Sie sind hier: Home » Sport

Sport

Klassenerhalt geschafft!

Tischtennis-Cracks aus Rheindürkheim erreichen Saisonziel Noch ein Sieg aus den letzten 4 Spielen und der Klassenerhalt ist in trockenen Tüchern. Dies war die Vorgabe für die 2. Mannschaft vom TTV Rheindürkheim, um Kapitän Jan Heimann. Im Heimspiel gegen die SG Offstein/Wachenheim traten die Gäste ersatzgeschwächt an, wehrten sich aber schon in den Doppeln nach Kräften. Jan Heimann/Kevin Pillipan siegten knapp mit 3:1, Rainer Corell/ Dominik Freisinger unterlagen mit dem gleichen Ergebnis. Leichtes Spiel dagegen hatten Joel Fechner/Dennis Thiel, sie besiegten das Dreierdoppel der Gäste glatt in 3 Sätzen. Jan Heimann baute die Führung dann durch ein lockeres 3:0 aus, aber Rainer Corell unterlag der Nummer 1 der Offsteiner knapp mit 13:15 im Entscheidungssatz. Joel Fechner …

Da war mehr drin beim TV Bodenheim

Die HSG-Handball-Herren I unterlagen erst in der Schlussphase beim neuen Tabellenzweiten mit 29:32 Erstmals in dieser Saison in Bestbesetzung konnte die HSG Worms die Anfangsphase beim Favoriten in Bodenheim ausgeglichen gestalten. Im weiteren Spielverlauf setzte sich Bodenheim aber immer deutlicher ab, weil die HSG permanent in Unterzahl spielte. Insgesamt gab es sechs Zeitstrafen in den ersten 30 Minuten bei einer Zeitstrafe auf Bodenheimer Seite. „Leider haben wir als Trainergespann (Hans-Karl Böhnert/Mathias Obenauer) während der gesamten Saison das Gefühl, dass wir mit unserer körperbetonten 3:2:1-Deckung schneller eine Zeitstrafe bekommen als Mannschaften, die eine 6:0-Abwehr spielen. In der Endphase der ersten 30 Minuten gelang uns in Gleichzahl dann der 16:16-Ausgleich zum …

Ehrungen für sportliche Leistungen und große Vereinstreue

Der Wassersportverein Worms blickte auf ein erfolgreiches Jahr zurück In der gut besuchten Jahreshauptversammlung des Wormser Wassersportvereins begrüßte Vorsitzender Rudolf Schöpwinkel die Anwesenden, insbesondere die große Anzahl der zu Ehrenden sowie den Ehrenpräsidenten Werner Betz. Er bedankte sich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit zum Wohle des WSV bei allen Mitgliedern, ohne deren Engagement viele Veranstaltungen sowohl im sportlichen als auch kulturellen Bereich nicht möglich gewesen wären. Dabei galt sein ganz besonderer Dank dem großen Einsatz des FSJler Janis Kunkel, der sich in allen Bereichen sehr aktiv einsetzte und nach Beendigung im April eine merkliche Lücke hinterlassen wird, zumal kein Nachfolger/-in in Aussicht ist. Ehrungen durch Vorstand Die Ehrungen …

„Inklusionsbär 2013“ für die TGW

Eltern und Lehrer zeichnen den Verein für das gemeinsame Turnen aus Dass Kinder in einem Turnverein sind, ist in der Regel nichts Besonderes, dass aber behinderte und nichtbehinderte Kinder im Turnverein gemeinsam üben, spielen und Spaß haben, ist leider noch die absolute Ausnahme. In einer Kinderturngruppe der Turngemeinde Worms ist dies seit einigen Jahren aber schon Normalität. Hierfür hat der Verein „Gemeinsam leben – gemeinsam lernen e. V.“ jetzt den TGW-Sportlehrer Markus Isselhard mit dem mit 200 Euro dotierten „Inklusionsbär 2013“ ausgezeichnet. Der Preis wurde von den Eltern und Pädagogen des Vereins für besonders gelungene Beispiele zur Inklusion behinderter Kinder ausgelobt. Der Vorsitzende Jörg Stephan erläuterte bei der Übergabe in der Turnhalle der …

Vergessen, das Spiel vor der Pause zu entscheiden

 TSG Pfeddersheim unterlag gegen Arminia Ludwigshafen mit 1:2 / Heute Abend SWFV-Verbandspokal-Heimspiel gegen den Oberliga-Zweiten SVN Zweibrücken Von Klaus Diehl Selbst Gästetrainer Thomas Fichtner bestätigte, dass Pfeddersheim in den ersten 45 Minuten die bessere Mannschaft war, aber aus ihren Chancen zu wenig machte. „Sie verpassten, das 2:0 vorzulegen, da wäre die Partie für uns wohl verloren gewesen“, so der Arminia-Coach. Auch TSG-Trainer Norbert Hess trauerte diesen ersten 45 Minuten nach, wo man durch Sebastian Schulz und Alexander Nazarov weitere gute Möglichkeiten hatte, die 1:0-Führung von Alexander Nazarov nach Doppelpass mit Arijan Berisha in der 14. Minute bis zum Pausenpfiff für die ersatzgeschwächten Gastgeber weiter auszubauen. Substanzverlust auffangen Der …

Saisonvorbereitung beim Tennisclub Pfeddersheim

Erfolgreicher Verein ist für die Medenrunde bestens aufgestellt / Trainingslager auf Mallorca Mit dem Arbeitseinsatz am 23. März, der eine rege Beteiligung von 22 Mitgliedern zu verzeichnen hatte, wurden die sechs Sandplätze und die Außenanlage in der Berliner Straße in Pfeddersheim für die unmittelbar bevorstehende, professionelle Platzpräparierung vorbereitet. Sportwart Heinrich Schirmer strahlt bis über beide Ohren, wenn er sich noch einmal die Erfolge des TC Pfeddersheim bei den Medenspielen 2012 anschaut: Neun Mannschaften am Start, fünf Meisterschaften (Herren, Herren 30, 50, 55 1 und 60), was automatisch den Aufstieg in die nächst höheren Klassen bedeutete. Drei dritte Plätze (U15, Damen 40 und Herren 40) und einen 4. Platz der Herren 55 II. Kein Abstieg einer …

Ticket zur Deutschen Meisterschaft

Simon Guckes vom Wormser Schachverein von 1878 e.V.wird Vize-Rheinland-Pfalzmeister in der U10 Mit einem gelungenen Auftakt für den Wormser Schachverein bei den Rheinland- Pfalzmeisterschaften der Schachjugend blickt man zuversichtlich auf die nahenden Deutschen Meisterschaften. Nachdem sich der 8-Jährige Simon Guckes bei den Pfalzmeisterschaften in Eisenberg für die Rheinland-Meisterschaften qualifizieren konnte, begannen natürlich auch die Träumereien für eine Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft. Zum wiederholten Male waren die Schachfreunde vom SK Gau-Algesheim schon zum wiederholten Male Ausrichter dieser Meisterschaften. Gespielt wurde ein Turnier mit 7 Runden im Schweizer System mit einer Stunde Bedenkzeit pro Spieler und Partie. Insgesamt gingen, nach erfolgreicher …

Hungary Open 2013

Kunstradsportler des VfH waren in der Woche vor Ostern bei ihrem Partnerverein in Baj in Ungarn zu Gast Es ist eine seit Jahren bestehende Tradition, dass die Kunstradsportler des VfH in der Woche vor Ostern bei ihrem Partnerverein in Baj in Ungarn zu Gast sind. Für die Sportler galt es zunächst sich bei den Hungary Open in einem internationalen Starterfeld zu beweisen. Im Einer der Schülerinnen B belegte Maria Franziska Landua bei minimalem Punkteabzug den siebten Platz und Sarah Bauer konnte sich gegen starke Konkurrenz sogar einen vierten Platz hinter den Startern aus Ungarn und der Slowakai sichern. Bastian Zeller, Nachwuchstalent des VfH im Einer Schüler B, fuhr sich auf ungarischem Boden zu einer neuen Bestleistung und damit Platz sieben. Eine sehr gelungene Kür zeigte …

Saisonstart bei den Segelfliegern

Segelflugabteilung des LSV Worms eröffnete die diesjährige Saison Am Wochenende des 23. und 24. März hat die Segelflugabteilung des LSV Worms die Saison 2013 gestartet. Bei etwas kühlen Temperuren, verstärkt noch durch den eisigen Wind, wurden insgesamt über 20 F-Schlepps gestartet. Die meisten Starts machte hierbei ein Pilot der damit seinen Segelflugschein wieder reaktivierte. Zur Zeit ist es noch möglich, durch 25 Starts und Landungen einen eigentlich schon abgelaufenen Schein wieder zu reaktivierten und eine, dann lebenslang gültige, Segelfluglizenz zu erhalten. Diese Möglichkeit gibt es ab dem 8. April 2013 nicht mehr, da dann neue, europäische, Verordnungen für die Pilotenlizenzen in Kraft treten. Weitere Flüge machten die Fluglehrer Gottfried Neumann und Reinhold Klatt …

