Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Frühzeitig die Weichen stellen
14.34 Uhr | 26. März 2015

Frühzeitig die Weichen stellen

122.400 Euro für Schulsozialarbeit in Worms

„Die zuständige Ministerin Irene Alt hat mitgeteilt, dass die Schulsozialarbeit in Worms 2015 mit genau 122.400 Euro vom Land unterstützt wird. Somit wird die Landesförderung auf dem Niveau von 2014 beibehalten“, erklärt Pia Schellhammer, rheinhessische Abgeordnete von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Rheinland-Pfalz.

David Hilzendegen aus der GRÜNEN Stadtratsfraktion ergänzt: „Ziel der Schulsozialarbeit ist eine passgenaue Beratung und Unterstützung der Schüler. Die Investition zahlt sich aus, denn die präventiven Angebote wie Sucht- oder Gewaltprävention, aber vor allem die Unterstützung beim Übergang von der Schule ins Berufsleben helfen, bei den Jugendlichen früh die Weichen zu stellen für ein selbstbestimmtes und erfolgreiches Leben. Ich danke hiermit ausdrücklich den Schulsozialarbeitern in  Worms für ihre wichtige Arbeit!“

Das Land fördert mit den Zuwendungen die Schulsozialarbeit, die im Rahmen einer halben Stelle stattfindet an der IGS und der Westend Realschule Plus. Zwei halbe Stellen werden an der Pfrimmtal Realschule Plus gefördert. Eine volle Stelle wird durch die Landesförderung jeweils an der Karmeliter – und an der Nibelungen Realschule Plus ermöglicht. Das Land übernimmt im Zuge der Förderung jeweils etwas mehr als die Hälfte der Kosten. Auch im Jahr 2014 waren diese Stellen gefördert worden.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen