Sie sind hier: Home » Judo » Fünf Landesmeister
11.46 Uhr | 5. Februar 2024
1. Judo Club Worms: Zwölf Wormser Judokas in Bad Ems am Start

Fünf Landesmeister

Die Wormser Judokas waren am Wochenende in Bad Ems erfolgreich.

Die Wormser Judokas waren am Wochenende in Bad Ems erfolgreich.

In Bad Ems wurden die ersten Landesmeister Titel in der U15, U18 und U21 ausgekämpft. Der 1. JC Worms ging mit zwölf Judokas an den Start. In der U15 starteten Max Müttel, Dimitru Lazarev und Daniil Eirisch das erste Mal in der neuen Altersklasse. Daniil und Max wurden jeweils Fünfter. Dima konnte sich nach zwei siegreichen Kämpfen die Bronzemedaille sichern. In der U18 ließ Yehor Koptel seinen Widersachern keine Chance und wurde nach drei vorzeitigen Siegen Landesmeister. Das erste Mal in der U18 kämpften Eynal Zeynalov und Alfred Bajiu Moolan. Eynal konnte sich auf Anhieb die Silbermedaille erkämpfen. Auch Alfred zeigte schöne Kämpfe, allerdings blieb er ohne Platzierung.

Aaron Schwarz ist Turniersieger

Nach einer einjährigen Versetzungspause feierte Aaron Schwarz sein Comeback. Der Bodentalentierte würgte seine beiden Gegner mit spektakulären Techniken ab und wurde somit Turniersieger. Technisch sehr sauberes Judo präsentierte Eric Lenz. Durch diverse Abtauch- und Opferwürfe dominierte er seine Gegner und sicherte sich den Titel des Rheinland Meisters. Nach seiner Kreuzband Operation, startete Till Scheller bis 100 Kilogramm und konnte sich hier die Silbermedaille erkämpfen. In der Gewichtsklasse +100 Kilogramm gab Mohammad Saber Barbari sein Debüt. Mit der Goldmedaille sicherte er sich die Qualifikation zur Südwestdeutschen Meisterschaft.

Zahlreiche Qualifikationen

Nach dem Ausflug bei den Deutschen Pokalmeisterschaften in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm, entschied sich Lea Bender wieder bis 52 Kilogramm an den Start zu gehen und sicherte sich hier die Goldmedaille. Nach einem Auftaktsieg in der Klasse bis 70 Kilogramm, musste sich Helen Werling im Finale, in Führung liegend im Boden nach einer Unachtsamkeit, geschlagen geben und wurde Vizemeisterin. Die verantwortlichen Trainer und Betreuer freuen sich über die zahlreichen Qualifikationen zu den anstehenden Südwestdeutschen Einzelmeisterschaften.

Beitrag teilen Facebook Twitter
Geschrieben in Judo, Sport

Kommentare sind geschlossen