Sie sind hier: Home » Sport

Sport

ie ist immer mit Freude dabei und für Gracia Sotomayor ist es eine Herzenangelegenheit das Kunstradfahren in Südamerika populär zu machen. Archivfoto: Felix Diehl
VFH WORMS: Gracia Sotomayor beim 2. Durchgang des Weltcups in Schiltigheim am Start

Neue persönliche Bestleistung

Gracia Sotomayor war am Wochenende beim 2. Durchgang des diesjährigen Weltcups in Schiltigheim/Frankreich am Start. Die VfHlerin, die international für ihr Heimatland Peru startet, zeigte eine gelungene Darbietung und erzielte eine neue persönliche Bestleistung von 30,18 Punkten. Über zwei Wochen hatte sich Gracia im VfH Training gezielt vorbereitet, in Schiltigheim zeigte sie dann eine nahezu fehlerfreie Darbietung, natürlich auch mit ihrem mittlerweile schon zum Markenzeichen gewordenen Lächeln während der Kür. Und auch außerhalb der Fläche hat Gracia, die erst vor wenigen Jahren das Kunstradfahren für sich entdeckt hat, ihr Projekt den Kunstradsport nach Südamerika zu bringen, in diesem Jahr bereits engagiert vorangetrieben: Im Frühjahr war sie für mehrere Wochen in ihrem …

Auch beim World Triathlon Hamburg waren Poseidon Athleten am Start. Foto: privat
POSEIDON WORMS: Vier Athleten beim World Triathlon Hamburg am Start

Ein tolles Eventwochenende

An diesem Wochenende gab es in Hamburg ein „Triathlonintermezzo" der besonderen Art, Agegrouper und die Triathlon Elite auf verschiedenen Distanzen. Der Hamburg-Wasser Triathlon, der größte weltweit, ist beliebt bei Jung und Alt, erfahrenen Triathleten und Rookies. Der Triathlon in in der Hansestadt ist sehr kompakt und daher auch ein Magnet für tausende Zuschauer. So ließen sich Nele Schiefer, Christoph Möder, Julia Möder und Astrid Koppenhöfer, sowie nicht Vereinsmitglied aber zu erwähnende Wahlwormserin mit Hamburger Wurzeln, Jana Wiesenberg, auf das Spektakel Sprint-Distanz-Triathlon 500m/20Km/5Km ein. Als Team gingen sie am Samstag, kurz nach 7 Uhr, gemeinsam in die 19,5° warme Alster. Nach 500 Meter Swim und knapp 8 Minuten, verließ Nele gefolgt von Christoph das Wasser …

Daniel Koppenhöfer konnte sich auf die zwei Rad-Runden von je 90 Kilometer freuen. Foto: privat
POSEIDON WORMS: Triathlet Daniel Koppenhöfer erfolgreich bei der Challenge Roth

Langdistanz gefinisht

Bei nahezu perfekten Wetterbedingungen ging Daniel Koppenhöfer auf die Reise zu Challenge Roth. Begleitet von einem guten aufgestellten Supportteam sollte einem Finish nichts im Wege stehen. In wirklich einmaliger eigener Stimmung, begleitet von einem Kanonenschlag, ging es dann am Sonntag für Daniel in den Kanal auf die 3,8 Kilometer Schwimmstrecke. Nach etwas über einer Stunde konnte Daniel wie erwartet das Wasser verlassen, und sich auf die zwei Rad Runden von je 90 Kilometer freuen. Das absolute Highlight dabei, der Solarer Berg. Das Stimmungsnest schlechthin, das mit Bildern kaum zu beschreiben ist. Daniel konnte die Radstrecke in 5:04 Stunden hinter sich lassen und mit guten Beinen, gepusht von den Eindrücken in die Laufschuhe wechseln. Auf der teils sehr einsamen 42 Kilometer …

