Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Flörsheim-Dalsheim in spektakulären Panorama-Aufnahmen
13.32 Uhr | 3. Juli 2017
Zwei Tage lang Programmschwerpunkt Flörsheim-Dalsheim bei „SWR1 hebt ab! – So haben Sie Rheinland-Pfalz noch nie gesehen“ am 4. und 5. Juli im Radio und online

Flörsheim-Dalsheim in spektakulären Panorama-Aufnahmen

Im Rahmen der Programmaktion „SWR1 hebt ab!“ steht Flörsheim-Dalsheim am Dienstag, dem 4. und Mittwoch, dem 5. Juli 2017 im Fokus von SWR1 Rheinland-Pfalz. Ein Panoramafilm zeigt spektakuläre Luftaufnahmen von der Gemeinde im Landkreis Alzey-Worms in Rheinland-Pfalz. Beiträge und Reportagen im Radio und Internet unter www.swr1.de/rp begleiten den Panoramafilm, der auf einer interaktiven Landkarte unter x.SWR.de/s/SWR1hebtab und auf YouTube (https://www.youtube.com/watch?v=Cn2nv2Dz3JU) abrufbar ist.

Im Zentrum des Panoramafilms steht die Fleckenmauer im Ortsteil Dalsheim. Sie ist auch in den Beiträgen Thema: Mit Gästeführerin Karin Henn geht es über die Fleckenmauer und durch die Gassen der Doppelgemeinde. Dabei erzählt Karin Henn von der kuriosen Informationstafel, die behauptet, die Mauer habe acht Türme. „Stimmt nicht“, erklärt die Gästeführerin amüsiert: „Es gibt mittelalterliche Schriften, da ist sogar von zehn Türmen die Rede, manche behaupten 13. Nein, es sind sieben.“, verrät die Gästeführerin. Bei gutem Wetter kann man von der Mauer den Wormser Dom sehen, den Odenwald, bis hin zur BASF.

In einem weiteren Beitrag rücken die alten „Kuhkapellen“ in den Fokus: In den Kreuzgewölbeställen befinden sich heute Einrichtungen wie ein Verkostungsraum von Weinhändler Lars Rees, Gäste-Appartement Römerhof von Familie Wenzel oder das Blumen- und Dekorationsgeschäft „Augenwaide“. In Letzterem finden Kundinnen und Kunden Angebote von Kunst bis Kitsch sowie ein Gartencafé. „Die Leute kommen inzwischen von weiter her, schauen sich die Fleckenmauer an und trinken bei uns einen Wein oder einen Kaffee.“, sagt Besitzerin Jutta Fehrenbach.

In dem Ort mit prämierten Winzern leben auch Brigitte und Wolfgang Ternis. Sie betreiben die „Wonnegauer Designwerkstatt“ und engagieren sich, wenn es um den Kontakt mit der französischen Partnergemeinde Garons geht. Sie haben das so genannte „Empfangskomitee“ geschaffen. „Wir wurden inspiriert von der Diskussion um die Willkommenskultur in Deutschland“, sagt Wolfgang Ternis, der ein Kunstwerk aus Fassdauben (Latten von Holzfässern) gebaut hat. Seit zwei Jahren auf dem Platz am Bahnhof begrüßen die Holz-Stehlen mit gefrästen, lachenden Gesichtern die Besucher mit „heiterer Offenheit“.

Die Programmaktion „SWR1 hebt ab!“

Aus Anlass des 70. Landesjubiläums stellt der Sender bis in den Herbst rund 70 Orte und Geschichten vor, durch die sich Rheinland-Pfalz besonders auszeichnet. Der renommierte Kameramann Mirko Schernickau (u.a. Gewinner des Deutschen Kamerapreises 2010) produziert exklusiv für SWR1 Rheinland-Pfalz Filme von zwei bis drei Minuten Länge, die jeweils einen Ort in Rheinland-Pfalz zum Mittelpunkt haben. Die Filme zeigen spektakuläre Aufnahmen aus der Luft, die mithilfe eines Multikopters (ferngesteuertes Fluggerät mit Kamera) entstehen. Entsprechend lautet der Titel der Programmaktion „SWR1 hebt ab! – So haben Sie Rheinland-Pfalz noch nie gesehen“.

Beitrag teilen Facebook Twitter
Geschrieben in Aus dem Nibelungenland

Kommentare sind geschlossen