Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Faszination Miniaturwelten
13.11 Uhr | 7. November 2016

Faszination Miniaturwelten

Zweite Eicher Modellbahnbörse ein Erlebnis für alle Generationen

Michael Günther (rechts) freute sich über zahlreiche Modelleisenbahner und Interessierte, die am Sonntag in die Eicher Altrheinhalle gekommen waren. Foto: Vera Beiersdörfer

Michael Günther (rechts) freute sich über zahlreiche Modelleisenbahner und Interessierte, die am Sonntag in die Eicher Altrheinhalle gekommen waren. Foto: Vera Beiersdörfer

Von Vera Beiersdörfer Vergangenes Wochenende glühten die Gleise in Eich wieder heiß. Nach gelungenem Auftakt im Vorjahr veranstaltete Michael Günther aus Osthofen zum zweiten Mal die beliebte Modellbahnbörse in der Altrheinhalle. Der Osthofener ist seit 1973 Tüftler aus Leidenschaft und organisiert seit 1998 Ausstellungen in der Region. „Angefangen habe ich in Beindersheim, aber da wurden die Räumlichkeiten schnell zu klein“, so der Inhaber von Michels Modellbahnbörse. Daher freute er sich, dass direkt zum Veranstaltungsbeginn kaum noch ein Parkplatz vor der großen Halle in der Altrheingemeinde zu ergattern war. Zahlreiche Besucher  waren am Sonntag gekommen, um an 160 Tischen Modelleisenbahnen aller Spurweiten und Stromsysteme, Zubehör jeglicher Art und Modellautos zu kaufen, zu tauschen oder einfach zu bestaunen. Von mehr als bloßem Hobby, sondern von wahrer Passion, sprechen Modelleisenbahner wenn sie von ihrer Sammelleidenschaft berichten. Und so wurde mit den 37 Ausstellern gern auch gefachsimpelt und von dem ein oder anderen Modell geschwärmt.  Ein besonderer Publikumsmagnet, an dem sich Jung und Alt gleichermaßen erfreuten, war die beeindruckende Modulanlage der N-Bahn Freunde Worms, die dieses Jahr erstmalig in Eich zu sehen war. Eindrucksvoll war das Höhenfeuerwerk in Spur N und zog letztendlich jeden Besucher in den Bann der faszinierenden Miniaturwelten.

no images were found

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen