Sie sind hier: Home » Sport-Mix » Doppeltes Oberliga-Finale
12.56 Uhr | 19. September 2022
HOCKEY: Weibliche U14 sowie U16 für das Oberliga-Finale und Deutsche Meisterschaft qualifiziert

Doppeltes Oberliga-Finale

Die Wormser Hockey-Jugend jubelt über ihre Erfolge am Wochenende inklusive ihrer Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

Was für ein Erfolg für die Hockeyjugend der TG Worms! Sowohl die weibliche U14 als auch die U16 stehen dank einer grandiosen Saison im Oberliga-Finale, das jeweils am kommenden Wochenende steigt. In diesem geht es dann nicht nur um den Rheinland-Pfalz/Saar-Titel, sondern auch die direkte Qualifikation zur Zwischenrunde der Deutschen Meisterschaft. Doch selbst wenn es mit einem Finalsieg nicht klappen sollte, hätten beide Teams noch die Möglichkeit sich unter die besten 16 Teams Deutschlands zu spielen, müssten dann aber den Umweg über die Qualifikation gehen.

Die weibliche U14 sicherte sich den Finaleinzug dank eines 4:1-Erfolgs im Halbfinale gegen den VfL Bad Kreuznach. Die Wormser Mädels starteten vor den zahlreichen Fans auf der heimischen Jahnwiese hoch konzentriert, drängten die Gäste tief in deren Hälfte und erspielten sich früh zahlreiche Chancen. Noch im ersten Viertel erzielte Vivyen Magoss das verdiente 1:0 und Lotte Hasselmann hätte sogar per Siebenmeter nachlegen können, verpasste das Tor jedoch knapp. Im zweiten Viertel dann das gleiche Bild: Bad Kreuznach verteidigte tief und konnte lediglich durch den ein oder anderen Konter gefährlich werden, während die TGW-U14 das Spiel mit viel Ballbesitz kontrollierte und sich gleich mehrere gute Möglichkeiten erspielte. Eine davon nutzte dann Johanna Dörr, um noch vor der Pause auf 2:0 zu erhöhen.

Nach dem Seitenwechsel kamen nun aber plötzlich die Gäste vom VfL viel besser ins Spiel, sodass sich die Wormserinnen auf das Verteidigen beschränken mussten und nun ihrerseits versuchten über Konter erfolgreich zu sein. Bis zur letzten Viertelpause fielen aber keine weiteren Treffer. Im Schlussabschnitt wurde es dann noch einmal richtig spannend, denn Bad Kreuznach erzielte schon früh den verdienten Anschlusstreffer zum 2:1 und hatte im Anschluss gleich mehrfach den Ausgleich auf dem Schläger. Die TGW-Mädels ließen sich davon jedoch nicht verunsichern und stellten nach einem starken Konter wenige Minuten vor Ende durch Julia Callaba wieder den Zwei-Tore-Vorsprung her. Als dann im Anschluss Lotte Hasselmann nach starkem Solo auch noch das 4:1 nachlegte, war die Partie endgültig gelaufen und der Jubel bei Spielerinnen, Fans sowie dem Trainerteam Nicole Hasselmann, Vicky Dörr und Alex Kempf kannte keine Grenzen.

Gänzlich anders lief die Qualifikation zum Oberliga-Finale hingegen bei der weiblichen U16. Diese hatte nämlich bereits am vergangenen Wochenende mit einem furiosen 14:0-Erfolg über den Kreuznacher HC ihr letztes Vorrundenspiel absolviert und musste anschließend hoffen, dass Verfolger Dürkheim nicht noch in der Tabelle vorbeizieht. Denn im Gegensatz zur U14 wird in diesem Jahr bei der U16 kein Halbfinale ausgespielt, sodass sich die ersten beiden der Vorrunden-Tabelle direkt für das Finale qualifizierten. Da der DHC schließlich am Freitag gegen Top-Team VfL Bad Kreuznach erwartungsgemäß verlor und am Sonntag gegen Mainz „nur“ mit 3:0 gewinnen konnte, schließt die TGW-U16 dank des besseren Torverhältnisses die Saison mit starken 16 Punkten als Zweiter ab und steht damit auch im Oberliga-Finale.

Beide Finalpaarungen finden gleich am kommenden Wochenende statt. Den Anfang macht am Samstag die U14, die entweder auf die TG Frankenthal oder den HC Speyer trifft. Sollte der Gegner Speyer heißen, würde die Partie sogar auf der heimischen Jahnwiese stattfinden, andernfalls muss man auswärts ran. Die genaue Anstoßzeit ist aber in beiden Fällen noch offen. Für die U16 steht mit dem VfL Bad Kreuznach hingegen der Finalgegner, auf den man in jedem Fall am Sonntag auswärts trifft, bereits fest. Die genaue Uhrzeit steht allerdings auch hier noch nicht fest. Sobald für beide Spiele auch die letzten Details klar sind, informieren wir nochmal auf den Social-Media-Kanälen und der Website.

Für die U14 spielten: Sarah Nikulski (TW), Lara Decker, Paula Dietz, Greta Heinlein, Neva Kirmizigül, Ellen Kulzer, Emma Pulido-Müller, Johanna Schwarzburg, Carla Schüssler, Antonia Jung, Johanna Behr, Julia Callaba Achatz (1), Marta Turgetto, Johanna Dörr (1), Lotte Hasselmann (1), Vivyen Magoss (1), Emily Beck (TW)

Beitrag teilen Facebook Twitter
Geschrieben in Sport-Mix

Schreiben Sie einen Kommentar

1 + 6 =
8 + 2 =
3 + 2 =