Sie haben das Kämpfen noch nicht verlernt

Mit großem kämpferischen und läuferischen Einsatz besiegte die Wormatia die U23 des Freiburger SC II mit 3:2 / Heute um 19 Uhr Gastspiel beim FSV Mainz 05 II VON KLAUS DIEHL Von Spiel zu Spiel denken, sich darauf gezielt vorzubereiten und aus der Blamage der Pokal-Niederlage drei Tage zuvor mit 2:3 beim Oberligisten FC Arminia Ludwigshafen auch die nötigen Lehren ziehen. Kämpfen und den unbedingten Siegeswillen, gepaart mit einer enorm hohen läuferischen Bereitschaft, wollte man an den Tag legen. Die Pokal-Niederlage war sowieso nicht mehr zu reparieren, dafür aber das Ansehen bei den Fans, Trainern und Wormatia-Verantwortlichen. Wenn es gegen Freiburg ein Anfang war, den Fokus nicht nur zu 100 Prozent auf dieses Spiel zu richten, sondern das auch die restlichen zwölf Spiele zu …

Wormatias U23 gelang eine eindrucksvolle Revanche

4:1-Sieg wurde von der schweren Verletzung von Torhüter Thorsten Breitwieser überschattet Björn Grimm, einst in den Diensten des damaligen Noch-Verbandsligisten und jetzigen Oberligisten TSG Pfeddersheim war eigentlich schon als Chancen-Tod betitelt, doch in Alzey trifft er. So auch bei der 1:4-Niederlage der Rot-Weißen auf dem Kunstrasenplatz in der EWR-Arena. Denn bereits in der 8. Minute nutzte er einen Stellungsfehler von Marco Stark aus, lupfte den Ball über Torhüter Thorsten Breitwieser hinweg um ihn sodann in das leere Tor zu köpfen. Nur zwei Minuten später großer Schreck, als der Wormatia-Keeper nach einem Luftkampf schmerzverzerrt am Boden liegen blieb. Offensichtlich war ihm eine Knieschreibe bis hoch in den Oberschenkel gerutscht. Da war Fußball nur noch Nebensache …

Unter 32 Vereinen belegte die SG Worms einen sehr guten 7. Platz

Beim 46. Internationalen Schwimmfest in Mainz wurden 40 Medaillen mit nach Hause genommen Den 46. Mainzer Generationen-Cup, den Swimming Luxembourg gewann, richtete der Mainzer Schwimmverein in der Traglufthalle am großen Sand aus. Unter 32 Vereinen, Teams aus Luxemburg und Ungarn sorgten für das internationale Flair, war auch die SG Worms mit 15 Teilnehmern – vom Nachwuchs bis zu den Masters – am Start, nahm 40 Medaillen mit nach Hause und belegte in der Gesamtwertung den guten siebten Platz. Das meiste „Gold“ errangen die beiden Masters-Schwimmer Christopher Helwig (AK 20) und Gerhard Fuhr (AK 65). Auf seinen Spezialstrecken Brust schlug Christopher Helwig über 50, 100 und 200 m als Erster an sowie über 50 m Schmettern. Gerhard Fuhr stand über 50 m Rücken und Schmettern …

Die TSG Pfeddersheim hätte zumindest einen Punkt verdient gehabt

Mit einer 0:1-Heimniederlage verhalf man dem FSV Salmrohr an die Oberliga-Spitze Von Klaus Diehl Obwohl TSG-Coach Norbert Hess nichts beschönigte und seiner Mannschaft ankreidete, dass sie in den ersten 45 Minuten nicht so präsent war und sich nichts zutraute, sollten die zweiten 45 Minuten ganz anders verlaufen. Salmrohr spielte da keinesfalls wie ein Spitzenreiter und sah sich mächtig unter Druck gesetzt und hatte Glück, dass mindestens fünf klare Torchancen für die Platzherren nicht zum Erfolg führten. So auch in der obigen Szene, als sowohl Marcel Veek und Matthias Lang aus kurzer Distanz am Gästetorhüter Sebastian Grub scheiterten. Übrigens ein bisschen ausgeflippter und nicht gerade fairer Sportsmann, wie er sich von den Pfeddersheimer Zuschauern, alles Männer im …