Sie sind hier: Home » Reiten » Dressurreiterinnen vom Friedrichsweg auf Schleifchenjagd
14.56 Uhr | 3. Juni 2019

Dressurreiterinnen vom Friedrichsweg auf Schleifchenjagd

Alisha Zimmer setzt beeindruckende Siegesserie fort

Jeder weiß, dass es im Sport nichts Schwieriges gibt, als erreichte Erfolge zu bestätigen.
Den Dressurreiterinnen der Wormser Reitervereinigung gelingt dies aktuell mit einer beeindruckenden Leichtigkeit.

Nach zuletzt zwei sehr erfolgreichen Jahren setzen sie aktuell noch eine Schippe drauf. Allen voran eilt Alisha Zimmer auf ihrem Sympathico von Erfolg zu Erfolg. Am vergangenen Wochenende gelang ihr in Wolfshehlen bereits der dritte Sieg in einer Dressurprüfung der Klasse M in dieser Saison. Hinzu kommen noch zwei zweite Plätze in der Klasse M und einige Erfolge in diversen L-Prüfungen.

Dressurmannschaft sehr breit aufgestellt

Einen absoluten Höhepunkt aus Wormser Sicht stellte die L-Kandarenprüfung in Ladenburg dar, als mit Alisha Zimmer auf Sympathico und Christina Wagner auf Herrlicher in einem sehr starken Teilnehmerfeld ein Doppelsieg errungen werden konnte. Dass die Dressurmannschaft der Wormser Reitervereinigung sehr breit aufgestellt ist, stellten neben den beiden Genannten auch Nele Dewald und Lara Eckhardt unter Beweis.

Beim traditionell stark besetzten Turnier auf der Petersau konnte Lara ein Schleifchen in einer Prüfung der Klasse L ergattern, für vordere Platzierungen reichte es für Nele beim Dressurturnier in Nordheim-Wattenheim. Nach einem vierten Platz in einer Dressurprüfung der Klasse A**, erlangte sie mit ihrer Stute Dark Princess gegen starke Konkurrenz einen tollen 2.Platz in einer L-Trensenprüfung. Momentan spricht viel dafür, dass bis zum Saisonende noch eine Reihe weiterer Erfolge erzielt werden können.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Reiten, Sport

Kommentare sind geschlossen