Lena Rex auf Diamond Donaldo

Erste internationale Erfolge

Nachdem sich Lena Rex am letzten Wochenende schon einen dritten Platz in Dressur der schweren Klasse erritt, konnte sie an diesem Wochenende mit ersten internationalen Erfolgen beim CDIJ glänzend. In Kronberg auf dem Schafhof der Familie Linsenhoff-Rath fand ein internationales Jugend Dressur Turnier mit insgesamt acht startenden Nationen statt. Lena erreichte mit dem elfjährigen Wallach Diamond Donaldo in der Einzelaufgabe mit über 70 Prozent Rang 3 und in der Kür mit über 71 Prozent Rang 4.  Nächstes Wochenende geht es dann weiter mit der Landesmeisterschaft in …

Uwe Kaiser bei der Ballabgabe im ersten Frame gegen die Goldfinger 1.
BOWLING: Pin Killer Worms stehen nach 10 Punkte-Sieg auf Rang 8

Erfreulicher Punktestand

Nach den vier letzten durchwachsenen Spieltage in der HBC-Liga stehen die Pin Killer Worms nach dem 10 Punkte-Sieg auf Rang 8. Denn 10 von 16 möglichen Punkte sind sehr erfreulich für das Team, welches nur zu dritt spielte, nach Spieltag 5. Jan Brückner, Uwe Kohlhofer und Thorsten Tummes konnten nicht teilnehmen. Aber dafür konnte der Clubchef Michael Reichensperger seinen alten Kumpel Uwe Kaiser nach fast neun Jahren Bowling-Pause wieder reaktiveren und ins Team holen. Es war ein großes Comeback für ihn. Der nächste Spieltag ist am 16. Juli im Felix-Center Ludwighafen. FBV Bowling-Meisterschaften Sportliche Erfolge konnte Michael Reichensperger mit seinem Spielpartner Günther Digles erzielen. Die Landesmeisterschaften im März wurden prima gemeistert, so war die Deutsche …

Sportliche Zukunft ist ungewiss
Gimbsheim: MKSC wird am 17. Juli 2022 50 Jahre alt

Sportliche Zukunft ist ungewiss

Im Frühjahr 1968 wurde auf Initiative von Horst Rathgeber im damaligen Rad- und Kraftfahrerverein Solidarität Gimbsheim eine Motorsportabteilung ins Leben gerufen. Die Aktivitäten dieser Personen richteten sich insbesondere auf die Teilnahme an Geschicklichkeitsturnieren und Orientierungsfahrten für Pkw. Als die Motorsportabteilung Anfang 1972 ein Kett-Car-Turnier veranstalten wollte und der Vereinsvorstand keine Mittel für die Veranstaltung bereitstellen wollte, traten die Mehrzahl der Motorsportler verärgert aus dem Verein aus. Am 17.07.1972 trafen sich die „Rebellen“ zu einer Versammlung im Gasthaus „Hellerwirt“ in Gimbsheim, um einen neuen Verein zu gründen, dem man den Namen „Motor Sport Club Gimbsheim“ (MSC) gab. Dem neuen Verein traten als Gründungsmitglieder …

Herren feiern Klassenerhalt
TG Worms: Verbleib in der vierthöchsten deutschen Spielklasse gesichert

Herren feiern Klassenerhalt

Die ersten Herren der TG Worms sichern sich dank eines fulminanten 6:2-Erfolgs bei SAFO Frankfurt den Klassenerhalt. Zum erst zweiten Mal in der über 100-jährigen Vereinsgeschichte gelingt damit der Verbleib in der vierthöchsten deutschen Spielklasse. Bereits der Start in das letzte Spiel der Feldrunde verlief für die Wormser dabei optimal. Denn schon kurz nach Anpfiff konnte Thomas Hugo nach einem Ballgewinn im Mittelfeld und einem mustergültig ausgespielten Konter zum 1:0 einschießen. Und damit nicht genug. Schon wenige Minuten später das nahezu gleiche Bild: Ballgewinn im Mittelfeld und anschließend ein blitzschneller Konter, der diesmal allerdings von SAFO mit einem Stockfoul im Schusskreis unterbunden wird. Den fälligen Siebenmeter verwandelte dann Janis Heyne sicher zum …

„Ein Spieler mit Herz“
VfR Wormatia: Geovane Oliveira Damaceno bleibt Teil der Wormatia-Familie

„Ein Spieler mit Herz“

Die Formalitäten sind geklärt, Geovane Oliveira Damaceno bleibt Teil der Wormatia-Familie. Der 28-jährige Brasilianer geht damit in seine vierte Saison beim VfR und brennt nun darauf, sich auch in der Regionalliga zu beweisen. In der Meisterrunde der Aufstiegssaison trumpfte Geovane auf und zeigte starke Leistungen auf der linken Außenbahn. Es war daher auch schnell klar, dass er Teil der Mannschaft bleiben soll und will. Zwischenzeitlich ist nun auch die rechtliche Seite geklärt: Geovane darf in Deutschland bleiben und kann eine Spielberechtigung für die Regionalliga erhalten. „Geovane ist irgendwie nicht wegzudenken“, spricht Sportvorstand Ibrahim Kurt vielen im Verein aus der Seele. „Ein Spieler mit Herz, der besonders in der Meisterrunde seinen Beitrag zum Aufstieg …

Sie zeigten keine Angst gegen einen scheinbar übermächtigen Gegner. Die Nibelungen Dennis Selzer (links) und Yann Tatchim (rechts) versuchten Geovane Damacheno beim Spielaufbau zu stören. Foto: Felix Diehl
FUSSBALL: VfR Wormatia, TSG Pfeddersheim und ASV Nibelungen traten in der Sat-Arena am Holzhof gegeneinander an

VfR Wormatia gewinnt den 1. Sat-Cup

Der Namensgeber des 1. Sat-Cups, die Sat Schadensmanagement GmbH, hat es sich auf die Fahne geschrieben, Vereine aus der Region finanziell zu unterstützen. Nicht nur der Wormatia und der TSG Pfeddersheim, sondern auch der ASV Nibelungen Worms wird auf diese Art unter die Arme gegriffen. So wurde das Gelände am Holzhof zur Sat-Arena, die mit dem Turnier feierlich eingeweiht wurde. Im Beisein von Oberbürgermeister Adolf Kessel, Sportdezernent Timo Horst, Willi Fuhrmann vom ASV und Efrem Önder von der Sat wurde das symbolische Band zur Übergabe der Sat-Arena durchschnitten. Davor und danach stand der Fußball im Mittelpunkt. Dafür kamen auch die zahlreichen Zuschauer und waren sicherlich überrascht, wie gut sich der ASV Nibelungen Worms seinen Fans präsentierte. Zum Auftakt erzielte …

Die Freitagsturner des TV Mettenheim feierten ihr 50-jähriges bestehen.
TURNVEREIN METTENHEIM: 50 Jahre Freitagsturner / Turnstunden und viele ehrenamtliche Projekte

Sport und Ehrenamt verbinden

Auch wenn es bereits im Jahr 2021 vorgesehen war, das Jubiläum der aktiven und passiven Mitglieder der Freitagsturner zu feiern, konnte coronabedingt erst dieses Jahr die Veranstaltung durchgeführt werden. Daher trafen sich am Freitag, dem 8. Juli, circa 30 aktive und passive Freitagsturner im Weingut Erbeldinger und Kammler zum Feiern. Natürlich ließ es sich der erste Vorsitzende des TV Mettenheim 1911 e.V. Christian Stautz nicht nehmen einige Worte des Lobes und der Hochachtung zu sagen und überreichte zur Erinnerung an dieses Jubiläum ein Geschenk des Turnvereins. Fred Helwig nahm als Übungsleiter das Geschenk mit Freude an und versprach auch weiterhin dafür sorgen, dass die Freitagsturner noch viele ehrenamtliche Projekte durchführen werden. Hans-Jürgen Winter, Sprecher und …

Jessica Keller setzte sich beim Pfungstädter Abendsportfest gegen ihre Konkurrentinnen durch.
TG WORMS: Drei Athleten beim 2. Pfungstädter Abendsportfest gestartet / Jessica Keller gewinnt souverän die 3000 Meter

Neue Bestleistung

Gleich drei Wormser Athleten der TG Worms starteten beim 2. Pfungstädter Abendsportfest. Die 16-jährige Julia Nientiedt rannte mit einer Zeit von 13,63 Sekunden eine neue persönliche Bestleistung über die 100m-Sprintdistanz. Kurz darauf ging sie für die 200m in den Startblock und lief mit 28,24 Sekunden ins Ziel. Andreas Horle nahm am Diskuswurf der M60 teil und warf den 1kg schweren Diskus 34,25 Meter weit. Am späten Abend startete dann noch Jessica Keller über die 3000 Meter. Von Anfang an musste sie den Lauf vorne allein bestreiten und baute immer mehr Vorsprung zu ihren Konkurrentinnen auf. Mit einer neuen Bestleistung von 9:36,69 Minuten gewann sie das Frauenrennen souverän. Für Jessica war es der letzte Vorbereitungswettkampf für die Deutschen-U23-Meisterschaften Ende Juli …

Oben mitspielen als Ziel
SV HORCHHEIM: In der neuen Saison möchte der Verein eine solide Rolle in der Bezirksliga spielen

Oben mitspielen als Ziel

Dass die letzte Saison zu Ende ging, wurde beim SV Horchheim etwas bedauert. An den letzten Spieltagen kam des SVH in der Aufstiegsrunde so richtig in Fahrt und erzielte starke Ergebnisse. An diesen Resultaten gilt es anzuknüpfen in der neuen Saison in der Bezirksliga. Ein wichtiger Neuzugang ist der neue Trainer Sascha Löcher. Als echter Horchheimer Bub kennt er die Philosophie des Vereins bestens. Als Torhüter durchwanderte er alle Jugendteams und war später auch Garant für viele Erfolge des SVH im Aktivenbereich. Der A-Lizenz Inhaber arbeitet gerne mit jungen Fußballern zusammen, was er bei seinen Stationen in der Jugend beim SVH und bei der Wormatia unter Beweis stellen konnte. Im Trainingsbetrieb wird er unterstützt von den beiden Co-Trainern Maikel Bujan und Samuel …

Foto: Pixabay
TC Bürgerweide Worms e.V.: Übersicht der Medenrunde 2022
 Woche 7


Damen 1 sind der Meisterschaft extrem nahe

Damen 1 gegen Tennisclub Nieder-Olm 1 (Rheinhessenliga) – 4:2 Die Damen 1 sind ihrem Ziel „Meisterschaft“ erneut einen großen Schritt näher gekommen! Gegen Nieder-Olm, den bis dato Drittplatzierten der Tabelle, gewannen Shana Lang (2) und Linda Puscher (4) souverän. Jana Wagner (1) kämpfte vor allem im ersten Satz mit gesundheitlichen Problemen, bewies aber enorme Willensstärke und einen noch größeren Kämpfergeist und gewann letztlich 7:6 6:1. Julia Wagner (3) hatte hingegen gegen ihre stark aufspielende Gegnerin keine Chance und verlor 6:0 6:2. Das entscheidende Doppel zum Tagessieg meisterten Linda Puscher und Alisa Schembs mit 6:2 6:4. Shana Lang und Julia Wagner unterlagen hingegen knapp mit 3:6 7:5 8:10. Ungeschlagen gehen die Damen 1 somit in ihr letztes Match am …

Foto: pixabay
TC Rot-Weiß Worms e.V.: Herren 40 1: benötigen noch einen Punkt

Chance auf Aufstieg in die Oberliga

Das Spiel der Herren 40 1 gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer aus Kirchen wird allen sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben. Das von den Gegnern als Aufstiegsspiel titulierte Match startete wie immer pünktlich um 13.15 Uhr auf den Plätzen 1, 2 und 3. Dirk Hoffmann legte los wie die Feuerwehr und gewann Satz 1 mit traumhaft sicherem Grundlinienspiel 6:0. Sascha Leonhardt zelebrierte alleine im ersten Ballwechsel 3 Stopps, welche sein Gegner schon schwer ins Schnaufen brachten. Und Kay Strippel spielte grandioses Sandplatztennis in Perfektion gegen einen sehr unangenehmen Gegner. In Führung liegend zerrte sich Sascha und erreichte gerade noch so humpelnd die Bank – Aufgabe! Wer hätte zu diesem Zeitpunkt gedacht, dass es der einzige Punkt für Kirchen an diesem Tag …