Sie sind hier: Home » Fußball » Fußballbegeisterung, Freundschaft, Förderung
13.06 Uhr | 22. Juli 2021

Fußballbegeisterung, Freundschaft, Förderung

SG ALTRHEIN: Fußballfabrik des Ex-Bundesligaprofi Ingo Anderbrügge zu Gast in Eich / Im Gespräch mit dem NK

41 Jungen und Mädchen wurden in drei Gruppen aufgeteilt und von drei Trainern unterstützt.

41 Jungen und Mädchen wurden in drei Gruppen aufgeteilt und von drei Trainern unterstützt.

VON VERA BEIERSDÖRFER „In unserer Kindheit und Jugend wäre ein Fußball-Camp wohl kaum nötig gewesen“, berichten der Ex-Bundesligaprofi und UEFA-Cup-Sieger Ingo Anderbrügge und sein Freund Andreas Selke, 1. Vorsitzender der SG Altrhein, im Gespräch mit dem NK am gestrigen Mittwoch. Damals hätten Kinder jede freie Minute genutzt, um zu kicken. „Egal ob auf der Straße, dem Bolzplatz oder im Garten – irgendwer hatte garantiert einen Ball dabei und dann ging´s los“.

Die beiden Fußballbegeisterten hatten sich vor einigen Jahren durch einen gemeinsamen Bekannten in Essen kennengelernt und seither Kontakt gehalten. Selke, der mit seiner Familie seit drei Jahren in Rheindürkheim lebt, bringt sich gemeinsam mit seiner Frau Nicole Uphoff-Selke im hiesigen Fußballverein der SG Altrhein ein. Während der coronabedingten Zwangspause reifte bei den Eheleuten und ihren Vorstandskollegen der Wunsch, etwas für Kids zu tun, um ihnen nach der trainingsfreien Zeit die Motivation und Spielfreude zurückzubringen.

Von links: Andreas Selke, Nicole Uphoff-Selke und Ingo Anderbrügge freuen sich überden großen Zuspruch. Foto: Vera Beiersdörfer

Von links: Andreas Selke, Nicole Uphoff-Selke und Ingo Anderbrügge freuen sich über den großen Zuspruch. Foto: Vera Beiersdörfer

So kam es, dass Andreas im Oktober 2020 mit Ingo die drei Spielstätten der SG Altrhein in Rheindürkheim, Eich und Hamm besichtigte und man gemeinsam beschloss, sobald es wieder möglich sei, die Fußballfabrik in die Region zu holen.
Die Fußballfabrik wurde 1997 von Ingo Anderbrügge gegründet. Aus einer klassischen Fußballschule mit festem Standort hat sich eine der größten unabhängigen mobilen Fußballschulen entwickelt, die mit ihren sieben Franchisepartnern aktiv ist. „So weit im Süden waren wir bisher leider selten und es freut mich, dass hier gleich drei Veranstaltungen angeboten werden“, erklärt der ehemalige Profispieler von Schalke 04 und Borussia Dortmund.

Ingo Anderbrügge (links) stattete dem Camp in Eich am Mittwoch einen Besuch ab.

Ex-Bundesligaprofi und UEFA-Cup-Sieger Ingo Anderbrügge (links) besuchte am Mittwoch das  Camp in Eich.

Freude ins Gesicht geschrieben
Am vergangenen Mittwoch waren es 41 Jungen und Mädchen im Alter von 5 bis 15 Jahren, die unter Anleitung dreier zertifizierter Trainer über den Platz von FC Germania Eich flitzten und schwitzten. Die Freude war ihnen auch am dritten Tag des Camps ins Gesicht geschrieben.

Bereits Anfang Juli hatten 60 Kinder an der Aktion `Tag des Vereinsfußballs teilgenommen´. „Wir waren überwältigt von dem großen Zuspruch“, freut sich SG-Vorsitzender Selke gegenüber dem NK. „Viele der teilnehmenden Kinder hätten sich an diesem Tag mit Sicherheit nicht ausgepowert“, bedauert Anderbrügge, dass heutzutage Bewegung und Sport im Leben von Kindern und Jugendlichen immer weiter in den Hintergrund rücken.

Ziel der Fußballfabrik sei es daher nicht, Profis auszubilden. „Unser Training ist alters- und leistungsgerecht und wird stets mit einem qualifizierten und intern geschulten Trainerteam durchgeführt. In kleinen Workshops während unserer Veranstaltungen erarbeiten wir gemeinsam mit den Teilnehmenden Themen und Werte, die im Sport und im Leben von Bedeutung sind“. Daher sei er unglaublich stolz gewesen, als er die vierfachen Olympiasiegerin Nicole Uphoff-Selke kennenlernte. Auch im Dressursport seien Disziplin und ein angemessener Umgang mit Sieg und Niederlage erforderlich. „Wir wollen die Kinder auch auf das Leben vorbereiten. Sei es Eigenverantwortung zu übernehmen oder Teamgeist zu entwickeln – Mannschaftssport fördert Sozialkompetenzen, die in allen Bereichen des Lebens relevant sind“.

Camp im August
Andreas Selke bedankt sich bei seinen Vorstandsmitgliedern: “Wir sind stolz eine solche Qualität bieten zu können. Ein besonderer Dank gilt jenen, die an den Camp-Tagen frisch für die Kinder gekocht und geholfen haben, sie zu verpflegen“.
Im August wird die Fußballfabrik nach Anderbrügge erneut bei der SG Altrhein zu Gast sein. Es sind noch Plätze frei! Hierzu können sich alle fußballbegeisterten Jungen und Mädchen anmelden, ganz gleich ob sie aktiv in einem Verein spielen oder, um den Sport mal auszuprobieren. Weitere Informationen finden Interessierte unter https://sgaltrhein.com/ sowie https://www.fussballfabrik.com/

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Fußball, Sport

Schreiben Sie einen Kommentar

5 + 10 =
3 + 6 =
1 + 8 =