Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Büromöbelhersteller Kinnarps in Worms muss bleiben!

Büromöbelhersteller Kinnarps in Worms muss bleiben!

AfA Rheinland-Pfalz unterstützt Vorschläge des Wormser Betriebsrates und der Belegschaft zum Erhalt des Standortes

Der rheinland-pfälzische Landesvorstand der SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmer- und Arbeitnehmerinnenfragen (AfA) unterstützt die Fortführungsvorschläge des Betriebsrats und der Belegschaft und fordert den Erhalt des Kinnarps-Standortes in Worms und die Sicherung der Arbeitsplätze.

Beim Betriebsbesuch am vergangenen Freitag konnten sich die Vorstandsmitglieder der rheinlandpfälzischen AfA von einer reibungslosen Produktion in der Firma Kinnarps in Worms überzeugen. „Kinnarps stellt in Worms mit einer zuverlässigen, kompetenten und stets flexiblen Belegschaft noch immer hochwertige Produkte her“, so AfA Landesvorsitzender Michael Jung. „Die Schließungs-Pläne der schwedischen Chefetage sind eine Schande und dürfen nicht einfach hingenommen werden.“ Die AfA Rheinland-Pfalz sorgt sich um die Zukunft des Standortes und der rund 200 Beschäftigten und ihrer Familien. Die Folgen dieser Unternehmensentscheidung werden neben den Kinnarps-Beschäftigten und ihren Familien auch die Zulieferer und viele Menschen in der Region spüren.

Der Betriebsrat hat drei Vorschläge aus der Belegschaft für ein zukunftsfähiges Standortkonzept dem Kinnarps-Management präsentiert. Ein Space-Programm für offene Bürolandschaften, ein weiterer Weg über Konfektionierung von Platten mit besonderen Eigenschaften sowie die Entwicklung und Produktion eines „Mobilen Büro“ als zukünftige Geschäftsidee sind auch aus Sicht der AfA berechtigte Möglichkeiten zur Rettung der Arbeitsplätze. „Die Anliegen von Betriebsrat und Belegschaft mit den Vorschlägen müssen den Eigentümer in Schweden erreichen und nicht als „Kostenfaktor“ von Betriebswirten im Vorfeld abgelehnt werden!“, so AfA Landesvorsitzender Michael Jung.

„Der Landesvorstand der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD unterstützt den Betriebsratsvorsitzenden Thomas Richer und die Belegschaft mit der Gewerkschaft IG Metall im Kampf um den Verbleib des Standorts und der Arbeitsplätze und versichert allen seine solidarische Unterstützung“, so der Wormser AfA-Vorsitzende und stellvertretende AfA-Landesvorsitzende Hans-Herbert Rolvien.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile am 13. März 2018

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung