Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » Ein „Kramer“ kommt selten allein
15.09 Uhr | 21. Januar 2021 | PR-Anzeige

Ein „Kramer“ kommt selten allein

Malermeister Timo Kramer: Das renommierte Unternehmen bietet jetzt einen deutlich erweiterten Service an

Timo und Dennis Kramer (von rechts) bündeln ab diesem Jahr ihre Kompetenzen, um einen noch umfassenderen Service bieten zu können. Foto: Robert Lehr

Timo und Dennis Kramer (von rechts) bündeln ab diesem Jahr ihre Kompetenzen, um einen noch umfassenderen Service bieten zu können. Foto: Robert Lehr

Neues Jahr, neue Ideen: Die mittlerweile seit 8 Jahren in Worms etablierten Wormser Maler unter der Leitung von Malermeister Timo Kramer präsentieren wieder innovative Techniken zur Verschönerung der eigenen vier Wände!

So hat Meister Kramer neben seinen bewährten Malerarbeiten das „Fugenlose Bad“ – aktuell der letzte Schrei im Nasszellenbereich – in sein breit gefächertes Angebot aufgenommen.

Sollte der Kunde sich für ein solches Bad entscheiden, muss er keinen Fliesenleger mehr zwischenschalten; die Wartezeiten werden dadurch erheblich reduziert, weil die Wand- und Bodengestaltung allein vom Malerbetrieb ausgeführt wird.

Desweiteren gibt es für Bestands- und potentielle -Kunden bald eine Anlaufstelle für die Beratung bei der Raumgestaltung: so eröffnet Kramer demnächst ein Büro in der Innenstadt mit einem „Showroom“ als besonderen Service.

Hier können nach vorheriger Terminabsprache diverse Malertechniken und Materialien wie z.B. die edle Marmortechnik direkt vor Ort geprüft oder auch betastet werden. Interessenten dürfen sich schon auf die eine oder andere Überraschung freuen. 

Nun kann Timo Kramer im neuen Jahr auch bei Fragen zu Hausmeisterservice und diversen Dienstleistungen rund ums Haus weiterhelfen: sein Neffe Dennis Kramer, nimmt alle Anfragen und Wünsche gerne auf.

Malermeister Timo Kramer GmbH
Brauereistraße 8
67549 Worms
Telefon 06241/4960311
Mobil 0163/1755154
E-Mail timokramer@mail-buero.de

 

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus der Geschäftswelt

Kommentare sind geschlossen