Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Ehrenamtliche PC- und Internet-„Teacher“ für den Silver-Surfer gesucht

Ehrenamtliche PC- und Internet-„Teacher“ für den Silver-Surfer gesucht

Älteren Mitbürgern ehrenamtlich und kostenlos moderne Technik näherbringen und verständlich erklären / Städtisches Senioren-Internet-Café mit neuen PCs und seniorengerechten Monitoren ausgestattet / Workshop-Angebote sollen Attraktivität steigern

Bildungsdezernent Waldemar Herder (hinten, 4.v.li.) bekommt von Ehrenamtsmitarbeiter Manfred Wurmmehl (3.v.li.) im städtischen Senioren-Internetcafé Silver-Surfer die Vorzüge der neuen Rechner-Systeme erklärt.

„Die Leute kommen mit unterschiedlichsten Anliegen zu uns. Ob nicht flüssig laufendes Betriebssystem auf dem eigenen Laptop, sicheres Surfen im Internet, die Recherche nach alten Bekannten über Suchdienste, oder den Umgang mit WORD erlernen, wir sind quasi Mädchen für alles rund um PC, Internet und Software“, erzählt Peter Brandt beim Besuch von Bildungsdezernent Waldemar Herder im städtischen Senioren-Internetcafé Silver Surfer in der Sterngasse 10. Der ehemalige Diplom-Maschinenbauingenieur mit Zusatzstudium Organisationsprogrammierer und sein Mitstreiter Manfred Wurmmehl, der sich während seiner Zeit als Finanzbeamter in vielen Jahren ein hervorragendes Computer- und Softwarewissen angeeignet und Vorträge gehalten hat, sind an diesem Tag die „Teacher“ und stehen den Besucherinnen und Besuchern mit Rat und Tat zur Seite. „Insgesamt vier Ehrenamtliche leisten hier im Senioren-Internetcafé wertvolle Arbeit“, hebt Seniorenbüro-Abteilungsleiterin Sabine Steffens hervor. Und so unterschiedlich die Anliegen, so vielseitig sind die Themen und Hilfestellungen, die hier kostenfrei in Anspruch genommen werden können. Textverarbeitungs-,  Tabellenkalkulations- und Bildbearbeitungsprogramme stehen ebenso zur Verfügung wie die Möglichkeit des kostenlosen Internet-Zugangs.

Auslastung könnte noch etwas besser sein

„Doch das wissen leider noch nicht alle älteren Mitbürger“, verdeutlicht Peter Brandt, der seit 2010 im Silver-Surfer ehrenamtlich arbeitet. Die Tätigkeit gebe seiner Freizeit als Ruheständler einen besonderen Wert und es mache ihm Spaß, wenn er Menschen dabei helfen könne, fit zu werden im Umgang mit den neuen Medien. An diesem Nachmittag sind Ilona Roose, Lore Münch, Anna-Maria Betz und Albert Hautz zu Gast im Silver-Surfer. Die Vier kommen aus Worms und sind im Internet-Café regelmäßig anzutreffen. Sie schätzen die freundliche Atmosphäre, die Möglichkeit, sich dort mit Gleichgesinnten auszutauschen und schließlich lerne man jedes Mal auch etwas dazu. Besonders erfreut sind sie über die elf neuen Rechner mit aktuellem Betriebssystem, den neuen Drucker und die größeren, seniorengerechten Monitore, die nun auf Initiative von Bildungsdezernent Waldemar Herder zur Verfügung stehen. „Technisch sind wir up to date, doch die Auslastung könnte noch etwas besser sein“, merkt Herder an und empfiehlt den Wormser Seniorinnen und Senioren, mal unverbindlich in der Sterngasse 10 vorbeizuschauen und sich über die vielen Angebote schlau zu machen, hebt der Bildungsdezernent vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und der Chancengleichheit das Senioren-Internetcafé als bildungspolitisch wichtige Einrichtung hervor.

Wissen und Fähigkeiten an ältere Generation weitergeben

Auch personell könnte man besser aufgestellt sein, ergänzen die beiden Ehrenamtsmitarbeiter Peter Brandt und Manfred Wurmmehl. Zur Unterstützung des derzeitigen Viererteams werden dringend weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gesucht. „Ab 18 ist jeder willkommen, der Ahnung hat von PC & Co, kommunikationsfähig ist und dem es Spaß macht, Wissen und Fähigkeiten an die etwas ältere Generation weiterzugeben“, hofft Sabine Steffens auf das Interesse von Schülern, Studenten, Rentnerinnen und Rentnern sowie Personen, die sich in ihrer Freizeit einbringen möchten (Kontakt-Telefon: 06241/853-5700, E-Mail: sabine.steffens@worms.de). Zur Attraktivitätssteigerung des Senioren-Internetcafés sind verschiedene Workshops geplant für Bildbearbeitung, eBay, Fotobuch, Onlinebanking, Youtube, E-Health und andere Themen. Der Workshop Online-Banking ist bereits terminiert für den 16. Oktober. Geöffnet ist der Silver-Surfer in der Sterngasse 10 montags, dienstags und donnerstags von 14 bis 17 Uhr.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung