Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Flagge zeigen für Horchheim und Weinsheim
14.24 Uhr | 20. November 2020

Flagge zeigen für Horchheim und Weinsheim

Masken im „Corporate-Design“: Monika Stellmann organisiert Mund-Nasen-Schutz-Bedeckungen mit Wappenaufdruck / Abgabe zum Selbstkostenpreis / Aktion läuft sehr gut an

Gehen weg wie warme Semmeln: die Mund-Nasen-Bedeckungen im Horchheimer oder Weinsheimer „Corporate-Design“, dem jeweiligen Stadtteilwappen. Foto: Monika Stellmann

Gehen weg wie warme Semmeln: die Mund-Nasen-Bedeckungen im Horchheimer oder Weinsheimer „Corporate-Design“, dem jeweiligen Stadtteilwappen. Foto: Monika Stellmann

Maske zu tragen ist in diesen Corona-Tagen für viele nicht nur eine Vorsichtsmaßnahme, sondern auch ein Zeichen der Solidarität. In Horchheim und Weinsheim kann man jetzt sogar noch einen Schritt weiter gehen, kann ein Zeichen setzen und Flagge zeigen für seinen Stadtteil. Möglich machen dies Mund-Nasen-Schutz-Bedeckungen mit Wappen des jeweiligen Stadtteils, gewissermaßen im Corporate-Design von Horchheim oder Weinsheim: Für Horchheim also die zwei gekreuzten silbernen Schlüssel, überhöht von einem goldenen Kreuz in schwarzem Feld; für Weinsheim der goldene Schlüssel und die Traube.

Initiative von Monika Stellmann
Die Initiative dazu kommt von Monika Stellmann, die nicht nur stellvertretende Ortsvorsteherin in Horchheim ist, sondern auch Vorsitzende des CDU Ortsverbands Horchheim-Weinsheim und in dieser Funktion eine enge Verbindung zu beiden Wormser Stadtteilen hat. „Die Idee wurde begeistert aufgenommen!“, berichtet Stellmann, die dies zunächst den CDU-Mitgliedern vorstellte. Und so ließ sie für Horchheim und Weinsheim Masken nähen und von einem Eisbachtaler Unternehmen mit dem jeweiligen Ortswappen bedrucken. Diese gibt Stellmann nun – zum Selbstkostenpreis für sechs Euro pro Stück – gern an Interessierte weiter. „Gedacht sind die Masken für alle, die Flagge zeigen möchten für Ihren Stadtteil“, sagt sie. Die Parteigrenzen lässt sie außen vor. „Ich freue mich, wenn in den Ortsbeiräten oder anderen Gremien und bei öffentlichen Anlässen, nicht nur Unionsmitglieder die Stadtteil-Masken tragen.“

Wie Stellmann berichtet ging die erste Tranche mit 36 Masken weg wie warme Semmeln. Eine zweite Tranche ist schon nachbestellt – und auch die neue Bestell-Liste wächst. Wer anfangs Bedenken hatte, ob die Masken auch genug Abnehmer finden, wird nun eines Besseren belehrt. Stellmann weist inzwischen vorsorglich darauf hin, dass die Lieferzeit derzeit zwei bis drei Wochen betragen kann und auch nur „handelsübliche Mengen“ abgegeben werden. Trotzdem freut sie sich: „Safety first – Sicherheit zuerst! Das gilt erst recht in der Corona-Krise“. Weil die Masken eine besondere lokale Verbundenheit zum Ausdruck bringen, freut es Stellmann umso mehr, dass diese in Horchheim und Weinsheim offenbar geradewegs auf dem Weg zum Klassiker sind.

INFO
Die Masken können bestellt werden bei Monika Stellmann unter Telefon 0177/3056994 oder bei Peter Karlin unter 06241/384424, oder per E-Mail unter cdu-horchheim@web.de, monika.stellmann@worms.de oder peter.karlin@web.de. Die Kontaktdaten und Bestellmöglichkeiten bekommt man außerdem auch über die Facebook-Seite der CDU-Worms und die Homepage des CDU-Kreisverbands www.cdu-worms.de.

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Schreiben Sie einen Kommentar

4 + 8 =
8 + 1 =
6 + 7 =