Sie sind hier: Home » Sport » Fußball in Grün-Weiß und wie er einmal war!

Fußball in Grün-Weiß und wie er einmal war!

Mit dem „Celtic Worms FC“ wurde jetzt der erste irische Fußballclub in Rheinland-Pfalz gegründet / Offizielle Gründungsfeier am 28. Dezember um 20 Uhr im „Carroll’s Pub“

Die Gründungsmitglieder des „Celtic Worms FC“ sind der 1. Vorsitzende Donald Carroll, 2. Vorsitzende Maximilian Rieß, Pressewart Florian Stenner, Schriftführer Sascha Montgomery Lord, Schatzmeister Anton Wagner, die Beisitzer J.P. Kennedy, Raul Lopez, Marco Palzer und Sam Henderson.

Von Robert Lehr | Eigentlich sind die Fragen beim beliebten Pub-Quiz stets überregionaler Natur. Was aber am vergangenen Mittwoch Quizmaster „Tiny“ Tim im vollbesetzten Caroll’s Pub in der Rheinstraße wissen wollte, war dem besonderen Anlass des Abends geschuldet: „Wo wurde der erste offizielle irische Fußballclub in Rheinland-Pfalz gegründet?“.
Natürlich wusste das zwischenzeitlich jeder Anwesende, denn längst hatte es sich herumgesprochen, dass im Hinterzimmer des Lokals parallel die Gründungsversammlung des „Celtic Worms FC“ stattgefunden hat. Dessen Vereinsfarben sind Grün-Weiß und eine Harfe dominiert das Logo.
Donald Carroll, der in diesem Jahr den 4. Geburtstag seines zwischenzeitlich zur Institution gewordenen Pubs feiern kann, ist als 1. Vorsitzender des Vereines selbst sportverrückt. Er hat bereits Wormser Teams wie den Rugby Club, die Baseballer der Cannibals, die Jugendabteilung der HSG oder die Hockeyabteilung der Turngemeinde Worms als Sponsor unterstützt.
Das Herz des 46-Jährigen aber gehört dem Fußball. Schließlich war er früher selbst aktiver Spieler in hessischen und fränkischen Landesliga-Vereinen und er besitzt darüber hinaus eine Trainerlizenz für die C-Klasse. Was ihn als Initiator des originellen Fußballvereines am heutigen Spielbetrieb stört, ist zum einen die „extreme Kommerzialisierung bis in die untersten Klassen“ sowie die allgemein zunehmende Aggression an den Spielfeldrändern aller Ligen.
So würden die gegnerischen Mannschaften ebenso wie deren Fans allzu oft jegliches Fair-Play vermissen lassen. Dies alles verderbe ihm den Spaß am Fußball, der ja „eigentlich ein Spiel ist und Spaß machen soll“. So wie es derzeit gespielt werde, „gefällt es mir nicht mehr“. Als Motto stehe laut Carroll über allen sportlichen Aktivitäten: „Win with humility, lose with dignity“ – „Gewinne mit Bescheidenheit, verliere mit Würde“.
Daher müssten sich auch alle Spieler und Mitglieder einem Verhaltenskodex, dem „Code of Conduct“ verpflichten, so der 1. Vorsitzende. Dieser sei der Satzung des Rugby-Clubs entlehnt und regle das sportliche und kameradschaftliche Verhalten rund um den Sport. „Wer sich in unserer Community engagiert, unterstützt unsere sportlichen und sozialen Zwecke ideel und lebt sie entsprechend“.

Erste aktive Spieler stehen schon fest
Der 2. Vorsitzende Maximilian Rieß war der erste Spieler der jungen Mannschaft, Ivo Tenev und Marvin Müller folgten. Müller spielt auch im heimatlichen Saarland beim TuS Gries. Als Vertriebsmitarbeiter der Karlsberg-Brauerei kennt er auch die hiesigen Pubs, deren Besitzer und die irische Mentalität bestens. Mit ihrem neuen „O’harah’s Irish Pale Ale“ tritt die Homburger Brauerei, die bereits vielfältig im Sport-, Kultur- und Event-Sponsoring tätig ist, als ein potentieller Sponsor des neuen Vereines auf.

Keine Pub-Mannschaft!
Mit dem neuen Fußballverein möchten Donald und seine Mitstreiter „keine Pub-Mannschaft sein“, sondern am regulären Liga-Betrieb teilnehmen. Dazu sind die Eintragung ins Vereinsregister veranlasst und erste „Try-Outs“ für potentielle Spieler geplant. Eines aber ist den Gründungsmitgliedern schon jetzt ganz wichtig: Sie möchten eine Community gründen, deren zentraler Gedanke der Spaß, der sportliche Vergleich mit anderen Mannschaften, die Fairness und der karitative Gedanke ist. So heißt es in der Satzung: „Zweck des Vereines ist die Förderung des Sports, verbunden mit der Unterstützung von kulturellen und gesellschaftlichen Projekten im Sinne des Gemeinwohls auf lokaler, überregionaler und internationaler Ebene (mit dem Schwerpunkt Irland).“

Soziale Zwecke im Fokus
„Die Erlöse unserer Spiele und Events kommen den verschiedensten sozialen Zwecken zugute“, so der 2. Vorsitzende Maximilian Rieß. Bei Veranstaltungen sollen gezielt Spenden zweckgebunden gesammelt und übergeben werden.
Um die Verbundenheit zu seiner Heimat zu unterstreichen, soll laut Donald Carroll zunächst „Focus Ireland“ unterstützt werden, eine Hilfsorganisation für Obdachlose.
Die Finanzkrise und der Mangel an Sozialwohnungen hätten in Irland zu einer Krise auf dem Wohnungsmarkt und einem Anstieg von Obdachlosigkeit geführt. Laut „Focus Ireland“ seien mehr als 9.500 Menschen in Irland ohne feste Bleibe, darunter 1.720 Familien mit mehr als 3.500 Kindern, zitiert Carroll die alarmierenden Zahlen. Als weitere Einnahmequellen seien z.B. auch Konzerte, Whiskey-Tastings oder Abende mit irischen Märchen angedacht – und natürlich würden dann auch Initiativen vor Ort in Worms unterstützt.

Große Gründungsfeier am 28. Dezember
Genau in vier Wochen am Freitag, dem 28. Dezember, ab 20 Uhr, wird es im „Carroll’s Pub“ eine offizielle Gründungsfeier geben. An diesem Abend wird Livemusik geboten, jede Menge Infos rund um den Club und natürlich sollen hier auch neue Mitglieder geworben werden.
Schon jetzt kann man bei Facebook erste Eindrücke gewinnen. Hier heißt es u.a. „ … we are from the Proud City of Worms, we love the game and we are striving for honor … if you want to play in green and white, if you want to become a Harp, if you want to play for Celtic this is your chance.“ Gezielte Fragen werden gerne unter der E-Mail team@celticwormsfc.com beantwortet. „Vielleicht kommt sogar der irische Botschafter zu unserem Fest – schließlich sind auch wir Botschafter irischer Kultur!“, erwähnt Donald Carroll am Rande.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Sport

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung