Sie sind hier: Home » Sport » „Fetzige Choreographie“
12.56 Uhr | 17. September 2019

„Fetzige Choreographie“

TANZEN: Girls Formation der Rockin‘ Wormel siegt beim DAK Dance Contest in Koblenz

Die „Apocalyptic Girls“ freuen sich über den Sieg beim DAK Dance Contest in Koblenz.

Die „Apocalyptic Girls“ freuen sich über den Sieg beim DAK Dance Contest in Koblenz.

Am vergangenen Sonntag war es endlich soweit: die „Apocalyptic Girls“ reisten nach Koblenz zum Finale des DAK Dance Contests. Nach erfolgreicher Bewerbungsphase stand für die 12 Mädchen im Alter von 9 bis 15 Jahren die erste Bewährungsprobe ihrer brandneuen Choreographie an.  Bei der von der Krankenkasse DAK Gesundheit organisierten und unter der Schirmherrschaft verschiedener Bundesländer und Tanzsportorganisationen durchgeführten Veranstaltung starteten die Apocalyptic Girls in der Kategorie Young Teens Champs (12-16 Jahre, Profi- und Leistungstänzer mit Turniererfahrung). Unter den kritischen Augen der prominenten Jury, zu der auch DSDS Gewinner und Eurovision Song Contest Teilnehmer Luca Hänni gehörte, gaben die Girls zur Musik von Pink und Lady Gaga ihr Bestes. Die Juroren zeigten sich von dem schnellen Rock’n‘Roll Kicks und den professionellen Bildwechseln sehr beeindruckt. Aber auch die fetzige Choreographie, für die wieder einmal Erfolgstrainer Patrick Huber Pate stand, kam bei Jury und Publikum sehr gut an, was am Ende mit dem verdienten Sieg belohnt wurde. Nach diesem gelungenen Einstieg heißt es für die Mädels weiter hart trainieren und an den Details arbeiten, denn bereits am 9. November steht mit der Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Bochum der Saisonhöhepunkt vor der Tür. Nachdem im letzten Jahr die Vizemeisterschaft errungen werden konnte, wollen die Girls nun noch einmal richtig angreifen und um den Titel kämpfen.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Sport, Sport-Mix

Kommentare sind geschlossen