Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Ein Thema, das alle angeht
15.00 Uhr | 22. November 2022
SPENDE: Soroptimist Club Worms und Golfclub Worms übergeben 3.000 Euro an Warbede Frauenzentrum und Wormser Frauenhaus

Ein Thema, das alle angeht

Die Spendenübergabe in den Räumen des Warbede Frauenzentrums Foto: Brigitte Oßwald

„Golfen für einen guten Zweck“ hieß das Motto des Benefiz-Golfturniers, das der Soroptimist International Club Worms im Mai 2022 gemeinsam mit dem Golfclub Worms e. V. auf dem Platz in den Rheinauen bei Hamm veranstaltete, und zwar zum 7. Mal in Folge. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: der Erlös über 3.000 Euro geht zu gleichen Teilen an das Warbede Frauenzentrum und das Wormser Frauenhaus. Das Turnier mit einem besonderen 9-Loch-Scramble, einer Tombola und einer Auktion war wieder ein voller Erfolg, nicht zuletzt durch viele helfende Hände der Mitglieder des Golfclubs Worms und der Soroptimistinnen, bestätigte Michael Möller, der Präsident des GC Worms.
Anlässlich der Spendenübergabe hob Regina Mayer als Leiterin des Warbede Frauenzentrums (Notruf und Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt an Frauen und Mädchen) die Notwendigkeit hervor, dass Einrichtungen wie der Frauennotruf angesichts der wachsenden Zahlen an Gewaltdelikten gegen Frauen kontinuierlich und verlässlich finanziell unterstützt werden. Sandra Noppenberger vom Leitungsteam des Frauenhauses verwies auf die umfassende Beratung und Versorgung von gewaltbetroffenen Frauen und Kindern, die das Frauenhaus Worms bietet. Voraussetzung dafür ist auch hier eine angemessene Ausstattung mit Ressourcen, sowohl personell als auch finanziell.
Das Engagement für die Beseitigung von Gewalt gegen Frauen und die notwendigen Veränderungen gesellschaftlicher Strukturen haben sich auch die Soroptimistinnen auf die Fahne geschrieben, denn: denn Frauenrechte sind Menschenrechte. Dazu ist es vor allem nötig, das Schweigen zu brechen, um auch innerhalb der Zivilgesellschaft ein Bewusstsein für die Brisanz des Themas zu schaffen und zu halten, betont Barbara Meyer, die Präsidentin des SI-Clubs Worms.
Anne Dörrhöfer, die Präsidentin von Soroptimist International Deutschland, erläuterte die europäische Kampagne „Read the Signs“ zu den anstehenden Orange Days vom 25. November bis zum 10. Dezember. Die Clubs von Soroptimist International richten den Blick in diesem Jahr besonders auf die Prävention von Gewalt in partnerschaftlichen Bindungen. Die Soroptimistinnen wollen das Bewusstsein für Anzeichen von gewalttätigem und toxischem Verhalten sensibilisieren, die auf den ersten Blick harmlos erscheinen mögen. Nicht nur die Opfer sollten diese Anzeichen kennen, sondern auch Familie und Freunde.

Beitrag teilen Facebook Twitter
Geschrieben in Worms und Ortsteile

Schreiben Sie einen Kommentar

9 + 5 =
3 + 1 =
2 + 5 =