Sie sind hier: Home » Reiten » Doppelter Triumph für WRV-Mädels
15.00 Uhr | 8. Mai 2018

Doppelter Triumph für WRV-Mädels

Zudem viele weitere Platzierungen für junge Reiterinnen vom Friedrichsweg

Von links: Die beiden „Goldmädels“ der Wormser Reitervereinigung Alisha Zimmer und Nele Dewald präsentieren die gewonnenen Schleifchen.

Von links: Die beiden „Goldmädels“ der Wormser Reitervereinigung Alisha Zimmer und Nele Dewald präsentieren die gewonnenen Schleifchen.

Am ersten Maiwochende fand das aljährliche Spring- und Dressurturnier in Neuhofen statt. Nach den vergangenen Erfolgen reisten die jungen Reiterinnen der Wormser Reitervereinigung mit gewissen Erwartungen an, um diese am Ende sogar weit zu übertreffen. Den Anfang machten am Samstag Alisha Zimmer, die auf ihrem „Sympathico“, in einer Prüfung der L*-Kategorie erst vom letzten Paar vom ersten Platz verdrängt wurde und Anna-Lena Etzel, der in ihrer Prüfung der Klasse E eine vordere Platzierung gelang.

Einen Tag später wusste man, dass dies aus Wormser Sicht nur das „Vorspiel“ für einen goldenen Sonntag gewesen sein sollte. Zunächst eröffnete Nele Dewald mit „Dark Princess“ die A**-Prüfung und erhielt als Belohnung für eine tadellose Vorstellung die Note 7,8. Keinem der nachfolgenden Paare gelang es, diese Note zu überbieten und so reichte es am Ende zum Sieg für die 17-jährige Wormserin.

Kurz darauf ging Alisha Zimmer als erste Reiterin in einer weiteren L*-Prüfung an den Start. Und es kam zu einer Duplizität der Ereignisse; erste Starterin, Note 7,8 und zum Schluss ein souveräner Sieg. In der gleichen Prüfung gelang auch Christina Wagner ein starker Ritt, der ihr schließlich den vierten Platz einbrachte. Damit nicht genug war Alishas Schleifchenjagd an diesem Wochenende erst mit einem fünften Platz in einer L**-Kandareprüfung gestillt. Dieser Auftritt lässt noch auf zahlreiche Erfolge im weiteren Saisonverlauf hoffen.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Reiten, Sport

Kommentare sind geschlossen