Sie sind hier: Home » Verbraucher-Tipps und Werbung » Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen in Mainz: SG Worms siegt!

Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen in Mainz: SG Worms siegt!

Interessante Nachrichten für Schwimmfans, die Deutschen Mannschaftswettbewerb verfolgen. Am Anfang Dezember fand in Mainz eine Veranstaltung statt, die von I. G. Schwimmen Rheinland-Pfalz und Saarland und die SG Rheinhessen Mainz e. V. organisiert wurde. Die größten Schwimmvereine des Deutschlands bereiteten die besten Mannschaften auf die Teilnahme vor, darunter war auch eine starke Truppe von Matthias Pfeiffer – dem Coach SG Worms.

Verdiente Siege und überraschende Niederlage
Für die SG Worms nahmen an dem Mannschaftswettbewerb Schwimmen vier Mannschaften teil. Diesmal hat den Sieg eine jugendliche SG Worms-Mannschaft in der Besetzung Lucca Laske, Adrian Burg, Jonas Brandt und Maximilian Rehberg behalten. Natürlich sind die Ergebnisse von Sportwettkämpfen, ungeachtet des Vorbereitungniveaus und der bisherigen Leistungen, durch eine unerwartete Fügung des Schicksals nivelliert. Alle sportlichen Wettbewerbe sind wie online Roulette, deren Ergebnisse von vielen Umständen und Faktoren abhängen, unter denen das Glück eine wichtige Rolle spielt. Deshalb ist der Wettkampf für Schwimmers aus Worms trotz der sehr guten Leistungen leider vorbei. Obwohl die 1. Mannschaft der jugendlichen Gruppe A den ersten Platz belegte, verpassen Jungen den deutschlandweiten Endwettbewerb, an dem nur die besten acht Mannschaften des Landes teilnehmen werden.

Eine perfekte Vorstellung
Trotzdem ist der Trainer mit der Mannschaftsleistung ganz zufrieden, weil diese Jahre die Anforderungen an der nächsten Runde extrem hoch waren. Im Vergleich zum vergangenen Jahr, als nur 20:45 Minuten für den Endkampf genug war, beträgt zurzeit benötige für die Endrunde Gesamtzeit ganze 19:57 Minuten. Dies ist das Ergebnis, mit dem die SC Magdeburg in eine Teilnehmerliste des Bundesfinales gesprungen ist. Was interessant ist, dass in der Vergangenheit sogar eine Regel war, dass die Zeit unter 20 Minuten mit Sicherheit einen Platz in dem Finale garantiert. Wie Wettbewerbsergebnisse zeigten, das ist schon nicht genug.
Jungen führten den Auftrag   einwandfrei aus: Lucca Laske rang in Rückenlageschwimmen die Konkurrenz mit großem Erfolg nieder, Jonas Brandt zeigte sich als Brustspezialist, Adrian Burg verwies Mitbewerbern in Schmetterling auf die Plätze. Und endlich Maximilian Rehberg zeigte wirklich eine tolle Vorstellung. „Eine klasse Leistung von allen“, sagte der Trainer.

Mädchen halten mit den Nachbarn mit
Nebenbei gesagt platzierte sich noch eine Mannschaft der SG Worms auf dem Siegerpodest. Die 1. Mannschaft der weiblichen Gruppe B erreichte den dritten Platz mit der der Besetzung Emilia Baab, Delia Hentrich, Jule Knies, Karina Martin und Luna Marie Schmell. Natürlich kann so gut nur eine harte Zusammenarbeit der Sportler und Trainer belohnt.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Verbraucher-Tipps und Werbung am 15. Februar 2018

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung