Sie sind hier: Home » Sport » Favoriten räumen Titel ab
14.57 Uhr | 27. August 2019

Favoriten räumen Titel ab

TENNIS: Rheinhessen-Meisterschaften der Jugend / Mainzer und Ingelheimer Nachwuchs dominiert / TC Bürgerweide Worms richtet Titelkämpfe seit vier Jahren perfekt aus

VON JÜRGEN JAAP | Alle Jahre wieder kommt der Tennis-Nachwuchs Rheinhessens in die Nibelungenstadt, um an drei Tagen die besten Spielerinnen und Spieler in insgesamt neun Altersklassen mit den begehrten Titeln des Tennisverbandes Rheinhessen zu küren. Bereits zum vierten Mal seit 2016 ist der TC Bürgerweide Worms ein perfekter Ausrichter der Tennis Rheinhessen-Meisterschaften der Jugend. „Wir sehen das auch als Belohnung für unsere ausgezeichnete Jugendarbeit“, sagt Sascha Kaiser, der Vorsitzende des TC Bürgerweide Worms, nicht ohne Stolz. Auf den beiden Tennis-Anlagen Bürgerweide und Pfrimmpark-Arena starteten heuer 90 Teilnehmer. Die Titel räumten zum größten Teil die Favoriten aus Mainz und Ingelheim ab. Ein Titel ging nach Alzey, einer nach Bingen, Worms ging leer aus. Dennoch fiel das Fazit durchweg positiv aus, wie es Falko Schneider, der zweite Vorsitzende des TC Bürgerweide Worms, auf den Punkt brachte: „Wir sind mit dem Turnier sehr zufrieden. Es gab packende Spiele, faire Wettkämpfe, eine gute Organisation, beste Stimmung und auch das Wetter hat prima mitgespielt.“

Julian Einhoff vom Ausrichter TC Bürgerweide Worms war im Finale der Jungen U14 gegen Daniel Kirchner nah dran, einen Rheinhessen-Meistertitel nach Worms zu holen. Doch der Favorit vom TSC Mainz wehrte im zweiten Durchgang zwei Satzbälle ab und siegte knapp.  Foto: Felix Diehl

Julian Einhoff vom Ausrichter TC Bürgerweide Worms war im Finale der Jungen U14 gegen Daniel Kirchner nah dran, einen Rheinhessen-Meistertitel nach Worms zu holen. Doch der Favorit vom TSC Mainz wehrte im zweiten Durchgang zwei Satzbälle ab und siegte knapp. Foto: Felix Diehl

Spannendes und hochklassiges Finale der Jungen U14

Prima mitgespielt hat auch ein kleines Nachwuchs-Talent des TC Bürgerweide Worms. Julian Einhoff, der von seinem Vater Magnus trainiert wird, lieferte gegen den favorisierten und topgesetzten Daniel Kirchner (TSC Mainz) ein spannendes Finale bei den Jungen 14 auf höchstem technischen und kämpferischen Niveau ab. Zwar saß das kleine Laufwunder mit dem großen Kämpferherzen nach der 3:6 / 5:7-Niederlage schier untröstlich auf der Bank und haderte: „Ich hab’ keinen Aufschlag richtig gut reingebracht.“ Dennoch lobte der Papa: „Julian, du kannst echt stolz auf dich sein.“

In der Tat. Beide Jungs aus dem Jahrgang 2005 präsentierten Tennis modernster Prägung. Beidhändige Rückhand, viel Druck mit dem Vorhand-Topspin, Zug nach vorne, Power im Service, raffinierte Stopps und sichere Volleys. Das druckvollere Spiel des Mainzers gab letztlich den Ausschlag, wenngleich Julian Einhoff an der Grundlinie Meter um Meter in der Defensive lief. Bei zwei Satzbällen und einer 5:3-Führung im zweiten Durchgang wurde Julian aber der Schlagarm schwer, was Daniel Kirchner mit etlichen Gewinnschlägen nebst dem sich selbst anfeuernden „Go!“ konterte. Das bedeutete letztlich den Titelgewinn für das kleine Mainzer Tennisass.

Die Mehrfach-Belastung als Turnier-Fotografin, Organisatorin des TCB-Wagens beim Wormser Backfischfestumzug und Spielerin in der U18-Konkurrenz merkte man Jana Wagner doch etwas an. Dennoch zeigte das junge Mädel des TC Bürgerweide Worms bei der Dreisatz-Niederlage im Spiel um Platz zwei gegen Lisa Einsfeld (TV Alzey) viele gelungene Tennisschläge.  Foto: Felix Diehl

Die Mehrfach-Belastung als Turnier-Fotografin, Organisatorin des TCB-Wagens beim Wormser Backfischfestumzug und Spielerin in der U18-Konkurrenz merkte man Jana Wagner doch etwas an. Dennoch zeigte das junge Mädel des TC Bürgerweide Worms bei der Dreisatz-Niederlage im Spiel um Platz zwei gegen Lisa Einsfeld (TV Alzey) viele gelungene Tennisschläge. Foto: Felix Diehl

Nähe zum Talent-Stützpunkt in Ingelheim bringt Vorteile und Titel

Apropos Tennisasse. Die werden in Rheinhessen zum überwiegenden Teil im Talent-Stützpunkt des Tennis-Verbandes Rheinland-Pfalz in Ingelheim „geschmiedet“. Nicht von ungefähr hat der Ingelheimer und Mainzer Tennis-Nachwuchs daher seit vielen Jahren stets gute Karten bei den rheinhessischen Titelkämpfen der Jugend-Altersklassen. „Wir hängen da in Worms am südlichen Zipfel des Verbandsgebietes weit weg vom Schuss“, erklärt Oliver Thurow, der lizenzierte DTB-Trainer des TCB, die Dominanz der Jungs und Mädels aus Ingelheim und Mainz einleuchtend.

Da hatte es auch Jana Wagner vom TC Bürgerweide Worms bei der Konkurrenz der weiblichen U18 und U16 sehr schwer, zumal sie eine der jüngeren Teilnehmerinnen im Wettbewerb war. „Und mit dem Kopf nicht hundertprozentig bei der Sache sein konnte“, ließ ihr Papa Viktor wissen. Jana half „ganz nebenbei“ der Turnierleitung um Oliver Thurow, Jonathan Schulz und Yannik Vonderschmitt. Dazu kam dann auch noch ihre Rolle als Organisatorin des TCB-Wagens beim Wormser Backfischfestumzug. Am souveränen Titelgewinn von Alicia Taubert (TC Boehringer Ingelheim) konnte die Wormserin daher kaum etwas ändern. Richtig Spaß hat die Teilnahme vieler kleiner Wormser Tenniscracks an den Rheinhessen-Meisterschaften dennoch gemacht. „Für unsere jungen Spieler war es gut, Erfahrungen zu sammeln“, befand etwa TCB-Trainer Jonathan Schulz. Die Titel freilich sammelten zumeist die Kader-Spieler aus dem Norden Rheinhessens.

Die Rheinhessen-Meister der Jugend 2019:

Jungen U18:
1. Tobias Schomburg (TC Boehringer Ingelheim)
2. Marco Mildeberger (TV Alzey)

Mädchen U18 & U16:
1. Alicia Taubert (TC Boehringer Ingelheim)
2. Lisa Einsfeld (TV Alzey)

Jungen U16:
1. Benjamin Kessler (TC Weiler)
2. Lukas Hamacher (TC Boehringer Ingelheim)

Jungen U14:
1. Daniel Kirchner (TSC Mainz)
2. Julian Einhoff (TC Bürgerweide Worms)

Mädchen U14:
1. Nike Lenz (TSC Saulheim)
2. Hanna Smith (TSC Mainz)

Jungen U12:
1. Kanida Sabokrouh (TC Rot-Weiß Nierstein)
2. Laurenz Kersting (TSC Mainz)

Mädchen U12:
1. Livia Kronenberg (TSC Mainz)
2. Lisa Lanzerath (TC Sprendlingen)

Jungen U10:
1. Jannik Schrägle (SVW Mainz-Weisenau)
2. Mathieu Garnier (TC Rot-Weiß Nierstein)

Mädchen U10:
1. Klara Maric (TSC Mainz)
2. Lilian Barnstedt (TV Grün-Weiß Mainz)

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Sport, Tennis

Kommentare sind geschlossen