Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » „Chance auf neue Bahn-Haltepunkte“
11.49 Uhr | 30. April 2020

„Chance auf neue Bahn-Haltepunkte“

MdL JENS GUTH (SPD): Prüfung S-Haltepunkt Süd / Regionalhaltepunkt Poseidon kommt

Neue Hoffnung gibt es für einen weiteren Wormser S-Bahnhaltepunkt im Süden der Stadt. Dieser Bahnhalt könnte im Zuge der S-Bahn Rhein-Neckar realisiert werden. „Um zu prüfen, ob ein S-Bahn Haltepunkt an dieser Stelle noch machbar ist, müsste aber noch eine detaillierte Untersuchung bei der DB Netz AG  zur fahrplantechnischen Prüfung sowie Analyse der  Auswirkungen des zusätzlichen Haltepunktes auf die Streckenleistungsfähigkeit in Auftrag gegeben werden“, erfuhr der Wormser Parlamentarier bei einem Telefonat mit Michael Heilmann, dem Chef des Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd. Dies gelte insbesondere vor dem Hintergrund, dass auch im Bereich der Gemeinde Bobenheim-Roxheim die Überlegungen wieder aufgenommen wurden, zur Erschließung des Ortsteils Roxheim auch dort einen zusätzlichen Haltepunkt zu realisieren, informiert Heilmann. Ein S-Bahn Haltepunkt Worms-Süd wurde bereits bei Einführung der S-Bahn-Strecke diskutiert, dann aber seitens der Stadt nicht weiterverfolgt. Da nun auch die Entwicklung des ehemaligen Salamandergeländes angestoßen wurde, macht auch die erneute Prüfung eines S-Bahn-Haltes an dieser Stelle wieder Sinn. „Ein weiterer Haltepunkt für Worms als wichtiges Mittelzentrum wäre absolut zu begrüßen“, so Jens Guth, der dieses Projekt gerne vorantreiben möchte. „Hinsichtlich des immer wichtiger werdenden Umweltfaktors und der Verbesserung der Mobilität ist der Südhaltepunkt für mich eine wichtige Ergänzung unseres ÖPNV-Angebotes.

Worms-West kommt

„Der geplante neue Haltepunkt Worms-West ist Bestandteil der sogenannten `Stationsoffensive Rheinland-Pfalz` „, auch dies erfuhr der Wormser Landtagsabgeordnete bei seinem Telefonat. Im Rahmen dieser Vereinbarung zwischen dem Land Rheinland-Pfalz, den beiden Zweckverbänden und der DB Station & Service AG würden diejenigen Bahnstationen definiert, die in den kommenden Jahren neu gebaut würden, um neue Kunden für die Angebote des Rheinland-Pfalz-Taktes zu erschließen, erfuhr der SPD-Chef und passionierte Bahnfahrer. Am 27. Januar dieses Jahres hätte diesbezüglich ein Abstimmungsgespräch bei der Stadtverwaltung Worms stattgefunden, ergänzte Heilmann. Bezüglich des Haltepunkts Worms Nord oder „Fahrweg“ gab es allerdings von Heilmann keine guten Nachrichten. Dieser Haltepunkt sei im Rahmen der Stationsoffensive ebenfalls untersucht, aber wieder verworfen worden, da er nach Prüfung durch die DB Netz AG aufgrund fehlender Fahrzeitreserven der S 6 zwischen Worms und Mainz-Römisches Theater nicht realisiert werden könne. SPD-Fraktionschef Timo Horst will die Initiative nun aufgreifen und einen Antrag im Stadtrat einbringen.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen