Sie sind hier: Home » Sport » Fußball

Fußball

Mit einem 2:1-Sieg gegen Wormatias U23 verteidigte der Oberligist TSG Pfeddersheim Fußball die Stadtmeisterschafts-Krone / ASV Nibelungen Worms wurde Dritter mit einem 5:2-Sieg gegen Neuhausen

Der Weg zum Sieg war alles, nur kein Spaziergang

VON KLAUS DIEHL Die Freude auf TSG-Seite bei Spielern, Trainer und Verantwortlichen war groß, als Kapitän Tobias Klotz über das ganze Gesicht strahlend aus der Hand des Wormser Oberbürgermeisters Michael Kissel den großen Wanderpokal als Fußball-Stadtmeister 2013 überreicht bekam. War es doch gelungen, sich gegen eine junge Wormatia-Elf mit 2:1 durchzusetzen. Ein Erfolg, der alles andere als leicht gemacht wurde. Die ersten 45 Minuten gehörten aber mehr oder weniger den Pokal erfahrenen Gastgebern, wobei bereits in der 2. Minute ein Schuss von Marcel Veek, der den Innenpfosten des Wormatiatores traf, dem blitzschnell reagierenden Wormatia-Keeper Robin Schreiner in die Hände fiel. Doch in der 6. Minute war es bereits soweit, als Tobias Klotz das runde Spielgerät nach einer …

5:4-Sieg gegen den TSV Gundheim / TSG-Zweite ohne Gegner – der SV Guntersblum trat zum kleinen Finale nicht mehr an

Ausrichter FSV Abenheim gewinnt zum ersten Mal das Turnier um den großen Klausenberg-Wanderpokal

Eigentlich war das Spiel für viele Zuschauer schon zuvor entschieden. Denn Gundheims Bezirksliga-Elf, wenn auch nicht in Bestbesetzung, war gegen die Abenheimer B-Klasse-Elf klarer Favorit. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt und es kam am Ende auch ganz anders.Bereits in der 4. Minute gingen die Gastgeber durch einen Kopfball von Jens Weinheimer mit 1:0 in Führung. Doch die Antwort des TSV Gundheim ließ nicht lange auf sich warten und in der 8. Minute behielt ihr Torjäger Matthias Gutzler im Getümmel den Überblick und glich zum 1:1 aus. Matthias und Tobias Gutzler machten jetzt mächtig Druck, doch Simon Saeger im Abenheimer Tor ließ sich zunächst nicht mehr überwinden. In der 30. Minute sodann die größte Chance des Spiels, als der AbenheimerNeuzugang …

Ausrichter und Titelverteidiger TSG Pfeddersheim setzte sich im Halbfinale mit 5:0 gegen den ASV Nibelungen Worms durch / Wormatias U23 besiegt mit 4:0 TuS Neuhausen / Anpfiff für das Finale ist heute um 18 Uhr im Uwe-Becker-Stadion in Pfeddersheim

TSG trifft auf Wormatia: Neuauflage des letztjährigen Endspiels bei der 46. Wormser Fußball-Stadtmeisterschaft

VON KLAUS DIEHL  Sicherlich konnte dem Ausrichter TSG Pfeddersheim nichts Besseres passieren, als die Neuauflage des letztjährigen Endspiels. Damals setzte man sich beim Ausrichter SV Horchheim mit 3:0 gegen die jungen Wormaten durch. Ein Spiel, das stets eine gewisse Brisanz birgt. Doch gegenüber dem Vorjahr gibt es etliche Unterschiede. Pfeddersheim kommt diesmal die absolute Favoritenstellung zu, obwohl Spieler wie Kevin Gotel, Alex Nazarov, Marcel Edel und Sven Oswald wegen längerfristigen Verletzungen ausfallen. Doch zum einen wird man – wenn nichts Unvorhergesehenes passiert – die gleiche Mannschaft wie beim siegreichen Bitburger SWFV-Verbandspokal-Finale gegen Arminia Ludwigshafen aufbieten können und zum anderen scheinen die Neuverpflichtungen – wenn auch noch sehr …

Im Sportheim des FT/Alemannia 02 Worms feierte die Eintracht mit zahlreichen Ehrengästen den Aufstieg in die Bezirksliga Rheinhessen

Herrnsheimer Fußballer sind auch im Feiern meisterlich

VON KLAUS DIEHL  Gespannt schauen Spieler, Trainer und Gäste auf die Leinwand, wo gerade der Film vom entscheidenden Spiel um die Meisterschaft in der A-Klasse Alzey-Worms gegen die SG Lonsheim-Spiesheim abläuft; zusammen gestellt von René Steuerwald und David Hackmer. Ein von der Statur nicht gerade besonders großer aber flinker Spieler mit einem unheimlichen Linksfuß, schnappt sich den Ball, dringt in den Lonsheim-Spiesheimer Strafraim ein, lässt sich von einem Gegenspieler nicht aufhalten und großer Jubel im Sportheim der FT/Alemannen gibt davon Kenntnis, dass Mehmet Ildiz in der ersten Hälfte der Verlängerung für die Herrnsheimer Führung sorgte. Doch sollte der Torschütze noch einen draufsetzen und sich mit seinem zweiten Tor aus 40 Metern in der Endphase des Spiels …

Im Finale am Sonntag um 15 Uhr wartet der Sieger aus dem 2. Halbfinale FSV Abenheim – SV Guntersblum / Spiel um Platz drei am Samstag um 16 Uhr

Pokalverteidiger TSV Gundheim steht bereits im Endspiel um den Klausenberg-Pokal

VON KLAUS DIEHL Fast erwartungsgemäß hat der Pokalverteidiger TSV Gundheim das Finale um den Klausenberg-Wanderpokal 2013 erreicht. Im ersten Halbfinale beim Ausrichter FSV Abenheim konnte sich der Bezirksligist gegen den A-Klassen-Aufsteiger TSG Pfeddersheim II mit 4:1 durchsetzen. Gegner im Finale ist der Sieger der 2. Halbfinal-Begegnung zwischen Gastgeber FSV Abenheim und dem SV Guntersblum, das am späten gestrigen Freitagabend ausgetragen wurde. Der Verlierer spielt bereits heute um 16 Uhr gegen die TSG Pfeddersheim II um den 3. Platz TSV Gundheim – FSV 03 Osthofen10:1 (6:0) Zur Ehrenrettung des B-Ligisten muss man klarstellen, dass er nur mit der zweiten Mannschaft und AH-Spielern auflaufen konnte. Denn zur gleichen Zeit spielte die FSV-Erste im Finale um den …

Bei der 46. Wormser Fußball-Stadtmeisterschaft steht der B-Ligist am Mittwoch um 18.30 Uhr gegen Wormatias U23 im Halbfinale Ausrichter TSG Pfeddersheim traf im 2. Halbfinale auf den ASV Nibelungen Worms

TuS Neuhausen warf den Nachbarn Eintracht Herrnsheim aus dem Rennen

VON KLAUS DIEHL Zeichnet sich im Finale der 46. Wormser Fußball-Stadtmeisterschaft, die Wiederholung des vorjährigen Endspiels zwischen dem Ausrichter und Titelverteidiger TSG Pfeddersheim und Wormatia U23 ab? Die Wormaten sind heute Abend gegen den B-Ligisten TuS Neuhausen sicherlich klarer Favorit, derweil der Oberligist TSG Pfeddersheim am späten gestrigen Dienstagabend mit dem Landesliga-Aufsteiger ASV Nibelungen Worms, schon eine schwerere Aufgabe zu lösen hatte. Nachdem besonders große Überraschungen bisher ausblieben, sieht man einmal vom 3:1-Sieg des B-Klassenaufsteigers SV Leiselheim gegen TuS Hochheim ab, so überraschte am Montagabend der in die B-Klasse abgestiegene TuS Neuhausen mit einem verdienten 2:1-Sieg gegen den Bezirksliga-Aufsteiger Eintracht Herrnsheim und zog …

Beim 0:0 gegen den Drittligisten SV Darmstadt 98 zeigte die Mannschaft besonders in der Defensive eine vielversprechende Leistung / Im Trainingslager in Seeheim-Jugenheim waren alle Spieler mit dabei / Mittwochabend Testspiel beim VfR Bürstadt

Die Odenwälder Luft lässt für die neu formierte Wormatia-Elf hoffen

VON KLAUS DIEHL Elf Spieler auf dem Platz und zwölf Spieler auf der Bank, beim VfR Wormatia scheint man gewillt zu sein, die neue Saison in breiter Front angehen zu wollen. Leider saßen auf der Bank noch drei Rekonvaleszenten. So Tim Bauer, der wohl am ehesten wieder in das Mannschaftstraining einsteigen kann. Für Maximilian Mehring wird dies aufgrund seines Kreuzbandrisses in diesem Jahr wohl kaum noch möglich sein. Da macht sich Adam Jabiri schon etwas mehr Hoffnungen, wenn auch sein rechtes Bein noch nicht ganz schmerzfrei einschließlich Knie ist. Dennoch strahlt Adam Jabiri durchaus Hoffnungen aus, dass er beim VfR Wormatia noch dieses Jahr wird angreifen können. Dagegen fehlte Lucas Oppermann, der auch im Trainingslager mit dabei war, aber noch einmal nach München zu einer …

Die Ü40 von TuS Weinsheim steigt in die A-Gruppe auf

Nach einjähriger Pause aus dem Stand zur Meisterschaft

In der vorletzten Saison konnte der TuS Weinsheim seine Ü-40-Mannschaft mangels „Spieler-Masse“ leider nicht am Spielbetrieb teilnehmen lassen. In der abgelaufenen Saison versuchte man das Comeback und dies gelang perfekt, denn in der Gruppe B konnte man ungeschlagen den 1.Tabellenplatz erringen und sicherte so den Aufstieg in die A-Gruppe. Mit 75 erzielten Toren in 14 gewerteten Ligaspielen stellte man nicht nur die erfolgreichste Offensive, sondern auch mit 25 Gegentoren die beste Defensive. Doch es gab auch enge Spiele, in denen die Weinsheimer immer wieder Rückstände umbiegen mussten. Da zeigte die Mannschaft Moral und Willen. Natürlich profitierte man auch von den offensiven Qualitäten verschiedener Einzelspieler, aber auch von dem guten Kollektiv der Truppe. Wenn die …

Ehrung der Bezirksliga-Elf zum Aufstieg in die Landesliga Ost / Oberbürgermeister Michael Kissel kam persönlich zur Gratulation

Grünhemden im Wormser Norden feiern

VON KLAUS DIEHL Es war der 19. Mai und vorletzte Spieltag in der Bezirksliga Rheinhessen, als der AH-Spieler Erich Selzer kurz vor dem Abpfiff für die 2:1-Führung der Nibelungen gegen den SV Guntersblum sorgte und damit, einen Spieltag vor Ende der Saison, die Meisterschaft in der Bezirksliga Rheinhessen und den Aufstieg in die Landesliga Ost festmachte. Ein wahrer Kraftakt mit mehr als zehn Spielen in vier Wochen lagen hinter den Grünhemden mit ihrem Trainer Arno Bauer, dem es im zweiten Jahr gelungen war, aus erfahrenen und jungen Spielern eine funktionierende Meister-Mannschaft zu formen. Funktionierend war das richtige Wort, denn sonst hätte die Mannschaft diese Tortur aufgrund der vielen Nachholspiele wegen witterungsbedingten Ausfalls vieler Partien nicht überstehen können. Da …

Drittes Testspiel: Alper Akcam traf dreimal / Seit Dienstag weilt Trainer Stefan Emmerling mit seinen Schützlingen im Trainingslager / Mit Lucas Menze und Jonathan Zimran zwei weitere Neue dabei

Wormatia siegt 4:2 beim Oberligisten TSG Pfeddersheim

VON KLAUS DIEHL Nach dem 1:3 gegen den SV Wehen-Wiesbaden und beim chancenlosen 1:4 gegen den Drittliga-Aufsteiger SV Elversberg, gab es beim Einlagespiel anlässlich der 46. Wormser-Fußball-Stadtmeisterschaft gegen den ausrichtenden Oberligisten TSG Pfeddersheim für die runderneuerte Wormatia-Elf mit 4:2 den ersten Sieg. Obwohl den Wormaten zwei harte Trainingswochen nach der „Emmerling-Methode“ in den Beinen steckten und die Spieler sichtlich nahezu am körperlichen Limit liegen, waren sie in den ersten 25 Minuten die überlegenere Mannschaft. Besonders Alper Akcam gefiel durch seinen Tordrang und verpasste in der 5. Minute die mögliche Führung, als er nach Balleroberung aber über das Tor zielte. Nach einem Freistoß von Carsten Sträßer köpfte nur zwei Minuten später der …

Wormatia Worms stellt zwei weitere Neuzugänge vor

Benjamin Vali wechselt von der U19 des FC Astoria Walldorf in die Regionalliga Mannschaft des VfR. Der 19-jährige Wormser gilt als großes Talent und Perspektivspieler für die Zukunft. Benjamin Vali erhält die Rückennummer 30. Erdal Celik wechselt vom FC Homburg zur Wormatia. Der 25-Jährige unterschrieb am Vormittag einen Einjahresvertrag. Erdal Celik absolvierte alle Jugendmannschaften von Bayer Leverkusen, ehe er in der Saison 2010/11 zu Rot-Weiß Ahlen in die 3. Liga wechselte.  Danach folgten Stationen in der Türkei und Aserbaidschan, ehe er sich dem FC Homburg in der Regionalliga Südwest anschloss. Erdal Celik erhält die Rückennummer …

Bei der 1:3-Niederlage gegen den SV Wehen-Wiesbaden führte sich der Neuzugang mit einem Tor und der Kapitänsbinde schon einmal hoffnungsvoll ein / Am Donnerstag um 19 Uhr nächster Test gegen den SV Elversberg beim SV Horchheim

Sträßer = Mittelfeldspieler mit Führungsqualitäten?

VON KLAUS DIEHL Es ist wohl anzunehmen, dass die Elf gegen den SV Wehen in dieser Zusammensetzung wohl nicht mehr spielen wird. Bis auf Marco di Maria setzte Trainer Stefan Emmerling die Neulinge Rainer Adolf im Tor, Raschid El Hammouchi, Markus Hofmeier, Markus Müller und Kevin Wölk vom Anpfiff weg ein. Dazu liefen als Gastspieler Christian Beisel, (SV Darmstadt 98) Erdal Celik (FC Homburg) mit auf. Die beiden aus den eigenen Reihen stammendem Damian Kaminski und Björn Weisenborn kamen im Verlauf der zweiten 45 Minuten auch auf den Platz. Ebenso die weiteren Gastspieler wie Torhüter Lucas Menz, der zuletzt in England zwischen den Pfosten stand, sowie Stürmer Salvatore Bari vom Regionalligaabsteiger FC Eschborn. Vom letztjährigen Stamm standen nur Marco Steil, Benjamin Himmel, Alper …

Ü40-Oldies des SV Leiselheim grüßen als Kreispokalsieger 2013

VON KLAUS DIEHL Wenn man die nachstehend aufgeführten Namen liest, so ist dies eine Heerschar vieler bekannter Namen im Wormser Fußballgeschehen. Im Endspiel um den Kreispokal ging die SG Gundheim/Neuhausen durch Holger Nicolay in Führung, ehe Kay Strippel und Ibrahim Kurt mit einem direkt verwandelten Freistoß für eine 2:1-Pausenführung der SVL-Oldies sorgten. Ibrahim Kurt erhöhte nach der Halbzeit auf 1:3, dem möglichen Anschlusstreffer durch Nicolay versagte der Linienrichter wegen angeblicher Abseitsstellung die Anerkennung, womit er ab sofort den Gundheim/Neuhauser Anhang gegen sich hatte. Gerhard Kaupa und Martin Braun bauten den SVL-Vorsprung auf 5:1 aus, ehe Nicolay mit einem Foulelfmeter auf 2:5 verkürzen konnte. Den Schlusspunkt setzte aber Sven Vettermann per Kopfball …

Finale am Samstag auf dem Kunstrasenplatz des TuS Monsheim

Endspiele um den Junioren-Sparkassenpokal Alzey-Worms

Austragungsort der Endspiele um den Sparkassen-Pokal 2012/2013 der Fußball-Junioren des Kreises Alzey-Worms ist am Samstag, dem 22. Juni,  der Kunstrasenplatz des TuS Monsheim. Es spielen wie folgt: 10 Uhr, E-Junioren: JSG Wöllstein/Siefersheim – FJFV Wiesbach 11.15 Uhr, D-Junioren: SG Dautenheim-Esselborn II – VfR Wormatia Worms II 13 Uhr, C-Junioren: SC 1922 Hangen-Weisheim – SV 1920 Horchheim II 14.35 Uhr, B-Junioren: FSV 03 Osthofen – SG Altrhein 16.30 Uhr – A-Junioren: SV SW Mauchenheim – SG RWO …