Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile

Worms und Ortsteile

Im Rahmen der Kinder-Uni haben alle Kids die Gelegenheit, sich neuen Herausforderungen zu stellen und einen ganzen Vormittag in Ruhe eine Thematik vertiefend zu behandeln. Foto: Alexander Wachtel
HOCHSCHULE WORMS: Erfolgreiche Kinder-Uni 2022 für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren

Begeisterte Kids bei der Kinder-Uni 2022

Ende Juli fand nach zwei Jahren Corona-Zwangspause an zwei Tagen die Kinder-Uni der Hochschule Worms für interessierte Schülerinnen und Schüler im Alter von 8 bis 12 Jahren statt. Freizeitpark mit LEGO Boost Der Workshop „Freizeitpark mit LEGO Boost“ mit Lukas Dohn begann nach einer kurzen Einführung zur Hochschule mit einem Lernspiel, um die unterschiedlichen Interessen der Kinder zu ermitteln. Anschließend lernten sie „LEGO Boost“ kennen, bauten in Kleingruppen LEGO-Roboter zusammen und programmierten sie. Danach erklärte Lukas Dohn was unter einem Programmablaufplan (PAP) zu verstehen ist und gemeinsam wurde ein solcher PAP für den Besuch eines Freizeitparks aufgestellt. Darauf bauten die Kinder ihr Lieblingsfahrgeschäft, wie z. B. das Riesenrad oder die …

Von links: Künstlerische und Technische Betriebsdirektorin Petra Simon, Michael Berndt, Antonio Gavita, Harald Frings, Katharina Börner, Markus Reis und Geschäftsführer Sascha Kaiser. Es fehlt Roswitha Ramb. Foto: Bernward Bertram
NIBELUNGEN-FESTSPIELE: Geschäftsleitung gratuliert sechs Teammitgliedern

Seit 20 Jahren dabei

Sie sind die Mitarbeitende der ersten Stunde und seit 20 Jahren bei den Nibelungen-Festspielen dabei. 2022 feiert das Theaterfestival das 20-jährige Bestehen und zu diesem Jubiläum werden sechs Teammitglieder für ihren Einsatz von Beginn an geehrt. Dazu gehören: Michael Berndt, Katharina Börner, Harald Frings, Antonio Gavita, Roswitha Ramb und Markus Reis. 2002 fand die erste Aufführung, damals auf der Südseite des Wormser Doms, statt. Mario Adorf brillierte in der Rolle des Hagen. Seit dieser Zeit werden die Festspiele von vielen Menschen begleitet, die mit viel Einsatz und Engagement in den verschiedenen Gewerken und Bereichen zum Erfolg beigetragen haben. Die nun geehrten sechs Teammitglieder waren durchgängig für das Theaterfestival tätig, erlebten alle Neuerungen und sind …

Die zwei neuen LKW für den „Technischen Zug“ und den Fachzug „Logistik“.
THW WORMS: Neue Einsatzfahrzeuge in den Dienst gestellt

Zwei auf einen Streich

Zwei neue LKW für den „Technischen Zug“ und deren Fachgruppe „Elektroversorgung“ (FGr-E) und den Fachzug „Logistik“ mit seiner Fachgruppe Verpflegung“ (FGr-V) wurden dem THW OV-Worms jetzt übergeben. Bei den neuen LKW handelt es sich um zwei baugleiche Fahrzeuge des Herstellers Mercedes. Die neuen LKW bieten den beiden Fachgruppen erhebliche Vorteile gegenüber den vorherigen Fahrzeugen. So verfügen die neuen Mercedes Arocs 1830A über fast 300 PS (299) Motorleistung und neuste Fahrzeugtechnik. Ausgestattet sind die 7 Tonner mit einer Ladefläche von 13 m² und einer 2 Tonnen Ladebordwand. Mit Allrad, Differenzialsperre und Geländebereifung sind sie auch im schwierigen Gelände gut einsetzbar. Die Fahrer- und Mannschaftskabine bieten neben dem Fahrer für weitere fünf …

Marie sucht ein neues Zuhause.
Marie sucht eine neue Familie

Neues Zuhause gesucht

Ein bewegtes, nicht gerade besonders gutes Leben liegt hinter Marie, der 3-jährigen lieben Kätzin. Zusammen mit ihren vier, gerade einmal drei Wochen alten Babys kam sie zum Tierschutzverein „Menschen helfen Tieren Worms e.V.". Im Schlepptau hatte sie ihre Mama Candis und deren drei, zwei Wochen alten Katzenkinder. Marie und Candis waren das perfekte Gespann. Sie wechselten sich beim säugen der sieben Zwerge ab und es herrschte eine große Harmonie in der Familie. Die Mütter konnten entspannen und ihre Kinder hatten immer Spielgefährten mit denen sie toben und die sie quälen konnten. Nachdem Marie und Candis nicht mehr säugten, wurden sie kastrieren, gechippen und geimpfen. Die beiden Mütter sind herzensgut und haben es verdient in ein neues Leben zu starten. Wer Marie helfen …

Vor einem gestalteten Rollladen des Jugendtreffs „Wormser Nordend“ begann der Austausch zwischen Estelle Herrmann, Ralf Decker und Peggy Straub sowie den beiden Sozialdemokraten Jens Guth und Dirk Beyer. Foto: SPD
Jugendtreff Nordend: Kleine Spenden statt Beschwerden aus der Nachbarschaft / Jens Guth und Dirk Beyer besuchen Projekt an der Großen Weide

Zweites Wohnzimmer für junge Menschen

„Jugendliche aus dem Wormser Nordend haben unseren familiären Jugendtreff hier als ihr Wohnzimmer angenommen“, berichtete Peggy Straub beim Treffen mit SPD-Landtagsabgeordneten Jens Guth und SPD-Fraktionsvorsitzenden Dirk Beyer. Im Jugendtreff sorgt Straub als Fachkraft der Caritas für gute Laune und berät etwa beim ersten Liebeskummer oder bei Fragen rund um die Berufswahl. Rund 180 bis 200 Jugendliche hat das Projekt bereits erreichen können – und ein klein wenig wohl auch alle Anwohner im Umfeld. „Von Nachbarn hat es bislang noch keine Beschwerden gegeben – ganz im Gegenteil, der Jugendtreff ist ausdrücklich begrüßt worden und immer wieder gibt es kleine Spenden aus dem Umfeld“, so der Leiter des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Worms, Ralf Decker. Auch die …

Foto: Mirco Metzler/Die Knipser
Verletzter Motorradfahrer bei Verkehrsunfall mit PKW

Aus dem Polizeibericht

POL-PDWO: Worms (ots) – Am gestrigen Dienstagnachmittag gegen 16.43 Uhr befuhr ein 47 Jahre alter PKW-Fahrer aus Worms die Mainzer Straße in Worms in Fahrtrichtung Mainz. Auf Höhe einer Sperrfläche inmitten der Fahrbahn leitete er ein Wendemanöver nach links ein und überfuhr hierbei die Sperrfläche. Der direkt hinter dem PKW fahrende Motorradfahrer, ein 49 Jahre alter Mann aus Worms, musste aufgrund des Wendemanövers bremsen, kam zu Fall und wurde in der Folge vom PKW erfasst. Hierbei wurde der Motorradfahrer hauptsächlich am Arm verletzt und zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus verbracht. Der PKW-Fahrer blieb …

Mit hoher Aufenthalts- und Erlebnisqualität
WORMS: Steuerungskreis Innenstadt hat geliefert / Förderbewilligung für „Worms wird WOW“
 fehlt noch

Mit hoher Aufenthalts- und Erlebnisqualität

Ein lebendiges Zentrum mit hoher Aufenthalts- und Erlebnisqualität, so soll die Wormser Innenstadt von morgen aussehen. An der Umsetzung des Programms „Worms wird WOW“ arbeitet der Steuerungskreis Innenstadt bestehend aus Mitgliedern der Stadtverwaltung, des Stadtrats, dem Stadtmarketing und der IHK. Nach produktiven Sitzungen zieht die Arbeitsgruppe Bilanz: Die Grundlagen sind geschaffen, nun fehlt nur noch der Förderbescheid von Bund und Land „Aktuell warten wir auf die positive Rückmeldung zum Förderprogramm des Bundes, damit wir im Rahmen von `Worms wird WOW` mit der Umsetzung beginnen können. Die Stadt Worms hat fristgerecht alle Unterlagen eingereicht“, sagt Joachim Kramer, zuständiger Bereichsleiter bei der Stadt Worms. Im Rahmen des Bundesförderprogramms will der …

„Keine weitere Naturzerstörung mehr“
BUND WORMS: Stellungnahme zur Ausweisung eines neuen Industriegebietes im Mittelhahntal

„Keine weitere Naturzerstörung mehr“

Der BUND-Worms ist entschieden gegen die Ausweisung neuer Industriegebiete wie beispielsweise im Mittelhahntal. „Seit Jahrzehnten erleben Umweltschützer das gleiche Ritual. In Sonntagsreden bekennen sich Politiker aller Parteien zu mehr Umweltschutz. Geht es aber um die konkrete Umsetzung, wird das alles vergessen. Konkretes Beispiel: Die Stadt Worms ist Mitglied im Bündnis `Kommunen für biologische Vielfalt`, Mitglied im `Klimabündnis der Städte`, Mitunterzeichner des `Mayors Adapt` und sie hat sich zur Umsetzung der Lokalen Agenda bekannt. Niemand hat die Politik dazu gezwungen, aber mit all diesen freiwilligen Initiativen hat sie sich zu weitreichenden Maßnahmen verpflichtet u.a. auch dazu, das Siedlungswachstum zu begrenzen. Und es tut sich ja auch etwas. Derzeit arbeitet die …

Das jetzt in die stern-Klinikliste aufgenommene Klinikum Worms gehört zu den fünf größten Krankenhäusern in Rheinland-Pfalz. Foto: Klinikum Worms
AUSZEICHNUNG: „Gute Kliniken für mich“ – Klinikum Worms in stern-Klinikliste aufgenommen

„Bestätigung der hohen Qualität medizinischer Versorgung“

Das Wormser Klinikum wird in der erstmalig erschienenen stern-Klinikliste „Gute Kliniken für mich“ als eines der besten Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz geführt. Zusätzlich ist das Klinikum als empfohlene Einrichtung für Prostatakrebs und Brustkrebs ausgezeichnet worden. „Es freut uns sehr, dass unser Klinikum neben der Auszeichnung durch den Focus und das F.A.Z.-Institut nun auch in den neuen Stern-Kliniklisten vertreten ist. Als wichtiger Schwerpunktversorger der Region haben wir unser Behandlungsspektrum in den vergangenen Jahren stetig weiter ausgebaut und insbesondere um verschiedene Schwerpunktzentren ergänzt. Diese erneute Auszeichnung bestätigt die hohe Qualität der medizinischen Versorgung, für die unsere mittlerweile mehr als 2.000 Mitarbeiter täglich ihr Bestes …

Von links: Künstlerin Sieglinde Schildknecht übergab im Beisein von Sascha Kaiser (GV Nibelungenfestspiel gGmbH) ihr Nibelungenbild „Pause“ an Ersteigerin Salima Stache. Arnim Phul (2. Vorsitzender Tierheim), Christiane Gumpert (1. Vorsitzende Tierheim), Oberbürgermeister Adolf Kessel sowie Hella Stache wohnten der Übergabe im Tierheim ebenfalls bei. Foto: Rudolf Uhrig
FESTSPIELE: Erste „Nibelungen-Geheimnisse“ für 2023 durchgesickert / Es wird wieder „Frauen bezogen“ und von einer Autorin geschrieben

Nibelungen-Bild von Sieglinde Schildknecht bringt 2.500 Euro fürs Tierheim

Von Rudolf Uhrig > Auf das zwanzigste Werk und zudem das zwanzigste verkaufte Werk, darf denn auch mal angestoßen werden. „Pause“ heißt das diesjährige „Nibelungen-Bild“ der Wormser Künstlerin Sieglinde Schildknecht, das von Salima Stache für 2.500 Euro – gegen weitere vier Mitbieter – ersteigert wurde. „Ein harter Schlussspurt“, wie Wolfgang Schildknecht sagt, „denn bei 2.450 Euro ist der zweithöchste Bieter dann ausgestiegen.“ Traditionell wird das „Nibelungen-Bild“ nach Beendigung der Festspiele im Tierheim übergeben; denn der Erlös kommt diesem voll und ganz zugute. Das hat auch einen Grund, wie Sieglinde Schildknecht berichtet. Sie hätte sich gerne ehrenamtlich im Tierheim engagiert, konnte dies aber wegen eines eingetretenen Bandscheibenvorfalls …

Eingeladen von Stadtentwicklungsdezernent Timo Horst informierte sich die Sportregion Rhein-Neckar an der Pestalozzi-Schule über die Chancen des mobilen Schwimmbeckens der Stadt Worms. Foto: Stadt Worms
AUSTAUSCH: Delegation informiert sich an Pestalozzi-Schule über mobiles Schwimmbad

Sportregion Rhein-Neckar zu Gast in Worms

Vielen Grundschulkindern fällt es schwer, mit dem Kopf unter Wasser abzutauchen oder im Becken Wasserspritzer ins Gesicht zu bekommen – so auch an der Pestalozzi-Schule in Worms, wie Rektorin Caroline Strauß mit Erschrecken feststellen musste. Wie können aber Kinder an Wasser gewöhnt werden, wenn allerorten immer mehr Wasserflächen und Schwimmzeiten fehlen? Eine Idee aus der Praxis lernten kommunale Vertreterinnen und Vertreter bei einem Austausch der Sportregion Rhein-Neckar in Worms kennen. Ziel ist es, ein schulnahes Angebot zum Schwimmen zu machen, so Stadtentwicklungsdezernent Timo Horst. In Kombination mit dem Fakt, dass in Worms sowohl das Hallen- und Freibad als auch das Freibad in Pfeddersheim tief im Westen der Stadt liegen, entstand die Idee, ein mobiles Becken für den …

Ein Bild zu seinem Vortrag des Jahres 2019 zeigt Rolf Gradinger in arktischer Kälte.
ROLF GRADINGER: Pfeddersheimer Polareisforscher referierte beim Orden der Freunde des Pfeddersheimer Weins e.V.

Arktischer Frühling im Polareis

Man könnte annehmen, dass sich die Gäste im Pfeddersheimer Sängerheim angesichts der hochsommerlichen Temperaturen mit dem „eisigen Thema“ etwas Abkühlung versprochen hätten. Denn der Vorsitzende des Weinordens, Werner Gradinger, konnte im vollbesetzten Sängerheim ca. 160 Gäste, sowie seinen Vorgänger Günter Bleise und selbstverständlich seinen Bruder, einen echten „Pedderschmer Bub“, seines Zeichens Meeresbiologe und Polareisforscher Prof. Dr. Rolf Gradinger, begrüßen. Der Referent ist Autor verschiedener Polareispublikationen, lebt heute in Tromsö (Norwegen) und ist an der dortigen Universität als Professor tätig. Er war Organisator und Teilnehmer an verschiedenen Polarexpeditionen u. a. auf dem deutschen Forschungsschiff „Polarstern 1“. Nach dem …

Kai Strauss & The Electric Blues Allstars gastieren im August in Worms. Foto: Dennis Koeckstadt
MUSIKFESTIVAL: Konzerte von Moop Mama und Joo Kraus sind weitere Highlights bei „Worms: Jazz & Joy“!

Programm für alle drei Tage jetzt komplett

Wenn Brass-Musik auf Hip-Hop trifft, dann ist ziemlich sicher von Moop Mama die Rede! Die zehnköpfige Brass- und Rap-Combo begeisterte bereits 2015 das Festivalpublikum bei „Worms: Jazz & Joy“. Dass das Live-Business – in jeglicher Hinsicht – ihr Lebenselixier ist, davon kann man sich auch in diesem Jahr wieder überzeugen (Samstag, dem 20. August). Nicht verpassen sollte man außerdem die Konzerte vielversprechender Newcomer. Etablierte Künstler & talentierte Newcomer Eine rote Wand aus Bläsern, Drums und Rap. Das Publikum reagiert mit Kopfnicken, Abgehen und Gänsehaut. So könnte man ein Konzert von Moop Mama beschreiben, deren Bandgeschichte mit Guerilla Gigs auf öffentlichen Plätzen begann und die längst nicht mehr aus der deutschen Musiklandschaft wegzudenken …

Archivfoto: Gernot Kirch
PROBELAUF: Worms führt ein Hitzetelefon ein / Teil des Hitzeaktionsplans

Gut informiert durch die heißen Tage kommen

Nicht nur in diesem Jahr zeigt das Thermometer tagelang über 30°C an und auch die Nächte verschaffen keine große Abkühlung. Diese extreme Hitze birgt für ältere Menschen besondere Gesundheitsrisiken, die frühzeitige Vorsorge nötig machen. Deshalb hat die Stadt Worms im Rahmen ihres Hitzeaktionsplans nun ein Hitzetelefon an den Start gebracht. Es soll bei Hitze die Bürgerschaft informieren. „Wer gut informiert ist, kommt besser durch Hitzewellen. Und genau hier setzt das Wormser Hitzetelefon an“, ruft Bürgermeisterin Stephanie Lohr alle Wormserinnen und Wormser auf, das kostenfreie Angebot zu nutzen. Das Hitzetelefon richtet sich überwiegend an ältere Menschen, die alleine leben und entsprechende Informationen über bevorstehende Hitzewellen sowie Tipps zum Hitzeschutz …