Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » „Fragen rund um den Alltag stellen“
11.07 Uhr | 24. März 2020

„Fragen rund um den Alltag stellen“

BÜRGERTELEFON: Viele Anrufe der Kreisverwaltung / Mitarbeiter geben gerne Auskunft

Am Bürgertelefon beantworten Mitarbeiter der Kreisverwaltung Fragen.

Allgemeine Fragen rund um das Thema Corona-Virus und die derzeit geltenden Regelungen des öffentlichen Lebens, die zur Verhinderung der schnellen Ausbreitung des Virus erlassen wurden, beantwortet die Kreisverwaltung Alzey-Worms am eigens hierfür eingerichteten Bürgertelefon. Unter der Rufnummer (06731) 408-5555 sind fünf bis sechs Mitarbeitende montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr zu erreichen. Die unterschiedlichsten Fragen bewegen dabei die Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis, die das Serviceangebot nutzen. Hier einige Beispiele der häufigsten Fragen – und die Antworten:

„Ich habe einen Handwerksbetrieb, darf ich bei Kunden vor Ort arbeiten?“
Antwort: „Ja, das ist erlaubt. Handwerker und Dienstleister sind befugt, ihre Tätigkeit weiter auszuüben, sofern die Einhaltung der erforderlichen Schutzmaßnahmen gewährleistet ist.“

„Wir sind eine Patchwork-Familie, dürfen unsere Kinder am Wochenende noch zum anderen Elternteil, oder ist das jetzt verboten?“
Antwort: „Ja, dem anderen Elternteil ist es erlaubt sein Umgangsrecht weiterhin auszuüben.“

Wir haben eine Fahrgemeinschaft zur Arbeit, dürfen wir weiterhin zusammen mit dem Auto fahren?
Antwort: „Fahrgemeinschaften zur Arbeit gelten als Ansammlungen, bei denen Personen bestimmungsgemäß kurzfristig zusammenkommen müssen und sind unter Beachtung der notwendigen hygienischen Anforderungen erlaubt.“

 „Wie sind die Öffnungszeiten der Verwaltung? Und muss man Termine vereinbaren?
Antwort: „Aufgrund der aktuellen Gefährdungssituation durch das Corona-Virus bitten wir die Kreisverwaltung nur noch für dringende Anliegen zu besuchen. Für die Kfz-Zulassung, die Führerscheinstelle und die Ausländerbehörde müssen Termine vereinbart werden.“

„Ich möchte mich in der Corona-Teststation in Osthofen testen lassen. Kann ich dort einfach hinfahren?
Antwort: „Nein, das ist nicht möglich. Sie benötigen eine Überweisung Ihres Hausarztes und einen Termin. Sonst kann der Test nicht durchgeführt werden.“

„Deutsch verstehe ich nur schlecht. Gibt es Informationen zum Corona-Virus auch in anderen Sprachen?“
Antwort: „Informationen in vielen weiteren Sprachen sind auf der Integreat App des Landkreises eingestellt und auf der Homepage unter www.kreis-alzey-worms.de zu finden.

Neben dem telefonischen Kontakt können Fragen   zudem per E-Mail an info@alzey-worms.de gerichtet werden. Wichtige Informationen zum Corona-Virus teilt der Landkreis immer aktuell unter www.kreis-alzey-worms.de mit.  Hier ist auch der vollständige Text der gültigen Dritten Corona Bekämpfungsordnung Rheinland-Pfalz vom 23. März 2020 zum Nachlesen eingestellt. „Wir helfen Ihnen gerne weiter und sind für Sie da“, betont Landrat Heiko Sippel.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus dem Nibelungenland

Kommentare sind geschlossen