Sie sind hier: Home » Verbraucher-Tipps, Promotions und Empfehlungen » Content Marketing: Wertvollen Content schaffen

Content Marketing: Wertvollen Content schaffen

Foto: Pixabay.com

Egal, ob Sie einen Blog füllen, einen Shop promoten oder über ihre sozialen Kanäle kommunizieren: Content Marketing ist das A und O. Content ist dann wertvoll, wenn er für Ihre Zielgruppe wertvoll ist. Die Erwartungen sind dabei hoch: Guter Content muss qualitativ hochwertig sein, gut geschrieben und einzigartig – und er muss dem Lesenden einen echten Mehrwert bieten. Guter Content soll verkaufen, doch auf keinen Fall zu werbenden sein. Vielmehr soll er unterhalten, soll informieren und Fragen beantworten. Kurz: Er soll für den Lesenden interessant und wichtig sein. Doch wie erstellt man nun eigentlich Inhalte, die für die eigene Zielgruppe wertvoll sind?

Content Marketing Schritt eins: Zielgruppe genau kennen
Bevor man überhaupt anfangen kann, über relevante Inhalte nachzudenken, muss man wissen, für wen man den eigentlich schreibt. Wer ist meine Zielgruppe? Was erwartet sie von mir? Was interessiert sie und welche Probleme hat sie eventuell, die ich mit meinem Produkt und meinem Content lösen kann?
Diese Fragen sind unverzichtbar, um die Zielgruppe einzugrenzen und Content zu schaffen, der wirklich relevant ist. Wenn Sie zum Beispiel einen Fahrrad-Shop haben und online Räder, aber auch Ersatzteile und Zubehör verkaufen, bieten sich natürlich Themen rund um das Radfahren an. Ihrer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Recherchieren Sie im Internet, schauen Sie sich die Inhalte Ihrer Mitbewerber an. Nicht um diese zu kopieren, aber um sich Ideen zu holen und ein Gespür dafür, was interessant sein könnte für Ihre Zielgruppe. Sehr schön kann man Themenfelder beispielsweise mit Kreativtechniken wie Mindmapping eingrenzen und tolle Ideen für Content entwickeln.

Tolle Kreativtechniken, um interessanten Content zu kreieren:
Mindmapping
Freies Assoziieren
Moderiertes Brainstorming im Team
Kopfstandmethode
Pinnwände

Mehr Informationen zu Kreativtechniken finden Sie hier.
Content Marketing Schritt zwei: Das Schreiben
Wir alle können es, doch nicht jedem liegt es. Wenn Sie in Ihrem Unternehmen niemanden haben, der gut und gerne schreibt, ist es das Beste einen externen Profi damit zu betrauen. Auch ein Lektor, der Ihren Texten den finalen Schliff gibt und Fehler ausmerzt ist eine lohnenswerte Investition.

Ansonsten finden Sie hier zum Beispiel tolle Schreibhacks, die Sie unbedingt ausprobieren sollten. Abgesehen von allen Tipps ist die wichtigste Regel beim Schreiben: Drücken Sie sich verständlich aus: einfach und klar. Schließlich wollen Sie, dass Ihr Content gern und einfach gelesen werden kann. Verwenden Sie eher einen schlichten Satzbau, als komplizierte Konstruktionen. Vermeiden Sie Substantive, wo immer es geht. Es wird Ihren Text lebendiger machen. Auch Fremdwörter, Füllwörter und unbekannte Fachwörter sollten Sie meiden.

Und die allerwichtigste Regel beim Schreiben noch mal zum Schluss: Haben Sie immer Ihre Zielgruppe vor Augen!

Beitrag teilen Facebook Twitter

Schreiben Sie einen Kommentar

7 + 4 =
4 + 5 =
8 + 2 =