Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Digitale Veränderungen

Digitale Veränderungen

Neues Online-Angebot des Jobcenters Worms / Weiterbewilligung der Leistungen beantragen und online Veränderungen mitteilen

Für Kunden des Jobcenters Worms gibt es ab sofort ein neues Online-Angebot, bei dem die Kunden zusätzlich zu ihren bisherigen Zugangskanälen online die Weiterbewilligung der Leistungen beantragen, sowie dem Jobcenter online Veränderungen mitteilen können. Geschäftsführer Jürgen Rajewicz zu dem neuen Angebot: „Das Jobcenter Worms ermöglicht seinen Kundinnen und Kunden erstmalig, über den Online-Kanal z.B. den Weiterbewilligungsantrag einzureichen. Das ist ein wichtiger Schritt, denn es erleichtert den Kunden, uns die relevanten Informationen und Unterlagen online zukommen zu lassen und sie können dies zeit- und ortsunabhängig tun. Außerdem sparen sie Fahrkosten und das Porto, da die Anträge nicht mehr ausgedruckt werden müssen, sondern direkt über das Nutzerprofil an das zuständige Jobcenter übermittelt werden. Zudem können die Kunden ein zielgruppenspezifisches Informationsangebot nutzen. Weitere Funktionen und Verbesserungen sollen kontinuierlich folgen.“

Registrierung erforderlich

Um www.jobcenter.digital nutzen zu können, ist eine Registrierung mit entsprechenden Zugangsdaten erforderlich. Für die Zugangsdaten wird im Jobcenter Worms das Ausweissichtungsverfahren durchgeführt. Diese Prüfung erfolgt im Rahmen einer persönlichen Vorsprache im Jobcenter unter Vorlage des Personalausweises oder eines gültigen Ausweisdokuments mit aktueller Meldebescheinigung. Nachdem das Ausweissichtungsverfahren durchgeführt wurde, können die Kunden die Zugangsdaten direkt vor Ort erhalten.  Kunden deren Identität bereits in der gemeinsamen Einrichtung geprüft worden ist (z.B. Ausweissichtprüfung bei Erstantragstellung), können die Zugangsdaten auf Wunsch auch postalisch zugesendet werden. Möglich wird dieses neue Online-Angebot durch das Projekt „GE-ONLINE“ der Bundesagentur für Arbeit (BA), das die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes für die Kundinnen und Kunden der gemeinsamen Einrichtungen realisiert. Dieses Gesetz aus dem Jahr 2017 verpflichtet Verwaltungen zur Digitalisierung von Dienstleistungen.

Beteiligung an der Entwicklung

Beim Projekt wurden kontinuierlich Kunden verschiedener Jobcenter befragt und so an der Entwicklung beteiligt. Dadurch konnten wichtige Erkenntnisse erlangt werden, die in die kundenfreundliche Ausgestaltung des Angebots eingeflossen sind. Es gibt eine Vielzahl an Erläuterungen und Ausfüllhinweisen. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jobcenter wurden regelmäßig, z.B. im Rahmen von Workshops, an der Entwicklung beteiligt.

Das neue Online-Angebot findet man unter www.jobcenter.digital

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung