Sie sind hier: Home » Fußball » Das Halbfinale steht
15.56 Uhr | 10. August 2020

Das Halbfinale steht

53. Fußball Stadtmeisterschaft Worms 2020: Ausrichter SV Horchheim, SV Normannia Pfiffligheim, VfR Wormatia Worms II und ASV Nibelungen Worms ziehen in die Vorschlussrunde ein / Titelverteidiger TSG Pfeddersheim II ist raus

Armin Hazbija Mujevic (vorne) wird hier unsanft von Felix Hemer im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter vergibt er zwar noch, dafür holt er aber später mit den Treffern zum 2:0 und 3:0 für den VfR Wormatia Worms II Versäumtes nach. Foto: Felix Diehl

Armin Hazbija Mujevic (vorne) wird hier unsanft von Felix Hemer im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter vergibt er zwar noch, dafür holt er aber später mit den Treffern zum 2:0 und 3:0 für den VfR Wormatia Worms II Versäumtes nach. Foto: Felix Diehl

VON JÜRGEN JAAP | Die 53. Wormser Fußball Stadtmeisterschaft geht in die entscheidende Phase. Im Viertelfinale setzten sich bei tropischen Temperaturen weit oberhalb der 30-Grad-Celsius-Marke der Ausrichter SV Horchheim, Turnierfavorit VfR Wormatia Worms II und ASV Nibelungen Worms durch. SV Normannia Pfiffligheim eliminierte mit einem 2:0-Erfolg den Titelverteidiger TSG Pfeddersheim II – eine erste (kleine) Überraschung. Die beiden Halbfinals bestreiten damit am Dienstagabend SV Horchheim und SV Normannia Pfiffligheim, sowie am Mittwochabend VfR Wormatia Worms II und ASV Nibelungen Worms. Anpfiff im Walter Kraft Stadion des SV Horchheim ist jeweils um 19 Uhr.

SV 1920 Horchheim – TuS Neuhausen 7:1 (2:1)
Auch das erste Viertelfinale der Stadtmeisterschaft 2020 stand ganz im Zeichen des klassenhöheren SV Horchheim, der im Duell der beiden Turnier-Ausrichter dieses und des letzten Jahres den A-Ligisten TuS Neuhausen klar und deutlich mit 7:1 in die Schranken verwies. Der Bezirksligist kam dabei besser in die Gänge und schlug früh durch Marc Blaser zu (2.). Ein unglückliches Eigentor von Danny Laubmeister (13.) spielte den Gastgebern zudem in die Karten. „Nach dem 2:0 ist Neuhausen besser ins Spiel gekommen, da sie mit vielen Fouls den Spielfluss des SV Horchheim unterbunden haben“, befand Turnierleiter Benjamin Bürger. Die Folge: der 2:1-Anschluss durch Sven Varga (39.) noch vor der Pause. Nach dem Wechsel waren es erneut Marc Blaser (49.) und Nils Höflich (57.), die die Weichen in einem sehr harten und körperbetonten Match mit insgesamt fünf gelben Karten frühzeitig auf Heimsieg stellten. Neuhausen geriet eine Viertelstunde vor dem Abpfiff nach einer gelb-roten Karte in Unterzahl. Horchheim nutzte die numerische Überlegenheit vor 200 Zuschauern durch den dritten Treffer von Marc Blaser (80.), sowie weitere Tore von Robin Rauscher (85.) und Kapitän Lars Freese (87.) zu einem ungefährdeten 7:1-Kantersieg aus.

SV Normannia Pfiffligheim – TSG Pfeddersheim II 2:0 (1:0)
Der Titelverteidiger TSG Pfeddersheim II ist bereits im Viertelfinale gescheitert. Das Hoch „Detlef“ über Mitteleuropa mit tropischen Temperaturen bis hin zu 35 Grad Celsius am Abend und ein taktisch klug agierender SV Normannia Pfiffligheim sorgten für die erste (kleine) Überraschung der Stadtmeisterschaft 2020. „Pfiffligheim hat die Partie verdient gewonnen, denn sie sind mit einem guten System ins Spiel gegangen“, analysierte Turnierleiter Benjamin Bürger. Aus einer sicheren Abwehr heraus ließ der Vertreter der A-Klasse Alzey-Worms den Bezirksligisten kaum einmal zu gefährlichen Abschlüssen kommen. Dagegen netzte Antony Ray Brewington zum 1:0 ein (19.), was den Normannen zusätzlich Sicherheit gab. In einem fairen und ausgeglichenen Spiel vor 75 Zuschauern rettete Pfiffligheim den knappen Vorsprung bis in die Schlussphase hinein, ehe der für den Torschützen eingewechselte Marco Uhl den Einzug seiner Elf ins Halbfinale mit dem 2:0 in der Nachspielzeit (90. + 2.) perfekt machte.

VfR Wormatia Worms II – FSV Abenheim 3:0 (1:0)
Der haushohe Favorit VfR Worms Worms II machte im Match mit dem drei Klassen tiefer spielenden FSV Abenheim nur so viel, wie man machen musste, um das Spiel bei brütender Mittagshitze vor 40 Zuschauern unter Kontrolle zu halten. „Man merkte den Wormaten eine schwere Trainingseinheit am Tag zuvor an“, fand Turnierleiter Benjamin Bürger. Dennoch ging der Landesligist früh durch Mirco Müller 1:0 in Führung (11.) und hätte kurz darauf nachlegen können, doch vergab Armin Hazbija Mujevic einen Foulelfmeter. Obgleich sich der B-Ligist gut verkaufte und selbst Chancen zu einem Treffer besaß, traf im zweiten Durchgang einzig der VfR Wormatia Worms II. Sturmspitze Armin Hazbija Mujevic machte dabei mit zwei Toren (57. und 86.) seinen Lapsus des vergebenen Strafstoßes mehr als wett und sorgte für den letztlich sicheren 3:0-Erfolg der jungen Wormaten.

TuS Hochheim – ASV Nibelungen Worms 2:7 (1:2)
Im mit Spannung erwarteten Duell der beiden Mannschaften aus der B-Klasse Alzey-Worms Süd erwischte TuS Hochheim den besseren Start und ging früh durch Paul Jost in Führung (4.). „Nach einer Viertelstunde nahm ASV Nibelungen das Heft in die Hand und ließ nicht mehr locker“, sah Turnierleiter Benjamin Bürger fortan die Nibelungen im Vorwärtsgang. Vor 120 Zuschauer brachte Simon Wendel seine Farben mit einem Doppelschlag (14., 22.) noch vor der Pause bereits 2:1 in Front. Und auch nach dem Wechsel waren die Nibelungen das spielbestimmende Team. Özgür Yilmaz (52.), erneut Simon Wendel (57.) und Kevin Borlinghaus (63., 79.) erhöhten auf 6:1, ehe dem eingewechselten Simon Edel der zweite Hochheimer Treffer glückte (82.). Den Schlusspunkt unter einen klaren 7:2-Sieg des ASV Nibelungen Worms setzte Kevin Borlinghaus mit seinem dritten Tor kurz vor dem Schlusspfiff (89.).

Fußball Stadtmeisterschaft Worms 2020 – Ergebnisse & Spielplan
Viertelfinale – Ergebnisse:
VF1: SV 1920 Horchheim – TuS Neuhausen 7:1 (2:1)
VF2: SV Normannia Pfiffligheim – TSG Pfeddersheim II 2:0 (1:0)
VF3: VfR Wormatia Worms II – FSV Abenheim 3:0 (1:0)
VF4: TuS Hochheim – ASV Nibelungen Worms 2:7 (1:2)

Halbfinale – Spielplan:
HF1 am 11. August, 19 Uhr
SV Horchheim – SV Normannia Pfiffligheim
HF1 am 12. August 2020, 19:00 Uhr:
VfR Wormatia Worms II – ASV Nibelungen Worms

Endspiele:
Das Spiel um Platz drei findet am 15. August um 15 Uhr statt.
Das Finale findet am 15. August um 18.30 Uhr statt.

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Fußball, Sport

Kommentare sind geschlossen