Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Erste Kunden am EWR-Netz

Erste Kunden am EWR-Netz

Die EWR-Technik hat das schnelle Internet nach Gundheim gebracht: Bürgermeister Markus Osadschy, Thorsten Volz und Alexandros Stefikos (von links) am Verteilerkasten in Gundheim.

Die EWR-Technik hat das schnelle Internet nach Gundheim gebracht: Bürgermeister Markus Osadschy, Thorsten Volz und Alexandros Stefikos (von links) am Verteilerkasten in Gundheim.

Schnelles Internet in Gundheim / Auch Berufstätige profitieren von der Möglichkeit des Homeoffice

Surfen im Schneckentempo gehört ab sofort der Vergangenheit an: EWR hat das schnelle Internet nach Gundheim gebracht. Für Gundheims Bürgermeister Markus Osadschy geht damit ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung: „Jahrelang haben wir darauf gewartet und sind nun umso glücklicher, dass sich EWR als regionaler Anbieter in diesem Bereich engagiert“. Denn für Bürger und Gemeinden ist das schnelle Internet längst ein wichtiger Standortfaktor geworden – sowohl im Hinblick auf private wie gewerbliche Nutzer. „Berufstätige Gundheimer haben nun endlich auch die Chance auf Homeoffice – ein wichtiger Aspekt für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, freut sich Osadschy.

Gundheim ist eine der ersten Gemeinden Rheinhessens, die EWR in den kommenden Jahren mit Glasfaser an das Hochgeschwindigkeitsnetz anbindet – von dieser wichtigen Infrastrukturmaßnahme gewinnt somit die gesamte Region. EWR investiert zirka 20 Millionen Euro und nutzt bei der Umsetzung konsequent bestehende Strukturen wie das eigene Stromnetz oder bereits verlegte Leerrohre, erklärt Alexandros Stefikos von der EWR Netz GmbH.

EWR bietet neben der Infrastruktur auch eigene Produkte, zum Beispiel EWR Internett50 mit Telefon- und Internetflat und bis zu 50 Megabit in der Sekunde. „Die ersten Kunden sind sehr zufrieden, denn durch die Glasfaser-Technik sind wir nicht nur für das Internet der Zukunft gerüstet, sondern haben tatsächlich Geschwindigkeiten von bis zu 50 Megabit pro Sekunde und mehr“, freut sich Thorsten Volz, Abteilungsleiter Vertrieb Privatkunden.

„Das Projekt unseres Partners EWR hat die Gundheimer Verwaltungen natürlich gemeinsam mit den Bürgermeistern der gesamten Verbandsgemeinde vorangetrieben“, betonte Osadschy. In der VG Westhofen profitieren neben Gundheim noch Bermersheim, Dittelsheim-Hessloch, Frettenheim, Gundersheim, Hangen-Weisheim, Hochborn und Monzernheim von EWR Internett. Wer Fragen zum schnellen Internet hat, kann sich über die kostenlose Service-Hotline unter 0800 0 848 851, per Mail an info@ewr-internett.de oder auf www.ewr-internett.de informieren.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung