Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Den Club zusammen gehalten und die Gemeinschaft gestärkt
12.21 Uhr | 30. Juni 2022
SERVICE-CLUBS: Das neue rotarische Jahr beim Rotary Club Worms-Nibelungen hat begonnen

Den Club zusammen gehalten und die Gemeinschaft gestärkt

Die Preisträger und Präsidenten von links nach rechts: Dr. Wolfgang Klein, Carsten Feldmann, Christoph Holzbaur und Kai Hornuf.

Die Preisträger und Präsidenten von links nach rechts: Dr. Wolfgang Klein, Carsten Feldmann, Christoph Holzbaur und Kai Hornuf.

Am 28. Juni fand der turnusmäßige Präsidentenwechsel des Rotary Clubs Worms-Nibelungen in „Die Kapelle“ in Worms statt. Präsident Christoph Holzbaur, Geschäftsführer der STAMM GmbH & Co. KG, übergab die Clubverantwortung an Carsten Feldmann, Augenoptikermeister bei Augenoptik Bässler aus Worms.

Für Präsident Holzbaur war es ein herausforderndes Jahr, bestehend aus einer bunten Mischung aus Präsenz-, Außen- und Onlinemeetings. Je nach aktuellem Verlauf der Pandemie musste flexibel entschieden werden, ob man sich persönlich trifft oder online auf Abstand geht. Als zu Beginn des Jahres auch das Clublokal schloss, war Improvisation gefragt. Nichtsdestotrotz ist es ihm gelungen, den Club zusammenzuhalten und die Gemeinschaft zu stärken. Gemeinsam hat der Club dadurch viele, erfolgreiche Spendenaktionen auf die Beine gestellt.

Die Wormser Kiste war in der Vorweihnachtszeit ein voller Erfolg mit über 1.100 gepackten Kisten. Den Erlös stockte der Club auf 10.000 Euro auf und spendete ihn zu gleichen Teilen an die Wormser Tafel und den Förderverein Ökumenische Hospizhilfe Worms e.V. Zusammen mit dem LaLa-Mobil organisierte der Club ein Benefizkonzert im Weindorf des Backfischfests zugunsten der Opfer der Flutkatastrophe im Ahrtal.

Zu Gunsten der Lucie-Kölsch-Musikschule
Gemeinsam mit dem befreundeten Club RC Worms und der Unterstützung von Sponsoren ist es außerdem gelungen, das Rotary-Orchester zu einem Benefizkonzert nach Worms zu holen. Der Erlös des Konzerts kam vollständig der Lucie-Kölsch-Musikschule unter dem Motto „Klangwelten vermitteln und erhalten“ zugute.

Durch das ehrenamtliche Engagement, persönliche Spenden der Mitglieder, sowie durch weitere Aktionen im Zuge des Nibelungenlauf 2021 und auch der jährlichen Tafelaktion konnte der Club in diesem Jahr über 30.000 Euro an Spendengeldern plus Lebensmittel- und Direktspenden generieren.

Jetzt wurde der Staffelstab der Präsidentschaft übergeben. Unterstützt wird der neue Präsident Carsten Feldmann von einem fast gleich zusammengesetzten Vorstandsteam. Die gesamte Erfahrung des letzten rotarischen Jahres ist also weiterhin geballt zusammen und kann nun volle Kraft voraus mit der Arbeit beginnen.

Für ganz besonderes Engagement und Unterstützung wurde Dr. Wolfgang Klein als Präsident 2021/2022 mit einem Paul Harris-Award ausgezeichnet. Ebenso wurde Kai Hornuf mit einem Paul Harris-Award wegen seines außerordentlichen Einsatzes im Zusammenhang mit der Wormser Kiste geehrt. Darüber hinaus wurde der Jahrgang 2021 des rotarischen Riesling-Weins vorgestellt. Die Trauben wurden gemeinsam vom Club in der ältesten Lage der Stadt Worms – dem „Luginsland“ – von Hand gelesen. Ausgebaut wurde der Wein durch das Clubmitglied Dr. Andreas Schreiber vom Weingut Dr. Schreiber in Worms-Abenheim. Der Erlös aus dem Verkauf des Weins kommt der Organisation „Clowns helfen heilen“ im Klinikum Worms zugute. Die Flaschen können im Weingut direkt erworben werden.

Beitrag teilen Facebook Twitter
Geschrieben in Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen