Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Für Tiere in Not 3.000 Euro erlaufen
12.21 Uhr | 5. August 2022
HEPPENHEIM: Schulfest für eine starke Schulgemeinschaft und Spenden für Tierheim sowie Gnadenhof

Für Tiere in Not 3.000 Euro erlaufen

759 Runden mit jeweils 800 Metern sind die Schüler der Wiesengrundschule gerannt, gejoggt oder gegangen, um insgesamt 3.000 Euro für Tierheim und Gnadenhof spenden zu können.

Runde um Runde haben die Schülerinnen und Schüler der Wiesengrundschule aus Heppenheim gedreht mit einem festen Ziel vor Augen: Spenden sammeln für Tiere in Not. Die Motivation aller war kaum zu bremsen und wurde weiter gestärkt durch das gegenseitige Anspornen, durch den Applaus unzähliger Eltern an der Strecke und durch das Gefühl als Gemeinschaft etwas Großes bewirken zu können. Und das Ergebnis lässt sich blicken: Stolze 3.000 Euro haben die Kinder aus Heppenheim „erlaufen“. Insgesamt sind die rund 100 Schülerinnen und Schüler 759 Runden mit jeweils 800 Metern gerannt, gejoggt oder gegangen, somit beachtenswerte 610 Kilometer insgesamt, was ca. der Breite von Deutschland entspricht. Zuvor haben die Kinder ihre Eltern oder Verwandten gefragt, ob sie für jede gelaufene Runde einen bestimmten Geldbetrag spenden würden. Somit war klar, je mehr Runden gelaufen werden, um so mehr Geld kommt zusammen.

Das Event war nicht nur eine sportliche Herausforderung, sondern wurde verbunden mit dem Einüben demokratischer Entscheidungsprozesse. In den Wochen zuvor haben die Kinder in einem intensiven Diskussionsprozess ausgehandelt, was mit der Spende passieren soll. Die Schulgemeinschaft hat dann am Ende in einer Abstimmung mehrheitlich dafür votiert, dass Tieren in Not geholfen werden soll. Somit kommt das Geld zwei gemeinnützigen Tierwohlorganisationen in Worms zugute: dem Tierheim und dem Gnadenhof.  

Im Anschluss an den Spendenlauf kamen die Eltern und Kinder auf dem Schulhof für ein Schulfest zusammen. Neben einem Spieleparcour gab es musikalische Darbietungen der einzelnen Klassen sowie der KMKids, dem Nachwuchsblasorchester aus Dirmstein, und eine sportliche Einführung der Sambo-Sportgruppe der TSG Worms-Heppenheim. Der Direktor der Schule, Herr Alexander Meining, ist sehr zufrieden mit dem Spendenlauf und dem Schulfest: „Nach einer so langen Zeit der Pandemie war dieser Tag wichtig für die Schule – es war ein fröhlicher und unbeschwerter Tag für die Kinder, die Eltern, die Lehrerinnen und Lehrer, für uns alle als Schulgemeinschaft.“ Der Erlös aus dem Schulfest fließt an den Förderverein der Wiesengrundschule für dringend benötigte Spielgeräte. 

Beitrag teilen Facebook Twitter
Geschrieben in Worms und Ortsteile

Schreiben Sie einen Kommentar

2 + 3 =
10 + 10 =
2 + 10 =