Sie sind hier: Home » Sport » Tischtennis

Tischtennis

Auf dem zweiten und dritten Platz des Südwestranglistenturniers der Jugend 13 vertritt der TV Leiselheim den Wormser Sport.
TISCHTENNIS: Thomas Wieland und Toma Ivanov qualifizieren sich fürs TOP 48 Bundesranglistenturnier

Jugend der TV Leiselheim mischt erfolgreich mit

Neben den zahlreichen Kreismeisterschaften fand am Sonntag auch das Qualifikationsturnier Region 7 der Jugend 13 statt. Im pfälzischen Otterstadt kämpften 14 Jugendliche (sechs Mädchen und acht Jungen) um die noch zu vergebenden Plätze fürs das TOP 48 Bundesranglistenturnier der Jugend 15. Bei den Jungen war der überragende Lukas Wang (Saarland) nicht zu schlagen. Ohne Satzverlust sicherte er sich den Sieg. Hinter Lukas wurden jedoch Thomas Wieland und Toma Ivanov (beide TV Leiselheim) Zweiter, bzw. Dritter und sicherten sich somit Ihre Qualifikation für die Bundesrangliste. Auf den weiteren Plätzen folgen Andrej Meier vom VfR Simmern (Rang 5) und Thore Fries vom TTC Wirges (Rang 6). Auch bei den Mädchen sicherte sich der RTTVR die Plätze 2 und 3: Sophia Matz und Magdalena …

Guter Auftritt der neu formierten Mannschaft beim Pokal in Hilpoltstein. Von links: Aleksandr Khanin, Nicolas Burgos und Tomislav Kolarek.
TISCHTENNIS: Das Bundesligateam um Trainer Andy Cipu eröffnet die neue Saison

Platz 2 bei der DTTB-Pokalrunde für den TV Leiselheim

Traditionsgemäß wurde der Saisonauftakt mit der Vorrunde im Deutschen Tischtennis-Pokal eingeläutet, welche im bayerischen Hilpoltstein ausgetragen wurde. Der TV Leiselheim, vertreten durch Aleksandr Khanin, Nicolas Burgos und Tomislav Kolarek, präsentierte sich gut und belegte in der Vorrundengruppe mit dem heimischen TV Hilpoltstein, TTS Borsum sowie Hertha BSC Berlin den zweiten Platz. „Finale zum Auftakt“ Nach etwas mehr als drei Stunden Spielzeit musste der TVL dem Gastgeber aus Hilpoltstein zum 3:2-Sieg gratulieren. „Wir wollten dieses Spiel gewinnen, am Ende hat es nicht ganz gereicht. Hilpoltstein ist der amtierende Vizemeister der 2. Bundesliga, sie hätten in die TTBL aufsteigen können. Unsere Mannschaft hat eine couragierte und ansprechende Leistung geboten und …

Ivan Juzbasic gegen Felix Köhler im letzten und entscheidenden Match beim Aufschlag zur Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die 2. Tischtennis Bundesliga.
TISCHTENNIS: Präsidium, Abteilungsleiter, Trainer, Spieler und Fans sind heiß auf die neue Saison

Vorfreude auf 2. Liga beim TV Leiselheim

Omnipräsent ist der Moment, an dem Ivan Juzbasic seinen zweiten Matchball in einem hochklassigen Spiel gegen Kaiserslautern verwandelt, was den TV Leiselheim zurück in die 2. Bundesliga führt. Was folgte: Freude, Jubel, Euphorie! „Nun schauen wir wieder nach vorne und freuen uns riesig, endlich wieder Zweitliga-Tischtennis in Worms zu haben“, blickt Abteilungsleiter Peter Dietrich freudestrahlend auf die künftige Spielzeit. Vorbereitung in der Sommerpause „Die Spieler befinden sich bereits in der Saisonvorbereitung. Der eine oder andere hat in den vergangenen Wochen nationale oder internationale Turniere gespielt und somit Wettkampfpraxis gesammelt“, erklärt Trainer Andreas Cipu, der die Wichtigkeit betont, die Grundlagen für eine erfolgreiche Saison frühzeitig zu legen. …

Weixing Chen, einer der besten Abwehrspieler aller Zeiten, präsentiert sich in der neuen Saison am Trappenberg.
TISCHTENNIS: TV Leiselheim begrüßt Neuzugänge für die neue Saison

Verstärkung für die 2. Bundesliga

Mit Nicolas Burgos wechselt der frisch gebackene panamerikanische Mannschaftsmeister der Junioren zum TV Leiselheim. Der erst 21-jährige Chilene trug dabei maßgeblich zum Gewinn des Titels seines Heimatlandes Chile bei und konnte dabei eindrucksvoll zeigen, dass mit ihm zu rechnen ist. „Nicolas Burgos ist ein hoffnungsvoller junger Spieler, auf den wir bauen“, freut sich Abteilungsleiter Peter Dietrich über einen „entwicklungsfähigen Spieler“. Für Nicolas Burgos ist Deutschland bereits bestens bekannt, spielte der junge Chilene bereits im Alter von 12 Jahren in der Landesliga für Hannover 96. „Er hat sich stets weiterentwickelt“, weiß Trainer Andreas Cipu um den Sprung von Nicolas Burgos in die Regionalliga. „Zuletzt spielte er in der Oberliga beim Gießener SV, ehe …

Meister und Aufsteiger in die 2.Bundesliga (von links):  Ibrahim Gündüz, Ressortleiter Tischtennis Peter Dietrich, David McBeath, Ivan Juzbasic, Thomas Keinat und Cheftrainer Andreas „Andy“ Cipu.
TISCHTENNIS 3. BUNDESLIGA SÜD: TV Leiselheim siegt mit 6:3 gegen den TTC Wöschbach und mit 6:4 gegen die TSG Kaiserslautern

Aufstieg in die 2. Bundesliga

Zwei Siege mussten es für den TV Leiselheim in den letzten beiden Begegnungen sein, um sich den Titel in der 3. Bundesliga und damit den Aufstieg zu sichern. Mit zwei atemberaubenden Spielen in denen der Anzeigetafel am Ende ein 6:3 gegen den TTC Wöschbach und ein 6:4 gegen die TSG Kaiserslautern zu entnehmen war, konnte sich der TVL den Aufstieg sichern und den größten Tischtennisverein aus Deutschland – die DJK Sportbund Stuttgart – auf der Zielgeraden vom ersten Tabellenplatz verdrängen. 1. Endspiel um die Meisterschaft im Pfinztal Der TVL fand in Wöschbach im schönen Pfinztal sofort ins Spiel und konnte sich durch Thomas Keinath/Ivan Juzbasic die Führung im Doppel sichern. Die Hausherren konnten im zweiten Doppel dagegenhalten und gewannen dieses denkbar knapp in fünf …

Thomas Keinath der Mann des Wochenendes mit maximalen 4 Einzelsiegen und 2 Doppelsiegen mit seinem Partner Ibrahim Gündüz.
Tischtennis 3.Bundesliga Süd: TV Leiselheim bleibt im Rennen um die Meisterschaft und den Aufstieg in die 2. Bundesliga

Titelrennen bleibt spannend

Nach einem Sieg und einem Unentschieden bleibt der TV Leiselheim im Rennen um die Meisterschaft und den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Trotz des verhinderten David McBeath konnte der TVL wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft sammeln, die am kommenden Wochenende entschieden wird. Die Angst überwunden Nach dem Punktverlust in der Vorrunde war man gewarnt vor den abstiegsbedrohten Wohlbachern. „Lediglich sieben Sätze konnte der Gast gewinnen“, lobt Coach „Andy“ Cipu seine Mannschaft, die dieses Spiel am Ende mit 6:2 für sich entscheiden konnte. Für den TVL – mit dem langjährigen Ersatzspieler Dr. Alexander Krießbach angetreten – war dies „ein wichtiger hoher Sieg, zumal das Spielverhältnis am Ende entscheidend sein könnte“, so Abteilungsleiter Peter Dietrich. …

Ibrahim Gündüz immer voll fokussiert. Auf ihn und seine Mitspieler wartet ein heißer Tanz in den letzten Spielen.
TISCHTENNIS 3. BUNDESLIGA SÜD: Noch vier Spieltage für die Tischtenniscracks des TV Leiselheim

In den Startlöchern

„Die Wochen der Wahrheit“, wie Abteilungsleiter Peter Dietrich das nun startende Saisonfinale bezeichnet, beginnen für den TVL mit zwei Heimspielen am Trappenberg. Zwei Siege sind Pflicht, will man sich die Chance auf die Meisterschaft offenhalten. Der Mitkonkurrent um die Meisterschaft, Sportbund Stuttgart, hat nach zwei Niederlagen gegen den TTC Wöschbach sowie gegen die TSG Kaiserslautern derweil drei Punkte Vorsprung, allerdings zwei Spiele mehr auf dem Konto. „Sie liegen für uns wieder in Schlagdistanz“, weiß TVL- Trainer Andreas Cipu. Hoffnungsvoll blickt Dietrich auf die bevorstehenden Spiele: „Wir haben wieder eine reelle Chance, Meister zu werden. Sollte Stuttgart durchmarschieren, bleibt uns immer noch die Möglichkeit des Relegationsspiels gegen den Zweitligisten …

Dominatorin bei den Damen-Wettbewerben: Corinna Hochdörfer vom TTC Oppau aus Ludwigshafen siegte sowohl in der Wettkampf-Klasse 11c/11d/12 als auch der Offenen Klasse mit einer rasanten Mischung aus Abwehr- und Offensiv-Tischtennis.
PARA-TISCHTENNIS: Rheinland-Pfalz-Meisterschaften 2022: Bei den erstmals in Worms ausgerichteten Landes-Titelkämpfen geben die Lokal-Matadoren Corinna Hochdörfer (Oppau) und Alexander Greller (Worms-Hochheim) das Tempo vor

Sportlicher Ehrgeiz trifft Leidenschaft

VON JÜRGEN JAAP | Das hat sich gelohnt. „Der Para Sport ist auf dem Vormarsch, da wird außerordentlich viel geleistet“, konstatierte Dr. Claus Brusenbauch aus Klein-Winternheim, der Vize-Präsident des Tischtennisverbandes Rheinland/Rheinhessen. Sabine Guth von der Lebenshilfe Worms sprach von „einem richtigen Erfolg für den Sport in unserer Region“ und von „enormer Leidenschaft aller Teilnehmer“. Peter Dietrich, Tischtennis-Abteilungsleiter des TV Leiselheim, war es „eine Ehrensache für den Verein, das Event auszurichten, weil es auch eine besondere Sache für die vielen teilnehmenden behinderten Sportler sei“. Michael Palm, Landesfachwart Tischtennis im BSV Rheinland-Pfalz (Behinderten- und Rehabilitations Sport-Verband), machte eine „große Begeisterung und Freude …

Oldie but Goldie: Thomas Keinath konnte gegen den FC Bayern München im Einzel als auch im Doppel mit seinem Partner Ivan Juzbasic vollends überzeugen.
TISCHTENNIS 3. BUNDESLIGA SÜD: TV Leiselheim bezwingt den FC Bayern München mit 6:1

FC Bayern München unterliegt am Trappenberg

Nachdem der TVL in den vergangenen Begegnungen in den Doppeln nicht mehr an die gezeigten Leistungen in der Vorrunde anknüpfen konnte, wurden diesmal beide Doppel souverän gewonnen. „Sowohl Thomas Keinath/Ivan Juzbasic, als auch Ibrahim Gündüz/David McBeath zeigten hierbei ansprechende Leistungen“, erklärt Abteilungsleiter Peter Dietrich. Erste Saisonniederlage für Ibrahim Gündüz Im vorderen Paarkreuz musste Ibrahim Gündüz gegen den deutschen Nachwuchs-Nationalspieler Tom Schweiger seine erste Saisonniederlage hinnehmen. Was folgte waren vier Siege in Folge für den TVL. Zunächst bezwang Thomas Keinath am Nebentisch seinen Kontrahenten Daniel Rinderer mit einem deutlichen 3:0. Anschließend wussten David McBeath und Ivan Juzbasic zu überzeugen, ehe Ibrahim Gündüz seinen …

David McBeath meldete sich nach seiner Odyssee vom letzten Wochenende, mit zwei Einzelsiegen und einem Doppelsieg mit seinem Partner Thomas Keinath, erfolgreich zurück.
TISCHTENNIS 3. BUNDESLIGA SÜD: TV Leiselheim konnte beim Gastspiel in Weinheim mit einem 6:2-Sieg überzeugen

Zwei Punkte gesichert

Ohne den türkischen Nationalspieler Ibrahim Gündüz angetreten, der bei einem internantionalen Turnier im Einsatz ist, konnte der TVL das Derby auf der anderen Rheinseite in Weinheim dennoch für sich entscheiden. Ersetzt wurde Ibrahim Gündüz vom TVL-Urgestein Dr. Alexander Krießbach. Beim Sieg in Weinheim gab der TVL lediglich ein Doppel und ein Einzel ab. „Wir standen schon zu Beginn stark unter Druck, es drohte nach den Doppeln bereits ein 0:2-Rückstand. Das Endergebnis liest sich deutlicher, als es am Ende tatsächlich war“, lautet das kurze Resümee von Trainer Andreas Cipu. TTC 1946 Weinheim vs. TV Leiselheim 2:6 Punkte TVL: Thomas Keinath / David McBeath, Thomas Keinath (2), David McBeath (2), Ivan Juzbasic FC Bayern zu Gast Am Samstag, dem 5. März, kommt es zur …

Ivan Juzbasic, der aufgrund der letzten Woche aufgetretenen Rückenverletzung, unter starken Schmerzen spielte, gewann ein Einzel für seine Jungs vom TV 1863 Worms-Leiselheim.
TISCHTENNIS 3. BUNDESLIGA SÜD: TV Leiselheim am Wochenende ohne Punkte

Im Schatten von „Zeynep“ und Corona

So hatte sich der TV Leiselheim das Wochenende nicht vorgestellt. Der Trip in den Osten brachte eine Niederlage und eine Spielabsage – erneut schlug Corona zu. Die ohne David McBeath nur zu dritt angetretenen Leiselheimer, fanden gut ins Spiel und konnten in der Kombination Ibrahim Gündüz/Thomas Keinath das Doppel souverän für sich entscheiden. Die mit ihrem Neuzugang aus Japan angetretenen Sachsen zeigten ihre Stärke, so konnte im vorderen Paarkreuz lediglich Ibrahim Gündüz etwas Zählbares für den TVL herausholen. „Mit seinen zwei Einzelsiegen und dem Punkt im Doppel war er der Spieler des Tages“, lobt Trainer Andreas Cipu seinen türkischen Nationalspieler. „Thomas kam heute nie richtig ins Spiel, es war nicht sein Tag“, erklärt der Trainer die deutlichen Niederlagen …

Ibrahim Gündüz, die neue Nummer 1 vom TV 1863 Worms-Leiselheim in der Rückrunde, überzeugte vollends am Wochenende mit 4 Einzelsiegen, darunter gegen die besten 2 Einzelspieler der 3.Bundesliga Süd Dauud Cheaib und Juan Perez von der DJK Sportbund Stuttgart.
TISCHTENNIS 3. BUNDESLIGA SÜD: Licht und Schatten beim TV Leiselheim nach turbulenter Woche der Entscheidungen

Niederlage im Spitzenspiel

Wie bereits im Hinspiel konnte sich der TVL im Rückspiel am Samstag erneut mit 6:2 gegen SB Versbach durchsetzen. Am Sonntag folgte schließlich das Spitzenspiel gegen Sportbund Stuttgart, welches mit einer bitteren 6:4-Niederlage endete. Souveräner Sieg in Versbach Nach einem Fehlstart und 0:2 nach den Doppeln konnte der TV Leiselheim gegen mit zwei Ersatzspielern angetretenen Versbacher alle Einzel für sich entscheiden. Besonders hervorzuheben an dieser Stelle die Siege von Ibrahim Gündüz und Thomas Keinath gegen den gegnerischen Spitzenspieler Nico Christ, sowie der Sieg von Ivan Juzbasic gegen den langjährigen Zweitligaspieler und Routinier Thomas Theissmann. Spitzenspiel in fremder Halle Das in der Lampertheimer Sedanhalle ausgetragene Spitzenspiel gegen Sportbund Stuttgart war …

Leiselheims Spitzendoppel „Ibrahim Gündüz und David McBeath“ wollen es wissen und ihre weiße Weste auch gegen den aktuellen Tabellenführer behalten. Im Hintergrund Ivan Juzbasic, Coach Andy Cipu mit Thomas Keinath und Keishi Hagihara.
TISCHTENNIS: TV Leiselheim setzt Saison im Schatten von umstrittenen Verbandsentscheidungen fort

TTC 1957 Lampertheim hilft aus

Am Samstag ist es wieder soweit – die Tischtennis-Cracks des TV Leiselheim kehren zum Rückrundenauftakt an die Tische zurück und gastieren beim Tabellenletzten aus Versbach. Tags darauf folgt das Spitzenspiel gegen den Sportbund Stuttgart. Auftakt in Versbach! Trainer Andreas Cipu unterschätzt den Gegner aus Versbach keinesfalls: „Wir haben bislang einen Punkt verloren. Das war in Wohlbach – ebenfalls gegen eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller. Versbach muss punkten, will man den Anschluss an die den Klassenerhalt sichernden Ränge nicht verpassen. Deren Nummer 1, Nico Christ, gab bereits in der Vorrunde am Trappenberg eine gute Vorstellung ab. Auch diesmal wird mit ihm zu rechnen sein. Dennoch bin ich guter Dinge, dass wir die zwei Punkte aus Versbach mitnehmen werden“. …

Nach einer überragenden Vorrunde heißt der Herbstmeister TV 1863 LEISELHEIM: Ivan Juzbasic, David McBeath, Ibrahim Gunduz, Thomas Keinath, Keishi Hagihara (von links stehend), Trainer Andres Cipu und Abteilungsleiter Peter Dietrich . Es fehlt Ntaniel Tsiokas.
TISCHTENNIS 3. BUNDESLIGA: TVL setzt sich gegen den SB Versbach und den DJK Sportbund Stuttgart durch

Leiselheim ist Herbstmeister

6:2 lautete der Endstand der Begegnung auf dem Trappenberg zwischen dem TV Leiselheim und dem Sportbund Versbach. Durch dieses Resultat kam es am Sonntag zum Spitzenspiel – der TV Leiselheim musste beim Tabellennachbarn DJK Sportbund Stuttgart antreten. Der TVL begann mit zwei Doppelsiegen – sowohl David McBeath/Ibrahim Gündüz, als auch Keishi Hagihara/Thomas Keinath wussten in den Doppeln zu überzeugen. Die 2:0-Führung für den TVL war jedoch nur von kurzer Dauer. Sowohl David McBeath (0:3 gegen Juan Perez), als auch Keishi Hagihara (0:3 gegen Dauud Cheaib) unterlagen deutlich. Stuttgart schien nun überlegen. „Oldie“ Thomas Keinath lag bereits 2:0 gegen Gabriel Gaa zurück, ehe er das Spiel in bemerkenswerter Manier drehen und 3:2 für sich entscheiden konnte. Am Nebentisch …

1 2 3 35