Sie sind hier: Home » Reiten » Dressurturnier des Wormser Reitervereins bot tollen Sport
13.38 Uhr | 20. März 2018

Dressurturnier des Wormser Reitervereins bot tollen Sport

Gastgebende Mannschaft verzeichnet die meisten Erfolge

Nele Dewald mit Dark Princess, Alisha Zimmer mit Sympathico und Lara Eckhardt mit Saphir vom gastgebenden Verein.

Nele Dewald mit Dark Princess, Alisha Zimmer mit Sympathico und Lara Eckhardt mit Saphir vom gastgebenden Verein.

Sicherlich hatten sich die Turnierveranstalter ihr Frühjahrsturnier ein wenig anders vorgestellt. Der Eiseskälte am Samstag, folgte am Sonntag der Schnee.
Doch davon ließ man sich nicht unterkriegen und so erlebten die Teilnehmer und Zuschauer ein perfekt organisiertes Turnier und großen Dressursport.
Dass es den Wormser Zuschauern schnell warm wurde, dafür sorgten vier junge Wormser Reiterinnen gleich in der ersten Prüfung des Turniers.
Lara Eckhardt, Alisha Zimmer und Nele Dewald vom gastgebenden Verein belegten in einer Dressurprüfung der Klasse L die Plätze 1,3 und 4 und Lena Rex von der RSG Worms-Pfeddersheim sorgte mit Platz 2 für den totalen Wormser Triumph in einem sehr starken Teilnehmerfeld.
Um den Nachwuchs muss man sich im Wormser Dressursport aktuell offenbar keine Sorgen machen.
Die zwei M-Prüfungen wurden anschließend von Svenja Ebert (RG Birkenhof Ladenburg/Neuzeilsheim) und Eva Thier (RSC Albig) dominiert, die beide für ihre fantastischen Vorstellungen mit entsprechend hohen Noten belohnt wurden.
Die Wormser Fahne hielt hier Clarissa Schwarz (Wormser Reitervereinigung) hoch, die in der Dressurreiter M einen 3.Platz belegte.
Insgesamt avancierte die heimische Dressurmannschaft mit insgesamt 9 Platzierungen zur erfolgreichsten des Turniers.
Der zweite Tag, der traditionell im Zeichen des Nachwuchs steht, wurde dieses Mal leider durch den Wintereinbruch getrübt und so fanden am Sonntag nur noch wenige Teilnehmer von außerhalb den Weg nach Worms.
Dies konnte die gute Stimmung jedoch nur kurzzeitig trüben und so resümierte die 2.Vorsitzende Jenny Zimmer humorvoll:“ Unsere Anlage sah durch den Schnee richtig toll aus und ein Winterturnier im Frühjahr hat auch nicht jeder zu bieten“, um sich dann bei allen Helfern, Zuschauern und Teilnehmern zu bedanken, die wieder einmal dafür gesorgt haben, die das Ganze zu einer rundum gelungenen Veranstaltung machten.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Reiten, Sport

Kommentare sind geschlossen