Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Der Langeweile ein Ende bereiten
11.25 Uhr | 25. März 2020

Der Langeweile ein Ende bereiten

CORONA-HELDEN: Jugendbüro der VG Eich bietet Online-Challenges für Jugendliche an / Jetzt anmelden

VON VERA BEIERSDÖRFER Es sollten spannende Tage im „Kuhtreff“ in Eich werden, wo sich Jugendliche aus der gesamten VG bereits für das Osterferien-Programm angemeldet hatten. Doch daraus wird nun leider nichts. Die Jugendpfleger Anna Weide und Henry Spielhoff haben sich daher Gedanken gemacht, wie man den Jugendlichen, die sehr an den Bewegungseinschränkungen und Begrenzungen ihrer sozialen Kontakte zu knabbern haben, dennoch die Langeweile ein wenig vertreiben könnte. „Wir waren uns direkt einig, auf jeden Fall was für die Kids und Teens anzubieten und haben uns überlegt, Online-Challenges an den Ferienspieltagen zu veranstalten“, erklärt die Gemeindepädagogin im Telefonat mit dem NK.

Die Idee
Am Ostermontag wird per Online-Verteiler die erste Aufgabe gestellt. Das könnte zum Beispiel folgende sein: „Baue einen hohen Turm aus Küchenutensilien“. Die Teilnehmer haben dann bis zu einer bestimmten Uhrzeit die Möglichkeit, ein Foto von sich mit Maßband neben dem Turm zu mailen. Danach wird der Gewinner gekürt und die Aufgabe für den kommenden Tag gestellt. Der letzte Wettkampftag ist am Samstag, dem 18. April.
„Es ist natürlich keine Pflicht, jede Herausforderung anzunehmen. Das ein oder andere wird vielleicht nicht jedermanns Geschmack treffen. Dann kann er oder sie einfach beim nächsten Mal wieder dabei sein“, erklärt Anna Weide. Abstimmen könne aber jedes Gruppenmitglied.
Gerne möchten Spielhoff und Weide auch Preise für die Sieger ausgeben: „Da sind wir aber noch am Überlegen, was genau wir machen können“, erläutert Anna. Für eine sinnvolle Idee hält sie z.B. Kartenspiele, die für den nächsten Spieleabend mit der Familie zu Hause genutzt werden können oder auch Gutscheine für die Eicher Eisdiele sowie den Dönerladen, die dann aber erst nach Aufheben der derzeit geltenden Verordnungen eingelöst werden können. „Da heißt es einfach abwarten, was die Zeit so bringt“.

In Kontakt bleiben
Viel Arbeit hatten die beiden in die Planung und Ausarbeitung der Ferienworkshops investiert, Materialien besorgt und sich auch schon sehr darauf gefreut. „Aber nun versuchen wird das Beste daraus zu machen und den Jugendlichen wenigstens etwas Abwechslung in den derzeit sehr tristen Alltag zu bringen und ihnen die Chance zu geben, in Kontakt zu bleiben – wenn auch nur virtuell.“
Die Ideen für die Challenges reichen von „Wer bemalt das schönste Osterei“ bis hin zu sportlichen Aufgaben. „Gerne würden wir die Kids jetzt schon in diesen kreativen Prozess einbinden und bitten daher Wettbewerbs-Ideen an anna.weide@jugendbuero-eich.de zu mailen. Ab sofort können interessierte Erziehungsberechtigte ihre Kinder für die Teilnahme und Aufnahme in die Challenge-Gruppe per Mail an ferien@jugendbuero-eich.de anmelden. Teilnehmen können alle Jugendlichen der VG Eich im Alter von 12 bis 18 Jahren, die Teilnahme ist kostenlos.
„Natürlich möchten wir die eigentlich geplanten Workshops zu einem späteren Zeitpunkt im Eicher Jugendtreff in der Kuhgasse nachholen“, so die Jugendpflegerin abschließend.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen