Sie sind hier: Home » Fußball » Gastgeber versus Turnier-Favorit

Gastgeber versus Turnier-Favorit

52. Fußball Stadtmeisterschaft Worms 2019: TuS Neuhausen und TSG Pfeddersheim II ziehen ins Finale ein

Von Jürgen Jaap | Das Finale bei der 52. Fußball Stadtmeisterschaft Worms 2019 steht. Samstagabend (18 Uhr) trifft Bezirksligist TSG Pfeddersheim II auf den Gastgeber TuS Neuhausen. Im kleinen Finale (Samstag, 15 Uhr) kreuzen SV Normannia Pfiffligheim und SV Horchheim zuvor die Klingen. „Da war alles drin, was der Fußballsport bieten kann“, fasste Sascha Jeckel, der Spielertrainer des TuS Neuhausen, die zwei Halbfinal-Spiele passend zusammen. Adrenalin, Fehler, Freude, Emotionen, Spannung, Drama, Verwarnungen und tolle Tore. Die Vorschlussrunde hielt sportlich und emotional, was man sich für das prestigeträchtige Turnier kurz vor dem Start in die neue Fußball-Saison erwarten durfte. Es wurde viel gelaufen, geschwitzt, gerackert und vom Ausrichter des Turniers gegen den Bezirksligisten SV Horchheim im rasanten Schlussspurt noch ein Spiel gedreht.

TSG Pfeddersheim II – SV Normannia Pfiffligheim 3:1 (1:0)

„Mit diesem Auftritt kann man zufrieden sein.“ Jens Blüm, der junge Trainer des Bezirksligisten TSG Pfeddersheim II, freute sich nicht allein über den Einzug seiner Mannschaft ins Finale der Wormser Stadtmeisterschaft 2019. Er machte auch einige gefällige Spielzüge seines Teams gegen den spielstarken SV Normannia Pfiffligheim aus. „Wir hatten in Hälfte eins viel Ballbesitz und kamen deshalb zu guten Chancen.“ Allerdings dauerte es lange, ehe Paul Jost eine Ecke zur TSG-Führung eindrückte (35.). Zuvor wurde ein Kopfball von Patrik Brose durch die Pfiffligheimer Abwehr von der Linie gekratzt (5.), und der Lupfer von Marvin Brand über SV-Torwart Bernd Hallermann hinweg kullerte knapp am Pfosten vorbei (18.).

TSG-Neuzugang Christos Bubunaras (aus der A-Jugend des SV Horchheim) bewies im Halbfinale der Wormser Stadtmeisterschaften genau wie seine Mannschaft des Bezirksligisten TSG Pfeddersheim II gegen den gut mithaltenden „Neu“-A-Ligisten SV Normannia Pfiffligheim reichlich Vorwärtsdrang.  Foto: Marcus Diehl

TSG-Neuzugang Christos Bubunaras (aus der A-Jugend des SV Horchheim) bewies im Halbfinale der Wormser Stadtmeisterschaften genau wie seine Mannschaft des Bezirksligisten TSG Pfeddersheim II gegen den gut mithaltenden „Neu“-A-Ligisten SV Normannia Pfiffligheim reichlich Vorwärtsdrang. Foto: Marcus Diehl

Nach dem Wechsel zeigten die Normannen (Blüm: „Eine jederzeit gefährliche Truppe“), wieso der Aufstieg in die A-Klasse letzte Saison nicht von ungefähr kam. Jona Aiglstorfer luchste den Pfeddersheimern im Mittelfeld den Ball ab, sauste davon und flankte auf Stürmer Timo Glaser, der das Leder direkt in die Maschen wuchtete (62.). Obgleich Normannia damit der Treffer des Tages glückte, blieb dennoch die TSG am Drücker. Erst traf Rei Ikemura aus dem Getümmel im SV-Strafraum zur erneuten 2:1-Führung des Favoriten (68.), ehe TSG-Angreifer Paul Jost per Konter mit seinem zweiten Tor kurz vor dem Abpfiff den Einzug ins Endspiel des Turniers klarmachte.

TuS Neuhausen – SV Horchheim 4:2 nach Verlängerung (2:2, 0:1)

„Da war viel Prestige ob der großen Rivalität beider Vereine drin!“ Spielertrainer Sascha Jeckel merkte man auch Minuten nach dem Schlusspfiff und dem ausgelassenen Jubel im Kreise seiner Truppe noch die enormen mentalen Anstrengungen einer Partie an, in der A-Ligist TuS Neuhausen den eine Klasse höher spielenden SV Horchheim in Unterzahl agierend in der Verlängerung in die Knie zwang. Speziell die zweite Stunde der Begegnung brachte manche Turbulenz und Wendung mit sich.

Dabei startete das Spiel, wie man es (eigentlich) erwarten durfte. Horchheim nutzte gleich die erste Chance durch Stürmer Fabio Ranscht zur 1:0-Führung (10.). Doch schon früh deutete Neuhausen bei guten Gelegenheiten von Maurizio Scherer (8., 43.) und Dennis Kavran (21., 30.) an, dass man sich nicht kampflos ergeben wollte. Logische Folge eines leichten Übergewichts der Gastgeber: TuS-Stürmer Sven Varga glich mit einem sehenswerten Solo aus (52.). Hin und her wogte die Partie nun. Erst gab’s für Horchheim einen von TuS-Torwart Fabian Choutis an Nils Höflich verursachten Foulelfmeter, den abermals Fabio Ranscht sicher verwandelte (63.). Dann drückte Steven Junkert einen Abklatscher von SV-Keeper Hendrik Rohde nach sattem Schuss von Marc Sackreuther zum 2:2-Ausgleich ein (70.).

Maurizio Scherer „beackerte“ die Abwehr des SV Horchheim das ganze Spiel über beharrlich. In der Verlängerung gelang dem Stürmer des TuS Neuhausen per knallhart verwandeltem Handelfmeter zum 3:2 die Vorentscheidung im Halbfinale gegen den SVH.  Foto: Marcus Diehl

Maurizio Scherer „beackerte“ die Abwehr des SV Horchheim das ganze Spiel über beharrlich. In der Verlängerung gelang dem Stürmer des TuS Neuhausen per knallhart verwandeltem Handelfmeter zum 3:2 die Vorentscheidung im Halbfinale gegen den SVH. Foto: Marcus Diehl

Der Auftakt für aufregende 50 Rest-Minuten, die TuS Neuhausen in Unterzahl bestreiten musste. Marc Sackreuther ließ sich zu einer Schiedsrichter-Beleidigung hinreißen, was mit dem roten Karton bestraft wurde (72.). Die nominelle Überzahl indes schien Horchheim eher zu hemmen als zu beflügeln. Die Gastgeber gerieten kaum einmal in der regulären Spielzeit in Not. Die Partie ging in die Verlängerung, in der die Gastgeber das Spiel durch zahlreiche gefährliche Konter bestimmten. Einer davon führte zu einem Handelfmeter, den Maurizio Scherer eiskalt einnetzte (103.). Gegen die entblößte SV-Abwehr kam erst Scherer (113.) und schließlich mit dem entscheidenden 4:2 Sven Varga durch (117.). Sascha Jeckel konnte wenig später zufrieden bilanzieren: „Den Sieg haben wir uns durch eine klasse kämpferische Leistung redlich verdient.“

Fußball Stadtmeisterschaft Worms 2019 – Resultate
Viertelfinale:
TSG Pfeddersheim II – TSV Rhenania Rheindürkheim 3:1 nach Verlängerung (1:1, 0:0)
SV Normannia Pfiffligheim – SuK Ataspor Worms 2:0 (1:0)
TuS Neuhausen – TuS Hochheim 3:1 nach Verlängerung (1:1, 1:0)
SV Horchheim – SV Leiselheim 4:2 nach Elfmeterschießen (1:1, 0:1)
Halbfinale:
TSG Pfeddersheim II – SV Normannia Pfiffligheim 3:1 (1:0)
TuS Neuhausen – SV Horchheim 4:2 nach Verlängerung (2:2, 0:1)

Fußball Stadtmeisterschaft Worms 2019 – Spielplan:
Spiel um Platz drei:
SV Normannia Pfiffligheim – SV Horchheim (13. Juli, 15 Uhr)
Finale:
TSG Pfeddersheim II – TuS Neuhausen (13. Juli, 18 Uhr)

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Fußball, Sport

Schreiben Sie einen Kommentar

2 + 5 =
3 + 6 =
8 + 9 =

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung