Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Expertentelefon rund um den Kniegelenkersatz

Expertentelefon rund um den Kniegelenkersatz

Dr. Sebastian Weihrauch und Dr. Hüseyin Gör beantworten am 13. November von 10 bis 12 Uhr Fragen

 Dr. Sebastian Weihrauch und Dr. Hüseyin Gök bei einer Kniegelenkersatz-OP.


 Dr. Sebastian Weihrauch und Dr. Hüseyin Gök bei einer Kniegelenkersatz-OP.

Wer unter Gelenkverschleiß – im Fachjargon Arthrose bezeichnet – leidet, ist früher oder später häufig mit der Entscheidung für oder gegen ein künstliches Gelenk konfrontiert. Die Gelenkspezialisten des Zentrums für Unfallchirurgie, Orthopädie und Handchirurgie des Klinikum Worms informieren am Dienstag, dem 13. November, von 10  bis 12 Uhr am Expertentelefon rund um das Thema Kniegelenkersatz. Unter der Telefonnummer 06241/501-3260 stehen die beiden Oberärzte Dr. Sebastian Weihrauch und Dr. Hüseyin Gök zwei Stunden lang für Fragen zur Verfügung.

„Bei einer Arthrose kommt es zu einem Verschleiß des Knorpels an den Gelenken. Normalerweise umgibt die Knorpelschicht den Gelenkkopf wie eine Art Schmierschicht und vermeidet so ein aufeinander reiben der Knochen. Durch Abnutzung, falsche Belastung oder andere Ursachen kann diese Schutzschicht dünner werden oder ganz verschwinden“, erklärt Gök. „Ist Letzteres der Fall, reiben Knochen und Knochen aneinander, was für den betroffenen Patienten in der Regel mit großen Schmerzen und einer enormen Einschränkung der Beweglichkeit und somit Lebensqualität verbunden ist.“

 

Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten
Zwar ist der Einsatz eines künstlichen Gelenks mittlerweile zu einem Standardoperationsverfahren geworden, „die Entscheidung für ein künstliches Gelenk sollte aber immer ganz individuell getroffen werden“, ergänzt Weihrauch. „Es stellen sich beispielsweise die Fragen, ob ein vollständiger oder nur teilweiser Ersatz der Gelenkoberfläche sinnvoll ist und welches OP-Verfahren für den jeweiligen Patienten in Frage kommt.“

Neben allgemeinen Informationen zu möglichen Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von Arthrose geben die beiden Experten auch allgemeine Auskünfte rund um das Thema Gelenkersatz am Knie. „Wie lange muss ich nach einer Operation Bettruhe halten? Wie läuft die Reha ab? Wann kann ich wieder arbeiten gehen? Welche Sportarten kann ich mit einem künstlichen Kniegelenk noch ausüben? Das sind typische Fragen, die uns beim täglichen Kontakt mit unseren Patienten immer wieder begegnen“, weiß Weihrauch. Beide Gelenkspezialisten stehen Interessierten und Betroffenen für diese und weitere Fragen am Expertentelefon zur Verfügung.

Das Expertentelefon ist am Dienstag, 13. November 2018 von 10  bis 12 Uhr unter Telefon 06241/501-3260 erreichbar. Die Anrufkosten aus dem deutschen Festnetz bzw. Mobilfunknetz richten sich nach dem jeweiligen Anbietertarif.

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Schreiben Sie ein Kommentar

5 + 9 =
4 + 4 =
5 + 5 =

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung