Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » Eine neue Volksbank in Pfeddersheim
13.03 Uhr | 16. November 2020 | PR-Anzeige

Eine neue Volksbank in Pfeddersheim

Schlüsselübergabe der Volksbank Alzey-Worms für die BANK VON MORGEN / Brandneue Filiale punktet mit Beratungsinnovation / „VR-SISy“ und energetischem Konzept

Willkommen in der neuen BANK VON MORGEN. Statt großer Feier gab es Corona-bedingt nur ein kleines Treffen zur Eröffnung der neuen VR-SISy-Filiale in Pfeddersheim. Das Bild zeigt die Schlüsselübergabe mit Oberbürgermeister Adolf Kessel, Teilmarktleiter Wolfgang Brodhäcker, Architekt Migges Glaser, Vorstandssprecher der Bank, Günter Brück, Vorstandsmitglied Sabine Hermsdorf, Ortsvorsteher von Pfeddersheim, Jens Thill, und Bereichsleiter Jürgen Wegener (von links). Foto: Volksbank Alzey-Worms/Rudolf Uhrig

Geplant war eine große Eröffnungsfeier für ganz Pfeddersheim. Corona-bedingt wurde daraus ein bewusst klein und kurz gehaltenes Treffen des Vorstands mit Vertretern von Stadt und Gemeinde, Architekt und Führungskräften der Bank in der neuen Filiale der Volksbank Alzey-Worms in Pfeddersheim. Dabei hätte es genügend Gründe zum Feiern gegeben. Denn während andere Banken ihr Filialnetz ausdünnen, steht die Volksbank zu ihrem Credo, „in der Fläche präsent und für ihre Mitglieder und Kunden vor Ort da zu sein“, wie Vorstandssprecher Günter Brück in seiner Rede betonte. Bei dem Bankgebäude zentral am Bahnhof gelegen wurde auf Barrierefreiheit und Großzügigkeit der Räume geachtet. Doch die neue Filiale hat noch viel mehr zu bieten. Energetisch das gesamte Gebäude mit eigener Photovoltaikanlage und Wärmepumpe für Strom, Heizung und Kühlung komplett autark und leistet damit einen großen Beitrag zum nachhaltigen Agieren der Bank. Im Zuge der Baumaßnahmen wurden nahezu alle Aufträge an Firmen aus der Region vergeben. Eigene Parkplätze stehen hinter dem Gebäude den Kunden zur Verfügung. Besonders stolz, so Brück, sei man auf die persönliche Serviceberatung als Videoberatung – bisher einmalig in Rheinhessen und der Nordpfalz. Die Innovation mit dem peppigen Namen „VR-SISy“ gibt Kunden – zu erweiterten Öffnungszeiten – in einer diskreten Kabine per Live-Schaltung über einen Bildschirm die Möglichkeit, Auge in Auge mit einer Serviceberaterin zu sprechen, die vom Kunden-Dialog-Center der Bank zugeschaltet ist.

Dabei kommt der Kontakt zustande, ohne dass der Kunde auch nur einen Knopf drücken muss. Günter Brück, Vorstandssprecher der Volksbank Alzey-Worms, war bei der Akademischen Einweihungsfeier der Pfeddersheimer Geschäftsstelle sichtlich stolz auf diesen neuen Beratungskanal: „Bereits beim Eintreten in die Kabine sehen die Kunden ihre Serviceberaterin. Es ist keinerlei technisches Wissen erforderlich – also auch für ältere Menschen ohne jegliche Hürde.“ Der Raum ist unten einen Spalt offen, damit von außen klar zu erkennen ist, wenn der interaktive Bereich gerade belegt ist. Auf Augenhöhe sind rundum verglaste Sehschlitze. Durch diese bekomme man weiterhin mit, was um einen herum passiere, bliebe mit seiner Umgebung verbunden und habe so ein besseres Sicherheitsgefühl. Für Brück ist das „VR-Service-Interaktiv-System“, wie SISy mit vollem Namen heißt, die Antwort seines Hauses auf das Filialsterben bei vielen Banken: „Wir sind überzeugt davon, dass eine regionale Bank in der Fläche bleiben muss. Wenn wir uns aus der Fläche zurückziehen, verlieren wir die Identität einer Regionalbank.“ Mit VR-SISy könne sein Haus einen individuellen Service vor Ort bieten, ohne die betriebswirtschaftlichen Aspekte außer Acht zu lassen. Und das montags bis freitags durchgehend von 8 bis 18 Uhr.

„VR-SISy soll nicht unsere qualifizierte Kundenberatung vor Ort ersetzen“, hob Brück dabei hervor. Die Videoberatung übernehme alle gewohnten Serviceleistungen, wie Überweisungen ausführen, Daueraufträge einrichten, Kontolimits ändern, Geldmarktkonten eröffnen, Freistellungsaufträge einrichten und ändern, Geld und Sorten bestellen, Auskünfte einholen und vieles mehr. Die Mitarbeiterinnen im Kunden-Dialog-Center der Bank seien mittlerweile intensiv für die Videoberatung geschult. „Alle sind gelernte Bankkauffrauen“, betont Brück. „Wir sind sehr gespannt, wie VR-SISy angenommen wird.“ Statt also künftig noch mehr Filialen in kleinen Orten zu schließen, möchte sein Haus das bestehende Filialnetz weiter mit interaktiven und modernen Lösungen ausstatten. Fünf geräumige Beratungszimmer, inklusive eines „Familienzimmers“, ein heller und freundlicher Schalterbereich samt großer Videowand, der künftig für Veranstaltungen und Schulungen genutzt werden kann, runden das Erscheinungsbild der neuen Geschäftsstelle ab.

In der neu eröffneten Bank-Filiale von morgen zeigt die Volksbank-Alzey-Worms eine gelungene Verknüpfung qualifizierter, persönlicher Beratung in hellen, freundlichen Räumlichkeiten und bedienerfreundlicher, moderner Technik, die dem veränderten Verhalten der Kunden Rechnung trägt. Auch die Mitarbeiter freuen sich: „Wir fühlen uns in unserem neuen Volksbank-Zuhause schon jetzt sehr wohl“, so Privatkundenberaterin Sonja Menikheim, „und freuen uns darauf, unsere Kundinnen und Kunden in diesem schönen Ambiente willkommen heißen zu dürfen.“

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus der Geschäftswelt

Schreiben Sie einen Kommentar

10 + 1 =
1 + 3 =
3 + 5 =