Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » „Gaußianer“ beim Recherche-Intensivtraining
12.13 Uhr | 26. Oktober 2017

„Gaußianer“ beim Recherche-Intensivtraining

Bildungspartnerschaft zwischen Stadtbibliothek und Gauß-Gymnasium

Das Gauß-Gymnasium und die Stadtbibliothek haben eine Bildungspartnerschaft besiegelt. Stehend von links: Schulleiter Gerrit Mennecke, Lehrerin Catrin Burgemeister und Cordula Schönung während des Recherchetrainings der Schüler.

Das Gauß-Gymnasium und die Stadtbibliothek haben eine Bildungspartnerschaft besiegelt. Stehend von links: Schulleiter Gerrit Mennecke, Lehrerin Catrin Burgemeister und Cordula Schönung während des Recherchetrainings der Schüler.

Großer Andrang herrschte in der Stadtbibliothek. Gleich sechs elfte Klassen des Gauß-Gymnasiums absolvierten dort über drei Tage im Rahmen ihrer Methoden- und Exkursionstage ein intensives Recherche-Training. Mit konzentriertem Blick auf den PC-Bildschirm durchstöberten die Schüler Online-Kataloge, suchten nach verwertbaren Quellen und notierten sich Stichpunkte, nachdem emsig in Büchern geblättert worden war. Im Zeitalter einer wahren Informationsflut sind Lese- und Medienkompetenz zentrale Faktoren beim lebenslangen Lernen. Auch die Stadtbibliothek Worms sieht es deshalb als eine ihrer wichtigsten Aufgaben an, bei Schülern die Lesefähigkeit zu fördern und Kenntnisse der Medienwelt und den kritischen und konstruktiven Umgang mit Informationen zu vermitteln. Kindern und Jugendlichen wird so unabhängig vom Bildungsstand des Elternhauses die Tür zu Informationen geöffnet und sie können Schlüsselqualifikationen für ein lebenslanges Lernen entwickeln.

„Um dieses Ziel langfristig zu verankern, hat die Stadtbibliothek Worms nun auch mit dem Gauß-Gymnasium vertraglich eine Kooperation vereinbart. Ziel der Vereinbarung ist eine bessere Vernetzung zwischen Schule und Bibliothek sowie die Unterstützung der Recherche- und Informationskompetenz der Schüler“, hebt Bildungsdezernent Waldemar Herder hervor. „Die vereinbarte Kooperation sieht u.a. vor, dass die 8. und 11. Klassen jährlich die Bibliothek besuchen und dort gezielt in die Benutzung und die Recherche eingeführt werden“, erläutert Gauß-Schulleiter Gerrit Mennecke. „Wir wollen unsere Schüler damit auf die Universität vorbereiten, wo Literaturrecherche vorausgesetzt wird“, ergänzt Lehrerin Catrin Burgemeister. Außerdem stelle die Bibliothek im Rahmen ihrer Möglichkeiten thematische Medienkisten zur Nutzung im Unterricht zur Verfügung und unterstütze die Schule bei Literatur- und Medienprojekten. Für Schüler mit Facharbeitsthemen biete die Bibliothek individuelle Recherchetermine an, so Cordula Schönung, stellvertretende Leiterin der Stadtbibliothek.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen