Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » „Das war unbeschreiblich. Es ist alles aus mir rausgeplatzt“

„Das war unbeschreiblich. Es ist alles aus mir rausgeplatzt“

„The Biggest Looser“: Jens Patric aus Bobenheim-Roxheim hat es in Ramin Abtins Team Petrol geschafft / Mehr am 10. Februar um 17.45 Uhr in SAT.1

Quälen für den Erfolg! Jens Patric aus Bobenheim-Roxheim im Team Petrol stellt sich der Herausforderung bei „The Biggest Looser“. Foto: SAT.1/Enrique Cano

Mit seinem Team Petrol zieht Jens Patric aus Bobenheim-Roxheim in das „The Biggest Loser“- Camp in Andalusien für neun Wochen ein. Die Kandidaten werden wöchentlich gewogen. Das Team, das prozentual weniger abgenommen hat, verliert ein Teammitglied. Zwei Personen, die prozentual im Team am wenigsten abgenommen haben, stehen unter einer gelben Linie. Das Team entscheidet, wer nach Hause geht. Jens Patric: „Als ich mein Flugticket geholt habe, wurde mir gesagt, dass ich zwei Plätze brauche. Das war mir sehr unangenehm und peinlich. Doch dagegen machen wir jetzt etwas.“

In Andalusien steht das erste Wiegen an.

„Ich freue mich aufs Wiegen. Ich habe mich schon lange nicht mehr gewogen. Ich weiß gar nicht, wo ich stehe, und bin auf die Zahl gespannt“, so Patric, der mit seinen der große Angst vor dem im Moment auf der Waage hat. 176,8 Kilogramm! „Es war sehr hilfreich für mich, die Zahl zu sehen. Es hat etwas in mir ausgelöst, erst Entsetzen dann habe ich gemerkt, dass ich etwas machen muss. Wenn es so weitergeht, bin ich irgendwann weg. Mein Körper macht das nicht ewig mit.“

Christine Theiss bringt es auf den Punkt: „Bei deiner Größe müsstest du eigentlich die Hälfte wiegen.“ „Deswegen bin ich hier.“ „Seit ich bei ‚The Biggest Loser‘ bin ist eine Mauer gebrochen. Es kommen viele Emotionen in mir durch. Das ist gut. Sonst habe ich es mit Essen zugekleistert. Jetzt kann ich es rauslassen“, erklärt der Bobenheim-Roxheimer.

Das Programm für die erste Woche im „The Biggest Loser“-Camp in Spanien: Ernährungscoaching mit Camp-Arzt Dr. Christian Westerkamp, das erste Training und die erste Challenge. Camp-Arzt Dr. Christian Westerkamp: „Ich habe den Kandidaten ein paar Nahrungsmittel zusammengestellt, damit sie ein Gefühl dafür bekommen, wie eine gesunde Ernährung aussehen kann.“ „Das Thema ist Energie-Dichte. Ich möchte, dass die Kandidaten ein Gefühl dafür bekommen, wie viel Energie in der Nahrung steckt. Die Kandidaten sind schockiert, wenn man ihnen den Vergleich der Energiedichte zeigt, weil sie eigentlich gar nicht hinschauen wollen. Man muss ihnen erklären, dass es die Möglichkeit gibt, die Wahl zu treffen.“

Outdoor-Training: Die erste Sporteinheit mit Ramin Abtin

„Jens gibt sich Mühe beim Sport und ist ab Minute eins im Überlebenskampf“, kommentierte Ramin Abtin. „Ich dachte, ich falle um. Ich habe noch nie so gehechelt und geschwitzt. Für mich gibt es kein Aufgeben bis ich umfalle“, entgegnete Jens Patric. Ramin Abtin: „Er ist ein 22-jähriger Junge. Er muss sein Leben in den Griff bekommen. Wo soll das hinführen? Er schafft das. Das kann ihm keiner nachmachen.“

Die erste Challenge – am Strand

Dr. Christine Theiss: „Für das Jubiläumsjahr haben wir uns viele spektakuläre Challenges einfallen lassen. Wir haben uns von den besten Challenges der letzten zehn Jahre inspirieren lassen. Natürlich setzen wir einen drauf. Ihr grabt nicht nach T-Shirts oder befreit die Trainer von Sand, heute geht es um etwas richtig Großes. Es geht um zwei Autos.“ „Das Team, das sein Auto mit bloßen Händen aus dem Sand frei gegraben hat, mit vier Kandidaten im Auto sitzt und die Türen geschlossen hat, gewinnt die Challenge.“ Es geht um ein Gewichtsbonus von 1,5 Kilo, die können das Zünglein auf der Waage sein. Sie können entscheiden, ob ihr ein Teammitglied verliert und vor allem nächste Woche kein Zugang zum Pool habt.“ Die erste Challenge ist der Startschuss. Keiner will die erste Challenge verlieren. Jens Patric: „Die Muskeln fangen richtig an zu brennen. Man will sein Team nicht enttäuschen und macht weiter.“

Wie sich Jens Patrics Team in der Challenge schlägt und wie viel er in der ersten Woche abnehmen kann, sehen die Zuschauer am 10. Februar, um 17.45 Uhr in SAT.1.

Das Team Betrog von Ramin Abtin mit Jens Patric. Foto: SAT.1/Enrique Cano

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung