicola Arcanjo Köhler wurde in der Jugend des FSV Frankfurt ausgebildet und schloss sich dann dem FC Bayern Alzenau an, mit dem er 2019 gleich in die Regionalliga aufstieg. Bei seinem ersten Anlauf in der vierthöchsten Spielklasse kam er nur zu einem Kurzeinsatz und ging in der Winterpause einen Schritt zurück zu Hanau 93, wo er wegen des ersten Saisonabbruchs aber kein Spiel bestreiten konnte. Im Sommer 2020 entschied sich der 1,69 Meter große Deutsch-Brasilianer daher für einen Wechsel in die Regionalliga Nordost zu Optik Rathenow. Dort verpasste er in den vergangenen beiden Jahren nur drei Spiele und kam auf 48 Einsätze mit sechs Toren und zwei …

Die Platzierten des PSJ-Cups freuten sich nach Corona über ein Turnier mit Publikum.
REITSPORT: Dressur- und Springreiten mit 20 Prüfungen und 600 Starts

Reitverein Pfrimmtal richtet PSJ-Spring-Cup aus

Am Wochenende fand das Reitturnier auf der Anlage des 1. RC Pfrimmtal statt. An zwei Tagen wurden Dressur- und Springprüfungen bis L und M-Niveau geboten, außerdem wurde der PSJ-Spring-Cup ausgetragen. Letztes Jahr noch unter Corona-Auflagen, konnten Zuschauer nun endlich wieder am Wochenende bei angenehmeren, aber immer noch sehr warmen Temperaturen auf schattigen Sitzgelegenheiten und mit gutem Essen die insgesamt zwanzig Prüfungen und circa 600 Starts anschauen. Um neun Uhr samstags startete die Springpferde-Prüfung A*, in der junge, unerfahrenen Pferde erste Turniererfahrungen sammeln konnten. Der erste Sieg des Tages ging an Alexander Volk vom Reitverein Rimbach auf Casino. Er bekam die Wertnote 8,0 und lag damit knapp vor Lisa Sieben. Sie wurde auch wieder knapp zweite in der …

Man darf gespannt sein, welche Ergebnisse die Keglerinnen und Kegler im nächsten Jahr in Monsheim fallen werden.
SKC MONSHEIM: Julia Breyvogel und Tobias Kräuter belegen die 1. Plätze beim SKC Mixed Pokal

Über 3 Bahnen konstant gespielt

Am vergangenen Samstag fand zum letzten Mal das traditionelle Mixed Turnier des SKC Monsheim auf den Bahnen in Großkarlbach statt. Das nächste Mixed Turnier wird dann 2023 auf den Bahnen in Monsheim ausgetragen. Beim Mixed Pokal ist das Besondere, dass immer eine Frau und ein Mann ein Team bilden und sich über 200 Wurf ins Abräumen abwechseln. Am Samstag bildeten sich 8 Teams inklusive eines Herrenteams, das außer Konkurrenz spielte. Den Wanderpokal und damit den 1. Platz sicherten sich in diesem Jahr Julia Breyvogel und Tobias Kräuter. Beide spielten über 3 Bahnen sehr konstant und ergänzten sich im Spiel. Am Ende standen 590 Kegel auf der Anzeige. Nina Lipka und Dennis Kraus kamen den beiden Erstplatzierten zwischenzeitlich sehr nahe, mussten sich jedoch knapp geschlagen geben …

Gleich am Donnerstag ist Oliver Köth von der TC Bürgerweide im Einsatz. Sein Einzel ist um 15:30 angesetzt. Foto: Marcus Diehl
TENNIS: Deutsche Meisterschaften der Jungsenioren und Senioren starten am Donnerstag beim TC Bürgerweide

Spannende und fesselnde Spiele sind garantiert

Donnerstag, 11. August, 9 Uhr – ein Zeitpunkt, dem man sich vormerken sollte! Denn dann fallen die ersten Aufschläge der diesjährigen Deutschen Tennismeisterschaften der Jungsenioren und Senioren. Bei einer Rekordteilnehmerzahl von circa 140 Spieler in den Alterklassen 30 bis 45, wobei die Alterklassen 40 und 45 vom HTC Bad Neuanahr aufgrund der Folgen der Flutkatastrophe übernommen wurden, sind spannende und fesselnde Spiele garantiert! Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl wird an fast allen Tagen auf zwei Anlagen gespielt: auf der Anlage im Wormser Wäldchen sowie in der Pfrimmpark-Arena. Los geht es mit den Vorspielen der Herren 40 und Erstrundenspielen der Herren 45. Über den Tag verteilt starten dann auch alle anderen Herren (AK 30 bis 45) ins Geschehen ein und zum Abend hin …

Bei den Fans war beste Stimmung schon vor der Partie. Voller Freude auf die Rückkehr in die Regionalliga. Foto: Felix Diehl
WORMS: Perfekter Start der Wormatia / Mannschaft minutenlang nach Sieg gegen Titelfavorit gefeiert

Sieg der Willenskraft 

Der große selbsternannte Titelfavorit in der Regionalliga Südwest, Kickers Offenbach, verliert den Auftakt der Saison mit 1:0 beim VfR Wormatia Worms. Das Ergebnis ist nicht einmal unverdient für den VfR. Mit großer Leidenschaft und absoluter Willenskraft kämpften  die Wormaten von der ersten Minute an. Für eine große Party war vor dem Anpfiff schon alles angerichtet. Die Fans feierten mit einer Choreo und das Stadion mit 3700 Zuschauern war sehr gut gefüllt. Die zahlreichen mitgereisten Fans der Offenbacher wollten ihre Mannschaft siegen sehen. Natürlich hatten auch die Wormser Fans die Sehnsucht, endlich wieder nach drei Jahren Abstinenz Regionalliga Fußball in Worms zu erleben. Der letzte Gegner in einem Heimspiel damals, war zugleich auch wieder der erste. Zwei …

Mit seiner letzten Chance traf Vlaznim Dautaj noch zum wichtigen 3:3 Ausgleich. Foto: Archivfoto: Felix Diehl
FUSSBALL OBERLIGA: TSG Pfeddersheim spielt 3:3 gegen den TuS Kirchberg

In der Nachspielzeit gerettet

In der Nachspielzeit rettete Vllaznim Dautaj die TSG Pfeddersheim am 2. Spieltag der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar vor der ersten Niederlage. Ein 3:3 beim TuS Kirchberg, das am Ende glücklich für die TSG zustande kam. Die Gastgeber hatten am ersten Spieltag spielfrei. Noch nie zuvor war der TuS in der Oberliga beheimatet. Eine Ehre für die TSG der erste Gegner für den TuS Kirchberg zu sein. Die erste Hälfte begann eigentlich perfekt für die TSG, so wie es Trainer Daniel Wilde sicher erhofft hatte. Nach einer schnellen Balleroberung kam Aymen Chahloul an den Ball und mit viel Gefühl, vollendete er zur frühen Führung. Sicherheit ins Spiel der TSG brachte das 1:0 aber nicht. Nur kurz darauf erzielte Jonas Heimer das erste Oberliga Tor der Vereinsgeschichte. Die TSG warin diesem …

Mit dem FSV Abenheim ist in dieser Saison in der B-Klasse zu rechnen. Bei der Stadtmeisterschaft gaben Jan Schmitt und seine Mannschaft gegen Horchheim einen guten Eindruck. Foto: Marcus Diehl
Das Fußball-Geschehen am Wochenende im Nibelungenland

Vor dem Anpfiff

Regionalliga Südwest VfR Wormatia Worms – Kickers Offenbach am Sonntag um 14 Uhr Auf geht’s in die EWR-Arena. Endlich wieder Regionalliga-Fußball. Mit Offenbach kommt gleich einer der Favoriten auf den Meistertitel und wird eine große Anhängerschar mitbringen. Nicht dass am Schluss mehr Gäste als Wormser im Stadion sein werden. Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar Gruppe Nord TuS Kirchberg – TSG Pfeddersheim am Sonntag um 15.30 Uhr Landesliga Ost VfR Wormatia Worms U21 – SV Gimbsheim am Sonntag um 18 Uhr Derby-Time bei der Wormatia. Gleich zum Auftakt kommt der SV Gimbsheim. Die Gimbsheimer haben unter der Woche im Südwestpokal in Neuhausen gewonnen. Sind also bestens gerüstet für den 1. Spieltag. Schwer auszurechnen ist die neu formierte Truppe von Trainer Steven Jones. Bei der …