Wir passen den Inhalt an die neue Größe Ihres Fensters an. Einen Moment bitte ...
Die Nibelungen Kurier Seite benutzt cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Welche cookies wir benutzen dürfen, können Sie in unserer Datenschutzerklärung selbst bestimmen. Verstanden
Sie sind hier: Home » Sport » Ein stolzes Zeichen für den Verein

Ein stolzes Zeichen für den Verein

TCBler repräsentieren Worms bei den Deutschen Hallen-Tennismeisterschaften der Jungseniorinnen & Jungsenioren in Karlsruhe

Gleich drei TCBler vertraten den TC Bürgeweide e.V. und Worms bei den Deutschen Hallen-Tennismeisterschaften der Jungseniorinnen & Jungsenioren beim Sportpark Fassbender in Karlsruhe.

Thomas Petzold, letztjähriger Sieger der Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der Herren 40, unterlag in der ersten Runde nach einem drei-stündigen 3-Satz-Krimi dem 2-LK-stärkeren Jürgen Fassbender (FSSV KA e.V.).

In der darauffolgenden Nebenrunde folgte ein ebenso ansehnliches und hauchdünnes Match: mit 5:7 6:2 10:7 gewann er gegen die Deutsche 114 (Marcel Lorenz, Tennis-Club Leutershausen e.V), konnte das nächste Spiel am folgenden Tag jedoch aufgrund der Grippewelle nicht antreten.

Tobias Jordan vertrat den TCB in der Herren 30-Konkurrenz und traf in der ersten Runde auf die Nummer 73 der Deutschen Rangliste, Patrick Miltner (TC Bad Vilbel) und musste sich klar mit 0:6 2:6 geschlagen geben.

Und auch in der Nebenrunde musste er gegen einen Top-Gesetzen ran: trotz toller Leistung unterlag der TCBler knapp mit 6:1 2:6 6:10 gegen die Philipp Müller (Deutsche Nummer 69, VfT Schwarz-Weiß Marl).

Bei den Damen 35 griff Nina Stepp für Worms an den Schläger und erreichte sensationell das Halbfinale. Nachdem sie in der ersten Runde klar gegen Barbara Schmitt (Turnverein 1890 Bammental e.V.) gewann, traf sie auf Claudia Alkan (ETB Schwarz-Weiss e.V.), die letztjährige Vize-Deutsche-Meisterin auf Wormser Tennissand. Auch gegen diese triumphierte die TCBlerin glatt mit 6:3 6:2.

Im Halbfinale musste sie dann gegen die ehemalige Profi-Tennisspielerin, Sabine Klaschka (TC Augsburg Siebentisch), ran, die einst beispielsweise die zweite Runde bei Wimbledon erreichte und ihren Höhepunkt auf der Weltranglistennummer 133 fand. Deutlich mit 1:6 1:6 musste sich die Wormserin hier gegen die spätere Siegerin des Turniers geschlagen geben.

Eine tolle Leistung aller drei Wormser und ein stolzes Zeichen für den Verein. Die nächste Chance auf den nationalen Titel bekommen die TCBler vom  2. bis zum  5. August auf heimischem Boden – denn dann werden die Deutschen Tennismeisterschaften erneut beim TC Bürgerweide e.V. ausgetragen! Ein sensationelles Sportevent in und für Worms – wir freuen uns drauf.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Sport, Tennis am 11. März 2018

Kommentare sind geschlossen